iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

YOUTH – Größter Gewinner beim zweiten Asian Brilliant Stars in Berlin

Am 21. Februar wurden die Gewinner des
2. Asian Brilliant Stars in Berlin bekannt gegeben. YOUTH, der
neueste Film des chinesischen Regisseurs Feng Xiaogang, war der
größte Gewinner bei der diesjährigen Preisverleihung.

Feng Xiaogangs Film YOUTH, der bereits 2017 beim Internationalen
Filmfestival in Toronto in der Sparte Spezialvorstellungen
vorgestellt wurde, spielte in China mit über 157 Millionen USD (1
Milliarde Yuan) Rekordsummen ein und liegt damit noch vor dem
Animationsfilm COCO von PIXAR. \“Feng verwendet traditionelle
Handwerkskunst und zeichnet ein atemberaubendes historisches Gemälde
auf, mit tiefen menschlichen Dramen, die die Tugenden und Fehler der
Chinesen widerspiegeln\“ (Variety). YOUTH erhielt auf dem Asian
Brilliant Stars drei Auszeichnungen: Feng Xiaogang erhielt den
Spezialpreis der Jury, Yan Geling bekam den Preis als Bester
Drehbuchautor und die Hauptdarstellerin Zhong Chuxi bekam den Preis
als Bestes asiatisches Nachwuchstalent.

Der Preis als Bester Regisseur ging an Samuel Maoz für seinen
neuen Film FOXTROT. Bei den 74. Internationalen Filmfestspielen
Venedig gewann dieser Film bereits den Großen Jurypreis Silberner
Löwe und für die Oscarverleihung 2018 ist er als israelischer Beitrag
als Bester fremdsprachiger Film eingereicht.

Chutimon Chuengcharoensukying gewann den Preis als Beste
Schauspielerin für ihre Rolle in BAD GENIUS, der 2017 ein
Kassenerfolg in Asien war und von Kritikern hoch gelobt wurde.
Chutimon Chuengcharoensukying war dieses Jahr bereits für ihre
Hauptrolle im Film DIE TOMORROW auf der 68. Internationalen
Filmfestspielwoche in Berlin, wo sie in der Sektion \“Forum\“ nominiert
war.

Der Preis als Bester Schauspieler ging an Chang Chen für seine
Hauptrolle in BROTHERHOOD OF BLADES II: THE INFERNAL BATTLEFIELD.
Chang Chen ist am besten bekannt für seine Rollen in A BRIGHT SUMMER
DAY von Edward Yang, THE ASSASSIN von Hou Hsiao-hsien und CROUCHER
TIGER, HIDDEN DRAGON von Ang Lee.

Zhang Yang gewann für sein Werk PATHS OF THE SOUL den Preis als
Bester Produzent. Zhang schrieb das Drehbuch, führte Regie und
produzierte den Film, der die Geschichte von 11 tibetanischen
Dorfbewohnern erzählt, die sich auf eine einjährige 1200 km lange
Pilgerreise begeben.

Die Jury traf ihre Auswahl aus 19 nominierten Filmen. Zur Jury
gehörten dieses Jahr der südkoreanische Regisseur Kim Ki Duk, der
iranische Schauspieler Babak Karimi, der frühere Präsident der Hong
Kong Film Awards Mandfred Wong, der japanische Produzent Shozo
Ichiyama, der deutsche Schauspieler Moritz Bleibtreu und der
chinesische Regisseur Cao Baoping. Kim Ki Duk ist diese Woche auch
mit seinem Film HUMAN, SPACE, TIME AND HUMAN in Berlin, der in der
Sektion Panorama auf der diesjährigen Berlinale nominiert ist. Babak
Karimi spielt die Hauptrolle in INVASION, einem weiteren Beitrag auf
der diesjährigen Berlinale.

Feng Xiaogang sagte auf der Veranstaltung: \“Der Asian Brilliant
Stars bietet uns als asiatischen Filmemachern die Möglichkeit, uns
gegenseitig kennenzulernen und auszutauschen. Die Filme von Kim Ki
Duk gefallen mir sehr gut, ich hatte bislang jedoch nicht die
Gelegenheit, ihn persönlich kennenzulernen. Der Asian Brilliant Stars
gibt uns die Möglichkeit des Dialogs – einen Dialog, den wir auch in
Zukunft weiterführen werden.\“

Kim Ki Duk meinte: \“Auf den \“Big Three\“ der Filmfestivals wurden
in den letzten Jahren viele hervorragende asiatische Filme
ausgewählt. Was der Asian Brilliant Stars zusätzlich bietet, ist eine
asiatische Perspektive der Filmeauswahl und eine stärkere Stimme für
asiatische Filmemacher.\“

Richard Shen, Generalsekretär der Asian Film and Television
Promotion, glaubt, dass \“der Asian Brilliant Stars nicht nur eine
Preisverleihung, sondern eine Plattform ist, um asiatische Filme zu
fördern und eine Brücke zwischen Asien und dem Rest der Welt zu
bauen. Damit die asiatische Kultur mehr weltweiten Einfluss bekommt,
ist auch ein interner Dialog nötig.\“

Die auf dem 2. Asian Brilliant Stars Awards verliehenen Preise:
Feng Xiaogang: Spezialpreis der Jury für YOUTH
Samuel Maoz: Preis
als Bester Regisseur für FOXTROT Chutimon Chuengcharoensukying: Preis
als Beste Schauspielerin für BAD GENIUS Chang Chen: Preis als Bester
Schauspieler für BROTHERHOOD OF BLADES II: THE INFERNAL BATTLEFIELD
Yan Geling: Preis als Bester Drehbuchautor für YOUTH
Zhang Yang:
Preis als Bester Produzent für PATHS OF THE SOUL Zhong Chuxi: Preis
als Bestes asiatisches Nachwuchstalent für YOUTH

Die nominierten Filme auf dem 2. Asian Brilliant Stars:
Brotherhood of Blades II: The Infernal Battlefield (China)
Wolf Warriors II (China)
Path of The Soul (China)
Our Time Will Come (China)
Chasing the Dragon (China, Hongkong)
Love Education (China, Hongkong)
The Day After (Südkorea)
I Can Speak (Südkorea)
Anarchist from Colony (Südkorea)
Grain (Türkei, Deutschland, Frankreich, Schweden)
Foxtrot (Israel, Deutschland, Frankreich)
Dangal (Indien)
Pauwi Na (Philippinen)
What a Wonderful Family! (Japan)
The Third Murder (Japan)
Mumon: The Land of Stealth (Japan)
A Man of Integrity (Iran)
Youth (China)
Bad Genius (Thailand)

Photo – https://mma.prnewswire.com/media/645038/Asian_Brilliant_Stars
_Berlin.jpg (https://mma.prnewswire.com/media/645038/Asian_Brilliant_Stars_Berlin.jpg)
Photo – https://mma.prnewswire.com/media/645026/Asian_B
rilliant_Stars_Feng_Xiaogang.jpg (https://mma.prnewswire.com/media/645026/Asian_Brilliant_Stars_Feng_Xiaogang.jpg)
Photo – https://mma.prnewswire.com
/media/645028/Asian_Brilliant_Stars___Feng_Xiaogang___Kim_Ki_Duk.jpg (https://mma.prnewswire.com/media/645028/Asian_Brilliant_Stars___Feng_Xiaogang___Kim_Ki_Duk.jpg)

Pressekontakt:
Harper Zhu
yuqing@fortissimofilms.com

Olivia Li
+8615650715550
olivia.li@fleishman.com

Original-Content von: Asian Brilliant Stars, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. Februar 2018.

Tags:

Categories: Kunst & Kultur

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten