iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Zu Ostern neue Updates fürs FRITZ!-Heimnetz entdecken (FOTO)

 


Updates für FRITZ!-Produkte

AVM verteilt nicht nur zu Ostern Updates, sondern das ganze Jahr.
Nur dass die neuen FRITZ!OS-Versionen nicht wie Ostereier versteckt
sind, sondern unter \“fritz.box\“ ganz einfach zu finden sind. Seit
Kurzem ist beispielsweise FRITZ!OS 7.10 verfügbar, das für über 50
Neuerungen und Verbesserungen im FRITZ!-Heimnetz sorgt. Um eine neue
FRITZ!OS-Version zu installieren, gibt es drei einfache
Möglichkeiten: Die automatische Update-Funktion, eine Aktualisierung
über die Mesh-Übersicht oder eine Installation über die
Benutzeroberfläche. Mehr Informationen zu den Neuheiten von FRITZ!OS
finden Anwender hier: avm.de/produkte/fritzos

1. Automatische Update-Funktion

Diese Funktion ist die einfachste und komfortabelste Möglichkeit,
sein Heimnetz auf dem neuesten Stand zu halten. Standardmäßig werden
bei allen FRITZ!-Produkten notwendige Updates automatisch
eingespielt. Anwender können aber noch einen Schritt weiter gehen und
alle neuen FRITZ!OS-Versionen automatisch installieren. Dazu öffnet
man einfach in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box den Menüpunkt
\“System\“ und wählt unter \“Auto-Update\“ den Punkt \“Stufe III\“ aus. Im
WLAN Mesh von FRITZ! übernehmen auch FRITZ!Repeater und
FRITZ!Powerline-Geräte diese Einstellung und spielen Updates
automatisch selbst ein.

2. Update über die \“Mesh-Übersicht\“

Die Mesh-Übersicht der FRITZ!Box stellt alle FRITZ!-Produkte
grafisch dar. Ist ein Update verfügbar, wird es direkt unter dem Bild
des jeweiligen Produkts angezeigt. Jetzt nur noch draufklicken und
das Update installiert sich ganz automatisch. Sollten FRITZ!Repeater
oder FRITZ!Powerline-Geräte vor dem Update über eine FRITZ!OS-Version
niedriger als FRITZ!OS 7 verfügt haben, müssen sie nach dem Update
noch kurz per Knopfdruck ins WLAN Mesh eingebunden werden.

3. Update über Benutzeroberfläche

Unter \“fritz.box\“ können Anwender auf die Benutzeroberfläche der
FRITZ!Box zugreifen. Die Suche nach einem neuen FRITZ!OS wird unter
dem Menüpunkt \“System –>Update\“ angestoßen. Gibt es eine neue
Version, kann das Update auch gleich dort gestartet werden. Dasselbe
gilt für FRITZ!Repeater (fritz.repeater) oder FRITZ!Powerline-Geräte
(fritz.powerline).

Zur Presseinformation:
https://avm.de/index.php?id=43810&L=0

Pressefotos zu dieser Meldung:
https://avm.de/pressefotos/fritzbox/

Über AVM:
http://avm.de/ueber-avm

Pressekontakt:
Urban Bastert
Leiter Kommunikation
Telefon 030 39976-242
presse@avm.de
http://twitter.com/avm_presse

Original-Content von: AVM GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 16. April 2019.

Tags: ,

Categories: Bilder, Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten