iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Zum Kindersicherheitstag: DLRG appelliert an Eltern zur Aufmerksamkeit am Wasser (FOTO)

 

Zum Kindersicherheitstag am 10. Juni macht die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) auf die Gefahrenquellen für Kinder im und am Wasser und die Folgen mangelnder Elternaufsicht aufmerksam. \“Ob zu Hause am eigenem Pool im Garten oder beim Urlaub an der Küste: Die Gefahren für Kinder und insbesondere solche ohne jegliche Schwimmfertigkeiten werden leider viel zu oft unterschätzt\“, sagt DLRG-Pressesprecher Achim Wiese. \“Es genügen wenige Sekunden der Unaufmerksamkeit, die verheerende Folgen haben können. Das haben uns in den vergangenen Jahren einige – allzu oft – tragische Ereignisse leider bestätigt.\“

Zur aktuell beginnenden Hauptbadesaison zeigt die DLRG nachdrücklich in einem neuen Videoclip (https://www.youtube.com/watch?v=x7-16H2O_6Q) auf, welche dramatischen Folgen aus Unachtsamkeit entstehen. \“Mit unserem Spot möchten wir eindringlich an die Aufmerksamkeit und Aufsichtspflicht der Eltern appellieren: Bleiben Sie bei ihrem Kind! Das Handy kann warten\“, mahnt Wiese.

Der von der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. jährlich ausgerufene Kindersicherheitstag informiert über Gefahrenquellen für Kinder im Alltag und Möglichkeiten der Unfallprävention.

Über die DLRG

Die DLRG ist mit über 1,7 Millionen Mitgliedern und Förderern die größte Wasserrettungsorganisation der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Schirmherr ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Die DLRG ist die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Deutschland. Von 1950 bis 2020 hat sie über 22,7 Millionen Schwimmprüfungen und fast fünf Millionen Rettungsschwimmprüfungen abgenommen. In rund 2.000 Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr rund sechs Millionen Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in Deutschland. Die Kernaufgaben der DLRG sind die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung, die Aufklärung über Wassergefahren sowie der Wasserrettungsdienst. Rund 41.000 Mitglieder wachen jährlich über zwei Millionen Stunden über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern. Mehr Informationen unter dlrg.de.

Über die BAG

Die BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. (Bonn) informiert über die Verhütung von Kinderunfällen, gibt zahlreiche Broschüren zur Kindersicherheit heraus und veranstaltet Fortbildungen. Unterstützt durch u.a. verschiedene Bundesministerien setzt sich die BAG dafür ein, Kinderunfälle zu reduzieren, innovative Präventionsmaßnahmen für Heim und Freizeit sowie Kooperationen auf nationaler und internationaler Ebene voran zu bringen. Mitglieder sind unter anderem Ärzte- und Sportverbände, technische Dienstleister und Rettungsorganisationen. Auch die DLRG ist Mitglied der BAG.

Pressekontakt:

Achim Wiese
Pressesprecher der DLRG
Telefon: 05723-955 441 (Mobil: 0170 909 61 07)
E-Mail: presse@dlrg.de

Original-Content von: DLRG – Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 9. Juni 2021.

Tags: ,

Categories: Bilder, Freizeit & Hobby

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten