iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Zulieferindustrie: Stabilisierung der Perspektiven auf niedrigem Niveau

Das Geschäftsklima der deutschen Zulieferindustrie zeigt sich weiter gedämpft: Einerseits setzte sich aufgrund geringerer Ordereingänge die Talfahrt der aktuellen Geschäftslage fort. Perspektivisch stellt sich aber schon die Frage nach der Bodenbildung. Denn mit Blick auf die Erwartungen für die kommenden sechs Monate lässt sich ? im Gleichklang mit den Geschäftserwartungen im Verarbeitenden Gewerbe ? eine zunehmende Stabilisierung erkennen. Dabei liefern die heterogenen Perspektiven innerhalb der Zulieferindustrie aber weiterhin kein einheitliches Bild. Dies überrascht angesichts der bestehenden Unsicherheiten wenig: Der amerikanisch-chinesische Handelskonflikt hat zunehmend an Schärfe gewonnen. Zudem wurde die Entscheidung über die Einführung von Strafzöllen auf europäische Pkws und Fahrzeugteile von Seiten der USA lediglich verschoben. Damit ist sie noch nicht vom Tisch. Auch bleibt das Ergebnis der anstehenden Europawahl abzuwarten. Die neue EU-Kommission könnte wichtige Impulse für stabilere Rahmenbedingungen setzen.

Der Geschäftsklimaindex Zulieferindustrie wird von der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie ArGeZ in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut, München, ermittelt. Er beruht auf der Befragung von rund 600 Unternehmen und deckt die in der Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie zusammengeschlossenen Branchen Gießerei-Industrie, Aluminiumindustrie, Kunststoffverarbeitung, Stahl- und Metallverarbeitung, NE-Metall-Industrie, Kautschukindustrie sowie Technische Textilien ab.

Der Chart, mit korrigierten saisonbereinigten Daten, steht zum Download unter www.argez.de zur Verfügung.

Über die ArGeZ:

Die Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie (ArGeZ) ist eine Interessengemeinschaft, die rund 9.000 ? vornehmlich mittelständisch geprägte ? Zulieferunternehmen mit rund einer Million Beschäftigte und einem Umsatzvolumen von 218 Milliarden Euro vertritt. Sie wird getragen von sieben Wirtschaftsverbänden:

WirtschaftsVereinigung Metalle e.V., Berlin                                                               | www.wvmetalle.de

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V. (BDG), Düsseldorf             | www.bdguss.de

Gesamtverband der Aluminiumindustrie e.V., Düsseldorf                                         | www.aluinfo.de

Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. (wdk), Frankfurt a.M.   | www.wdk.de

Gesamtverband Kunststoffverarbeitende Industrie e.V. (GKV), Frankfurt a.M.        | www.tecpart.de

WSM Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung e.V., Düsseldorf/Hagen    | www.wsm-net.de

Industrieverband Veredlung-Garne-Gewebe- Technische Textilien, Frankfurt         | www.ivgt.de

Hintergrundinformationen zur ArGeZ:

Die ArGeZ Arbeitsgemeinschaft Zulieferindustrie vertritt 9.000 Zulieferer mit 1 Mio. Beschäftigten und einem Umsatz  von rd. 218 Mrd. Euro. Sie vertritt als Interessensgemeinschaft der Wirtschaftsverbände Kunststoff-, Stahlverarbeitungs-, Guss-, Aluminium-, Textil-, Kautschuk- und Metallindustrie die Belange der zumeist mittelständischen Automobil- und Zulieferfirmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.argez.de.

Posted by on 24. Mai 2019.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten