iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

\”Wir wollen den Standort fördern\”: Ehemalige Hoteliers mit neuer Mission

Zwei ehemalige Hoteliers, eine gemeinsame Mission: Peter Jost und Andreas Graf haben sich nach vielen Jahren als Gastgeber in Mönchengladbach – Peter Jost im Hotel Elisenhof, Andreas Graf im Best Western – zusammengetan und das Unternehmen HMS – Hospitality Management Solutions gegründet. HMS konzentriert sich vor allem auf die Beratung von Investoren, Hoteliers und der öffentlichen Hand bei der Konzeption, der Entwicklung und dem Betrieb unter anderem von Hotel- und Tourismusprojekten.

\”Wir haben beide jahrelange Erfahrung in der Führung gastgewerblicher Betriebe. Dieses Wissen setzen wir jetzt ein, um unseren Auftraggebern das Leben zu erleichtern und sie dabei zu unterstützen, ihre unternehmerischen Ideen erfolgreich umzusetzen. Das kann die Modernisierung eines Hauses sein, das kann aber auch die Errichtung von Services Apartments oder die Standortsuche und der Betrieb eines Hotels sein\”, sagt Peter Jost.

Jost und Graf haben bereits eine Reihe an Projekten umgesetzt, auch in Mönchengladbach. In der Stadt werden sie sich auch in Zukunft an solchen Maßnahmen beteiligen, sei es als Berater für Investoren oder als Betreiber. Das sei oftmals die Nachfrage des Marktes, betont Peter Jost: \”Viele Investoren suchen einen Partner, der von der ersten Planung bis zum späteren operativen Betrieb sämtliche Schritte übernehmen und professionell abbilden kann. Dabei erwarten sie aber auch, dass sich dieser Partner in dem Metier perfekt auskennt und ohne große Einarbeitungszeit tätig werden kann, ob bei einer baulichen Modernisierung, der Eröffnungsphase oder auch der Suche nach geeigneten Führungskräften.\”

Die Region habe großes Potenzial für solche Projekte, sagt Andreas Graf. \”Mönchengladbach ist eine stark wachsende Stadt mit einer boomenden Bauwirtschaft und vielen Ideen, den Tourismussektor weiterzuentwickeln. Also brauchen lokale Verantwortliche genauso wie nationale und internationale Investoren einen Ansprechpartner vor Ort, der sie bei allen Fragestellungen begleiten kann.\” Dafür greifen die HMS-Macher bei Bedarf auf ein etabliertes Netzwerk verschiedener Spezialisten zurück, etwa aus dem Bau- und Immobilienbereich. Auf diese Weise übernehmen Jost und Graf auch die gesamte Revitalisierung von Hotels, Tourismuseinrichtungen oder Tagungsstätten. \”Es gibt viele Immobilien und Anlagen, die in die Jahre gekommen sind, aber wiederbelebt werden können. Wir gehen so weit, dass wir nach dem Umbau und der Neukonzeption auch den laufenden Betrieb übernehmen, sei für einen Eigentümer oder unter eigener Flagge\”, beschreibt Andreas Graf.

Sei das nicht möglich oder erwünscht, kann HMS auch bei Nutzungsänderungen beraten und diese durchführen. Das kann beispielsweise bedeuten, dass ein altes Hotel abgerissen wird, um aus dem Grundstück Bauland für Wohnimmobilien oder Gewerbeobjekte zu machen. \”Das passt zu unserem weiteren Schwerpunkt. In der Unternehmensgruppe konzentrieren wir uns auch auf die Entwicklung und Vermarktung von gehobenen Grundstücken und Objekten sowie Neubausiedlungen\”, sagt Peter Jost.

Beide Gründer bekennen sich zum Standort Mönchengladbach als unternehmerische und private Heimat. \”Das ist für uns eine emotionale Verbindung, um die Stärken der Stadt als Herz des linken Niederrheins weiter herauszustellen und zu fördern. Die Möglichkeiten des Standorts sind sehr groß. Dazu wollen wir unseren Teil beitragen\”, stellt Andreas Graf heraus.

Posted by on 28. März 2019.

Tags: , , , , , , , , ,

Categories: Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten