iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ZTE präsentiert die kommerzielle Einsatzbereitschaft seiner 5G Ende-zu-Ende-Anwendungen auf dem MWC Shanghai 2019

Die ZTE Corporation
(H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ), ein führender
Anbieter von Telekommunikations-, Unternehmens- und
Verbraucher-Technologielösungen für das mobile Internet, zeigt auf
dem Mobile World Congress (MWC) Shanghai 2019 die neuesten
kommerziellen Entwicklungen im Bereich 5G End-to-End-5G-Technologie .

ZTE verfolgt das Prinzip, 5G-Networking mit den vier
Grundrechenarten – Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division
– zu ermöglichen. Auf der Messe stellt das Unternehmen eine Reihe
von 5G-Terminals für 5G-End-to-End-Lösungen, vollständige 5G- und
4G- Abdeckungsszenarien, kommerzielle 5G-Anwendungen,
KI-Netzintelligenz, On-Demand-Netze, offene 5G-Ökologien sowie
weitere ausgewählte Anwendungen vor. Die Botschaft dabei lautet: ZTE
ist für den Aufbau kommerzieller End-to-End-Netze im 5G-Standard
bereit.

ZTE strebt den Aufbau eines idealen 5G-Netzes unter Befolgung des
\“Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division\“-Prinzips an.

– Subtraktion: Mit der minimierten UniSite-Lösung wird ein
\“erstklassiges einfaches Netzwerk\“ aufgebaut . Sie bietet
differenzierte und angepasste Lösungen für verschiedene Szenarien,
z. B. für Ballungszentren, Innenbereiche, stark frequentierte
Straßen, allgemeine Stadtgebiete und
Hochgeschwindigkeit-Eisenbahntunnel. Das Ultra-Band-Radio (UBR)
integriert drei Mainstream-Frequenzbänder: 900 MHz, 1800 MHz und
2100 MHz, was den Einsatz von Netzequipment um zwei Drittel
reduziert. In Verbindung mit der integrierten RRU lassen sich über
eine einzelne Antenne vor Ort Sub3GHz-Frequzenzen im
2/3/4/5G-Multifrequenzband unterstützen und der Einsatz von
Antennen vereinfachen.Mit Blick auf die langfristige Koexistenz und
integrierte Evolution von 4G und 5G wird die erste Basisstation der
Branche eingeführt, die sowohl 4/5G Dual-Mode als auch 5G NSA (non
stand-alone) und SA (stand-alone) Dual-Mode unterstützt. Das
bedeutet, dass Betreiber durch ein 3-Mode-Hardware-Netz die
Komponenten langfristig einsetzen können.Um den Anforderungen von
Betreibern hinsichtlich gemeinsamer Nutzung und gemeinsamem Aufbau
von Basisstationen gerecht zu werden, wird außerdem eine
hochintegrierte Dual-200 MHz Basisstation mit großer Bandbreite
eingeführt, sodass der Investitionsaufwand insgesamt reduziert und
die kommerzielle Nutzung von 5G beschleunigt werden kann.Um die
gesamte Netzarchitektur zu vereinfachen, führt ZTE eine
standardübergreifende IT BBU-Plattform mit ultragroßer Kapazität
ein, die eine Multi-Mode-Netzintegration und die langfristige
Evolution durch das einfachste Basisband unterstützt.ZTE führt
ebenfalls das branchenweit erste kommerzielle 5G Common Core ein.
Es unterstützt die vollständige Integration von und den
vollständigen Zugriff auf 2/3/4/5G/Festnetz, 3GPP R15 SA sowie NSA
und reduziert den Investitionsaufwand für Carrier um 40
Prozent.Darüber hinaus wird ein vereinfachtes und flexibles
Transportnetz aufgebaut. Die Netzebenen sind vereinfacht, aber
bieten eine hochintegriertes All-in-One-Produkt. Die herkömmliche
Protokollarchitektur wurde von sechs auf vier Ebenen vereinfacht,
sodass die Diensterbringung schnell integriert werden kann.
Außerdem werden verschiedene innovative Technologien zur
Netzautomatisierung eingesetzt, um eine schnelle Fehlerortung zu
ermöglichen.Der selbst entwickelte 3-in-1-Chip integriert FlexE, NP
(Netzwerkprozessor) und SA (Switching Access), um den
Stromverbrauch der Ausrüstung um mehr als 40 Prozent pro Gigabit zu
reduzieren.

– Addition: Einführung von MEC zur Edge-Aktivierung sowie von KI für
die Netzintelligenz. ZTE MEC unterstützt den integrierten Zugriff
auf Drahtlosnetze und Festnetze sowie 4G/5G/WLAN-Mehrfachsysteme,
was die Erkennung offener Drahtlosnetze für industrielle
5G-Anwendungen ermöglicht. Die Dual-Core Cloud-Plattform sorgt für
eine bessere Ressourcennutzung.Die vollständige Serie der
MEC-Server von ZTE kann verschiedenen Anwendungsszenarien angepasst
werden und unterstützt die Hardware-Beschleunigung, um den
Anforderungen von extrem niedriger Latenz und extrem hoher
Bandbreite der Edge Services gerecht zu werden sowie den
Ressourcenverbrauch der CPU und die Footprint-Anforderungen zu
reduzieren. Eine Serien von KI-Engines, die ZTE selbst entwickeltt
hat, kommt in sämtlichen 5G-Szenarien zum Einsatz, um Zero-Touch,
schnelle Fehlerortung und Selbstoptimierung von Netzen zu erreichen
sowie ein sich eigenständig entwickelndes KI-basiertes Drahtlosnetz
zu ermöglichen.

– Division: Um Netze wiederzuverwenden, die Kosten für den Aufbau
sowie für Betrieb und Instandhaltung zu senken, die Anzahl
fehlerhafter Anwendungsversionen zu reduzieren und die
Online-Geschwindigkeit zu steigern, macht ZTE ausgiebigen Gebrauch
von Network-Slicing. ZTEs 5G-Slicing-Store kann bedarfsgerecht
zugeschnitten und angepasst werden. Dadurch können mehrere
vertikale Kunden mit tausenden von unterschiedlichen Diensten in
einem Netz gleichzeitig versorgt werden.

– Multiplikation: Ein 5G-Netz wird mit der Anzahl der vertikalen
Branchen multipliziert, die es inverschiedenen Network Slices
unterstützt. Gemeinsam mit KI, Cloud Computing, Big Data, Edge
Computing und dem Internet der Dinge wird 5G in sämtlichen
vertikalen Branchen angewendet und erweitert so den neuen Blue
Ocean von 5G-Diensten.

Mit der Vergabe der kommerziellen 5G-Lizenzen in China haben ZTE
und die drei großen chinesischen Mobilfunkbetreiber mit dem Roll-out
des 5G-Netzes begonnen. Auf dem MWC Shanghai 2019 wird ZTE an den
Ständen der drei großen Mobilfunkbetreiber diverse 5G-Anwendungen
präsentieren, wie z. B. eine Multi-User-MIMO-Demonstration in
kommerzieller 5G-Netzumgebung, eine 5G mmWave 16-Kanal 4K
HD-Video-Demonstration, ferngesteuertes autonomes Fahren, präzise
Roboterfernsteuerung, 5G+AR holografische Kommunikation und
Interaktion im virtuellen Bereich sowie 5G Mobiltelefone mehrerer
Marken mit Cloud-Spielen, die über ZTEs kommerzielle Ausrüstung der
neuen 5G-Luftschnittstelle laufen.

Außerhalb der Ausstellungshalle wird ZTE reibungslose
Service-Erfahrungen bieten, wie z. B. 8K VR-Live-Übertragungen und 16
HD-Videokanäle. Außerdem können Kunden das Forschungs- und
Entwicklungscenter von ZTE in Shanghai besuchen. Der Fokus wird auf
sechs wichtigen industriellen 5G-Anwendungen liegen, die nur darauf
warten, im kommerziellen Netz eingesetzt zu werden. Dazu zählen u. a.
extrem klare 5G+8K Live-Übertragungen, 5G 360?-Videoanalyse,
5G-Patrouillenroboter, cloudbasiertes ferngesteuertes
XR-Kooperationssystem , VR-Klassenzimmer und eine selbst entwickelte
AR-Plattform.

Darüber hinaus wird ZTE auf dem MWC Shanghai 2019 erstmals eine
Reihe diversifizierter 5G-Terminals vorstellen, darunter ein
5G-Smartphone, 5G-Indoor-Router, 5G-Outdoor-Router, mobile
5G-WLAN-Router, ein 5G-Ethernet Box, 5G-Module, usw.

ZTE setzt sich dafür ein, die digitale Transformation der gesamten
Branche voranzutreiben und die intelligente Konnektivität zu
ermöglichen. Das Smartphone ZTE Axon 10 Pro 5G und der ZTE 5G Indoor
Router MC801 ermöglichen auf dem MWC Shanghai 2019 unglaubliche 5G
AR-Erfahrungen, Cloud-Gaming, 4K Videos und ultraschnelle
Geschwindigkeiten sowie extrem klare 5G+8K Live-Übertragung, 5G
Rundum-Videoanalyse, 5G Patrouillenroboter, cloudbasiertes
ferngesteuertes XR-Kooperationssystem, ein VR-Klassenzimmer und
weitere vielversprechende industrielle Anwendungsszenarien im
5G-Netz. Sie präsentieren eine moderne mobile Interneterfahrung, die
auf vollständiger Szenenabdeckung, umfangreicher Verbindung und
geringer Latenz im 5G-Zeitalter basieren.

Gleichzeitig stellt ZTE sein IoT-Portfolio vor, das für drei
vertikale Kategorien konzipiert ist: Privatpersonen, Fahrzeuge und
Haushalte. Das Portfolio zeichnet ein Zukunftsbild eines
intelligenteren Lebens im Hinblick auf persönliche Sicherheit,
intelligentes Wohnen, intelligentes Reisen, Fahrzeug- und
Asset-Tracking, Sprachassistenten, Mesh-Router, T-Box,
IoT-Anwendungen für C-V2X (zellulares Fahrzeug-zu-Objekt-und
Fahrzeug-zu-Netzlösungen) und vieles mehr.

ZTE Axon 10 Pro 5G wurde im ersten Halbjahr von 2019 bereits in
China, Deutschland, den VAE, Finnland und Österreich angekündigt.
Aktuell ist es in Finnland und den VAE verfügbar. Mit der Vergabe der
5G-Lizenzen in China wird das ZTE Axon 10 Pro 5G bereits im Juli auch
Kunden in China zur Verfügung stehen.

Im Rahmen seines Engagements für die Förderung der kommerziellen
Bereitstellung von 5G arbeitet ZTE mit weltweit über 60 Betreibern im
Bereich 5G zusammen. ZTE verfügt über 200 strategische Partner aus
den Bereichen intelligente Fertigung, neue Medien, Internet der
Fahrzeuge und intelligente Netze. ZTE kann End-to-End 5G-Lösungen
bereitstellen und ist somit für die enge Zusammenarbeit mit
Branchenpartnern bereit, um 5G-Service-Anwendungen und entsprechende
Praktiken aktiv zu fördern und so die digitale Transformation
vertikaler Branchen zu erleichtern.

Informationen zu ZTE

ZTE ist ein Anbieter von modernen Telekommunikationssystemen,
mobilen Endgeräten und Netzwerklösungen für Mobilfunkbetreiber,
Unternehmen, öffentliche Einrichtungen und private Anwender. Das
Unternehmen entwickelt für seine Kunden integrierte, durchgängige
Innovationen für hervorragende und hochwertige Produkte im
Konvergenzbereich der Telekommunikations- und
Informationstechnologie. ZTE ist an den Börsen Hongkong und Shenzhen
notiert (H-Aktienkürzel 0763.HK / A-Aktienkürzel 000063.SZ) und
liefert anwenderoptimierte Produkte und Services an über 500
Netzbetreiber in mehr als 160 Ländern. ZTE investiert mindestens zehn
Prozent seines Jahresumsatzes in Forschung und Entwicklung und spielt
eine wichtige Rolle in einer Reihe internationaler Gremien zur
Entwicklung internationaler Standards. Als Unternehmen, das der
Corporate Social Responsibility (CSR) große Bedeutung beimisst, ist
ZTE Mitglied des UN-Netzwerkes Global Compact. Weitere Informationen
finden Sie unter www.zte.com.cn

Pressekontakt:
e:
Margaret Ma
ZTE Corporation
Tel.: +86 755 26775189
E-Mail: ma.gaili@zte.com.cn

Original-Content von: ZTEWelink Technology Co., LTD., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 26. Juni 2019.

Tags:

Categories: Computer, Telekommunikation

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten