iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Winter-Opening auf der Schwemmalm Ulten

 

Nicht weit von Meran entfernt liegt das Ultental mit seiner zauberhafte Winterwelt aus dichten Wäldern, uralten Berghöfen an den Hängen, verschneiten Almen und den Dreitausendern des Nationalparks Stilfserjoch. Mittendrin lädt das Skigebiet Schwemmalm Ulten zum „Opener“ (07.12.19).

Die Schwemmalm Ulten ist den ganzen Winter ein Geheimtipp für all jene, die den Winter in aller Ruhe erleben möchten: abseits von Trubel, Warteschlangen an den Liften und überfüllten Pisten. Dazu gehören auch die urigen, familiengeführten Skihütten, die auf ihren Sonnenterrassen traditionelle und saisonale Gerichte auftischen. Die wahren Insider kommen zum Winter Opening (07.12.19), weil sie dann die 25 Kilometer Pulverpisten und Varianten fast ganz für sich haben. Dank der hohen Schneesicherheit – die Talstation des Skigebietes Schwemmalm Ulten liegt bereits auf 1.145 Metern – zeigen sich die sonnigen und baumfreien Gipfelpisten unter dem Mutegg ebenso in „best condition“ wie die fünf Kilometer lange Talabfahrt über 1.100 Höhenmeter bis ins Tal.

Schneesterne am Skiberg und im Ultner Advent

Vor über 40 Jahren gingen die ersten Lifte auf der Schwemmalm südwestlich von Meran in Betrieb. Heute zeigt sich die Schwemmalm Ulten als ein topmodernes Skigebiet, das schon Skigrößen von Lokalmatador Dominik Paris über Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud bis Lindsey Vonn gesehen hat. Trotz seiner Beliebtheit ist die Schwemmalm Ulten jedoch kein Massenskigebiet, sondern immer ein gut gehüteter Insider-Tipp geblieben. Die Vorweihnachtszeit im Ultental ist etwas für echte Romantiker. Die reizvollen Ortschaften, der still daliegende Zoggler Stausee und der erste Schnee auf den schindelgedeckten Dächern der Ultner Paarhöfe sind der Rahmen für die Ultner Weihnacht (07.–08.12.19), umhüllt vom Duft nach gebratenen Kastanien, Lebkuchen und Räucherwerk. An den kleinen Weihnachtsständen im neuen Museum Culten in St. Walburg kann man sich bilderbuchhafte Weihnachtsgeschichten, altes Handwerk und Köstliches aus der bäuerlichen Kuchl genehmigen. Ein sehr besinnliches Erlebnis ist das Weihnachtskonzert (22.12.19) der Musikkapelle St. Pankraz in der Pfarrkirche.

Winterromantik abseits der Pisten

Auch abseits des Pistenzaubers auf der Schwemmalm Ulten tut sich eine besondere Winterwelt auf. Ein Muss sind der Ultner Höfeweg und die aussichtsreichen Winterwanderwege in die Innere Schemmalm, zur Steinrast und auf die Mariolberger Alm oberhalb von St. Pankraz. Die Aussicht auf die Ultner Bergwelt, die in der Abenddämmerung versinkt, bleibt lange in Erinnerung. Langläufer schwingen sich gleich neben der Talstation des Skigebiets Schwemmalm Ulten auf der hochalpinen Ultner Panorama-Loipe (12–25 km) den See entlang und der Sonne entgegen. Die Rodler sind ebenso mitten im Skigebiet zuhause. Von der Talstation der Breitebenbahn geht es hinauf zur Steinrast und dem Startpunkt der Wettkampf erprobten Rodelbahn. Schlittschuhfans bringen auf dem Natureislaufplatz in Kuppelwies den Spaß auf die Kufen. Schneeschuh- und Tourengeher haben im gesamten, 40 Kilometer langen Ultental unzählige Möglichkeiten – und absolute Schneesicherheit rund um das Gletschergebiet im Naturpark Stilfserjoch. www.schwemmalm.com

3.233 Zeichen

Posted by on 30. August 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Sport, Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten