iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Wo einst ein Birnbaum stand: ZDF-Dokuüber Ribbeck im Havelland (FOTO)

 


Im Fontane-Jahr 2019 zieht es Tausende Besucher in ein kleines
Dorf in Brandenburg – nach Ribbeck. Dass Theodor Fontanes Gedicht aus
dem Jahr 1889 über \“Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland\“ auch
heute noch den kleinen Ort neun Kilometer nordwestlich von Nauen
prägt, zeigt die ZDF-Dokumentation \“Ribbeck im Havelland – Wo einst
ein Birnbaum stand\“. Die Dokumentation steht am Donnerstag, 30. Mai
2019, ab 11.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung und ist an
Christi Himmelfahrt um 19.15 Uhr im ZDF zu sehen.

Der Film von Bettina Warken und Katrin Lindner stellt unter
anderem Christian von Ribbeck vor, der vor zwei Jahren in den Ort
zog, der seinen Namen trägt: von Wiesbaden nach Ribbeck, von der
Stadt aufs Land. Mit seinem Zuzug ist sichergestellt, dass es die von
Ribbecks in Ribbeck auch weiter gibt. Sein Onkel hatte diesen Weg
bereits nach der Wende geebnet. Christian von Ribbeck tritt nun in
dessen Fußstapfen und verkauft Birnenschnaps und Birnenessig. Das
Schloss, in dem vor neun Generationen sein Vorfahr lebte, der Fontane
zu dem berühmten Gedicht inspiriert haben soll, gehört allerdings
nicht mehr den von Ribbecks, sondern dem Landkreis.

In diesem Schloss macht sich der 200. Geburtstag von Theodor
Fontane in diesem Jahr vielfach bemerkbar – im Museum, im
Veranstaltungsprogramm und sogar auf dem Teller: Koch Rico Schulz
serviert \“Fontanes Sonntagsbraten\“ für fast 100 Gäste – ganz im
Zeichen des Dichterfürsten, der so gespeist haben soll. Und während
Ilja Richter im ersten Stock Geschichten von Fontane vorliest,
schwitzt Rico Schulz in der Küche.

Das Dorf lockt viele Touristen, weil es als Sehnsuchtsort gilt.
Und auch für Kinder aus Brandenburg ist der Besuch ein Muss: In der
Alten Schule können sie die Luft der Fontane-Zeit schnuppern. In der
ehemaligen Wäscherei gegenüber vom Schloss zeigt Marina Wesche, dass
man heutzutage von Fontane leben kann: Sie verkauft nicht nur Torten
– natürlich mit Birnen -, sondern neuerdings auch noch ein Kinderbuch
über Ribbeck.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, 06131 –
70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/ribbeck

Sendungsseite: https://ly.zdf.de/n8F/

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Mai 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten