iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Zum Ausweitung der Lkw-Maut zum 1.07.2018 erklärt Carsten Taucke, Vorsitzender des BGA-Verkehrsausschusses:

\“Die Ausweitung der Lkw-Maut belastet die
Unternehmen mit weiteren 2,5 Milliarden Euro. Die Gesamtbelastung
wird dann künftig bei deutlich über 7 Milliarden liegen. Die
einseitige Maut-Ausweitung zu Lasten der Wirtschaft konterkariert den
im Prinzip richtigen Gedanken einer sachgerechten Beteiligung aller
Nutzer an den Kosten der Verkehrsinfrastruktur.

Die Unternehmen werden sogar doppelt belastet: jetzt durch die
dreifache Ausdehnung des Streckennetzes und ab Januar 2019 durch die
starke Anhebung der Mautsätze. Angesichts des bereits heute hohen
Kostendrucks ist der Handel gezwungen, zumindest einen Teil der
Kosten an die Verbraucher weiterzugeben. Die Lkw-Maut wirkt somit wie
eine versteckte Steuer für die Endkunden. Bleibt nur zu hoffen, dass
die Einnahmen tatsächlich vollständig in die Ertüchtigung des
Straßennetzes fließen. Hierzu gilt es vordringlich die Planungs- und
Genehmigungsverfahren deutlich zu optimieren.\“

Berlin, 30. Juni 2018

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Juni 2018.

Tags:

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten