iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Zurück in den Hörsaal

orenbeirat der Stadt Worms mit Vertreterinnen und Vertretern der Hochschule Worms geführt hat. Aber dann konnten Margit Gräff-Bens und Gernot Lahr die Hochschule für ihre Idee des Seniorenstudiums gewinnen:
Mit Beginn des Wintersemesters 2019/2020 ab Anfang Oktober können Seniorinnen und Senioren der Stadt Worms einzelne Vorlesungen in den Studiengängen der Hochschule besuchen und sich hierfür als Gasthörerinnen und Gasthörer einschreiben. Mit diesem Angebot sollen Wormser Seniorinnen und Senioren angesprochen werden, die sich wissenschaftlich weiterbilden wollen. Eine Altersbeschränkung gibt es für den Status als Gasthörerin oder Gasthörer nicht.
Abwechslungsreiches Programmangebot aus allen Fachbereichen
Knapp 30 Vorlesungen vom ersten bis vierten Semester haben die Fachbereichs- und Studiengangmanager und ?managerinnen der drei Fachbereiche Informatik, Wirtschaftswissenschaften und Touristik/Verkehrswesen als interessante Themen ausgewählt.
?Programmierung?, ?Datenbanken? und ?Netzwerke mit IT-Sicherheit? können die künftigen Gasthörerinnen und Gasthörer beispielsweise im Fachbereich Informatik belegen.
Wer sich eher für betriebs- und volkswirtschaftliche Themen interessiert, findet Angebote im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften mit seinen Schwerpunkten International Business Administration and Foreign Trade, Steuerlehre, International Management und Handelsmanagement. Beispielvorlesungen in diesem Fachbereich sind ?Investition und Finanzierung?, ?Internationale Wirtschaftspolitik?, ?Einführung Steuerrecht? und ?VWL und Recht?.
Ein besonderer betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt bildet der Fachbereich Touristik/Verkehrswesen, in dem u.a. Grundlagenvorlesungen zu den Themen ?Eventmanagement?, ?Business Travel Management? und ?Hotelmanagement? besucht werden können.
Nähere Informationen zum Gasthörerstudium werden Seniorenbeirat und Hochschule in einem Flyer zusammenstellen, der im Laufe des Monats Juni 2019 zur Verfügung stehen wird. Die Informationen werden auch auf der Webseite der Hochschule abrufbar sein. Ein Antrag auf Ausstellung eines Gasthörerscheins wird rechtzeitig bereitgestellt werden. Auf diesem sind dann auch die Gebühren für die Vergabe des Gasthörerscheins ersichtlich. Rückfragen an der Hochschule Worms beantwortet gerne Alexander Könen, E: koenen@hs-worms.de, T: 06241-509247.
Sowohl die Hochschule als auch der Seniorenbeirat sind an einer Umsetzung dieses Studienprojektes sehr interessiert und hoffen auf eine gute Resonanz.
 

Posted by on 31. Mai 2019.

Categories: Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten