iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

#wildesBuch – Ostern geht am Welttag des Buchs (23. April) in die Verlängerung (AUDIO)

Anmoderationsvorschlag:

Der Osterhase hat seine Mission für dieses Jahr erfüllt und kann
jetzt entspannt seinen Hobbys nachgehen. Aber für echte Bücherfreunde
fängt das Suchen gerade erst an: Zum (heutigen: 23.4.) \“Welttag des
Buchs\“ startet eine bundesweite Aktion, die es so noch nicht gegeben
hat. Bücher werden irgendwo versteckt, sozusagen \“ausgewildert\“ – und
bringen so noch mehr Menschen Lesevergnügen. Die Kampagne läuft unter
dem Namen #wildesBuch und wurde vom Börsenverein des Deutschen
Buchhandels ins Leben gerufen, mehr dazu jetzt von meinem Kollegen
Oliver Heinze.

Sprecher: Auch, wenn Ostern grade vorbei ist, sollten wir alle die
Augen offenhalten und auch mal unter der Parkbank nachsehen, oder im
nächsten Blumenkasten. Anne-Mette Noack vom Börsenverein des
Deutschen Buchhandels erklärt, warum.

O-Ton 1 (Anne-Mette Noack, 16 Sek.): \“Heute und noch in den
nächsten Tagen werden Buchhandlungen, Verlage und Bücherfans Bücher
auswildern. Das kann alles Mögliche sein: Das kann ein Bilderbuch
sein, ein Sachbuch, das eigene Lieblingsbuch natürlich, ist
vollkommen egal! Und wer so ein ausgewildertes Buch findet, der darf
es natürlich auch behalten.\“

Sprecher: Im Buch findet man dann entweder eine persönliche
Widmung desjenigen, der das Buch ausgewildert hat, oder eine
Aktionspostkarte, auf der nochmal alles erklärt wird.

O-Ton 2 (Anne-Mette Noack, 12 Sek.): \“Wer dann noch Lust hat, ein
Foto von dem Buch zu machen unter dem Hashtag #wildesBuch dann zu
teilen, über Facebook, Instagram oder Twitter, der kann dann noch
Glück haben und noch einen BücherScheck und eine Eintrittskarte zur
Frankfurter Buchmesse gewinnen.\“

Sprecher: Eine coole Aktion, hinter der erstens eine äußerst
liebenswürdige Idee steckt…

O-Ton 3 (Anne-Mette Noack, 18 Sek.): \“Ich glaube, jedem ist es
schon mal passiert, dass er einfach was gefunden hat, und sich
einfach darüber gefreut hat. Und da wir Bücher einfach lieben, haben
wir uns gedacht, wie toll es sein wird, wenn Menschen ganz unverhofft
ein Buch finden, das behalten dürfen und sogar noch eine Widmung von
einem Fremden drin ist. Ich glaube, dass einfach ganz viel Freude
dadurch geschenkt wird.\“

Sprecher: … und die zweitens natürlich eine wichtige Mission
hat!

O-Ton 4 (Anne-Mette Noack, 16 Sek.): \“Wir wollen Bücher unbedingt
an ungewöhnliche Orte bringen und Begeisterung am Lesen wecken. Viele
Menschen haben durch einen vollen Alltag so ein bisschen vergessen,
wie toll das Lesen ist und wie spannend Bücher sind und in andere
Welten einzutauchen. Und wir hoffen einfach, dass wir es mit der
Aktion schaffen, Menschen wieder daran erinnern, wie toll Bücher
sind.\“

Abmoderationsvorschlag:

Also, halten Sie die Augen offen, vielleicht finden Sie in den
nächsten Tagen ja auch ein schönes Buch – unter einer Parkbank, in
der Straßenbahn oder vielleicht sogar im Sandkasten auf dem
Spielplatz?! Oder wildern Sie doch einfach selber eins aus. Damit Sie
nichts von der Aktion verpassen, folgen Sie JETZT EIN BUCH! auf
Facebook oder Instagram.

Pressekontakt:
boxoffice Heldt Fehr GbR
Dr. Kai Heldt
Bergiusstrasse 27 | D-22765 Hamburg
Tel +49 40 300 337-03
Email kai.heldt@boxofficePR.de

Original-Content von: Börsenverein des Deutschen Buchhandels, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. April 2019.

Categories: Kunst & Kultur

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten