iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Zahl der Woche von aposcope / Nahrungsergänzungsmittel werden in der Apotheke immer wichtiger

Obwohl Nahrungsergänzungsmittel (NEM) nicht unumstritten sind,
werden sie immer beliebter. Die steigende Nachfrage hat auch Einfluss auf das
Apothekengeschäft, zeigen Ergebnisse einer aposcope-Studie unter 502
Apotheker*innen und PTA. Demnach wird das NEM-Geschäft laut 73 % der Befragten
immer wichtiger. Aber: Apothekerinnen und Apotheker sind skeptischer als PTA.

Ob Kapseln, Pulver, Tabletten oder Trinkampullen: Nahrungsergänzungsmittel
genießen in der Apotheke einen besonderen Stellenwert. Dieser ist laut der
aposcope-Studie in den letzten fünf Jahren gestiegen. So gaben 66 % der
befragten Apotheker*innen an, dass die Bedeutung des Geschäfts mit
Nahrungsergänzungsmitteln zugenommen hat, bei den PTA sind es sogar 80 %. Für
mehr als drei Viertel (76 %) der Umfrageteilnehmer*innen hat das NEM-Geschäft in
der Apotheke demnach eine eher hohe bis sehr hohe Bedeutung.

Darüber hinaus sind Nahrungsergänzungsmittel nicht nur bei Verbrauchern beliebt.
Die Mehrheit des Apothekenpersonals (81 %) sieht darin ebenfalls eine sinnvolle
Ergänzung der allgemeinen Ernährung. Auch hierbei sind Apotheker*innen jedoch
zurückhaltender als die teilnehmenden PTA. Bei Letzteren betrachten 86 % Mittel
wie Vitaminkapseln, Mineralstofftabletten und Co. als Bereicherung für die
Ernährung. Von den Apotheker*innen in der Umfrage teilen diese Meinung lediglich
75 %.

Die Ergebnisse zur \“Zahl der Woche\“ wurden im Rahmen der neuen aposcope-Studie
\“Nahrungsergänzungsmittel in der Apotheke 2019: Was ist gefragt, was wird
empfohlen?\“ mit 502 verifizierten Apotheker*innen und PTA erhoben. Die gesamte
Studie mit weiteren aufschlussreichen Informationen rund um
Nahrungsergänzungsmittel erscheint am 4. November 2019, die Studienergebnisse
können noch bis zum 3. November 2019 zum Vorverkaufspreis von 590,00 Euro netto
unter https://marktforschung.aposcope.de erworben werden.

Über aposcope

Wir erheben und analysieren Daten von Apothekerinnen, Apothekern und PTA. Ein
eigenes Online-Panel aus mehr als 2.000 Apothekeneigentümern und -mitarbeitern
ermöglicht Unternehmen und Organisationen, die am Apothekenmarkt interessiert
sind, die Perspektive des pharmazeutischen Personals einzunehmen. aposcope
vertieft das Verständnis für den Zielmarkt und hilft, effiziente Entscheidungen
zu treffen. aposcope ist ein Marktforschungsangebot der EL PATO Medien GmbH, die
in Berlin mit mehr als 60 Mitarbeitern Medien und andere Formate für den
deutschsprachigen Gesundheitsmarkt betreibt.

Pressekontakt:
aposcope
WeWork Sony Center
Kemperplatz 1 Building A
10785 Berlin

Telefon: +49 – 30 – 80 20 80 531
E-Mail: presse@aposcope.de

Original-Content von: APOTHEKE ADHOC, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Oktober 2019.

Tags:

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten