iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Wo Google, Microsoft, WordPress und Drupal gemeinsam in die Zukunft schauen

Außergewöhnliche Talks und Panels, besondere Kooperationen und eine nie dagewesene Symbiose von \“Open Web\“-Projekten erwarten die Besucher ab dem 10. September 2018 in Darmstadt. Im Jahr 2017 wurde bekannt, dass die internationale Drupal Association in Europa keine Konferenzen mehr ausrichten wird. Als Reaktion darauf beschlossen Mitglieder der deutschen Drupal-Community und der deutsche Verein Drupal e.V., für eine Ersatzveranstaltung zu sorgen. Das Ziel war hierbei, ein nachhaltiges und wirtschaftlich stabiles Äquivalent zu einer DrupalCon in Europa zu schaffen. Die besondere Herausforderung bei der Ausrichtung dieser Großveranstaltung war, so erdfisch Geschäftsführer Stefan Auditor, zunächst die Finanzierung ohne vorhandene Ressourcen zu stemmen. Denn bislang konnte der internationale Drupalverband die Veranstaltungen in Europa vorfinanzieren und trug das wirtschaftliche Risiko.

Spannend gestaltete sich die Planung und Umsetzung der \“Drupal Europe\“. Nie zuvor war die Bereitschaft der Community zum Mitwirken so groß. Im Kern-Organisations-Team beispielsweise befinden sich \“Drupalisten\“ aus acht Nationen und drei Kontinenten. Das Programm der Drupal Europe kann sich sehen lassen. Namhafte Gäste wie Kai Riecke, CTO bei Burda, Michael Godeck, Business Analyst bei Pfizer oder Rocket.Chat Erfinder Gabriel Engel referieren über ihre Open-Source-Projekte, Möglichkeiten und Erfahrungen.

Besonderes Highlight ist das gemeinsame Panel von WordPress-Gründer Matt Mullenweg, Google Global Product-Expertin Barb Palser und Drupal-Gründer Dries Buytaert. Drupal fördert damit erstmals aktiv die Interaktion und Kooperation zwischen verschiedenen Open-Source Systemen. Die \“Open Web Lounge\“ bietet während der Veranstaltung eine einzigartige Plattform zum Austausch und zur Kommunikation aller \“CMS Communities\“. In dieser Form und Ausprägung, auch durch die Besonderheit des Sponsorings von Open-Web Gigant \“Automattic\“, gab es so etwas auf einer Drupal-Veranstaltung noch nicht.

\“Wir wollen zeigen, dass wir auch über Drupal hinausschauen und wir den Austausch mit anderen Open-Source-Programmen wertschätzen\“, so erdfisch Geschäftsführer und Vorstand des Drupal e.V. Stefan Auditor.

In diversen Talks und Workshops werden die klassischen Entwicklerthemen besprochen und natürlich das CMS Drupal weiterentwickelt werden. Das so genannte \“Mentoring\“, also die Betreuung und Heranführung an Drupal für Einsteiger, wird in den fünf Tagen des Kongresses ebenfalls wieder ein großes Thema sein.

Posted by on 27. August 2018.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten