iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Wie vergleiche ich Darlehensangebote?

 

„An die Benzinpreise bei den Tankstellen haben wir uns längst gewöhnt.
Diese ändern sich nicht nur täglich, sondern fast stündlich, und wir sind dauernd auf der Jagd nach dem niedrigsten Preis.
Meine Freundin verhält sich anders: Sie tankt immer zu einem festen Preis, und der Literpreis ist ihr fast egal,“ so der unabhängige Immobilienberater Ralf Schütt.
„Bei einem Darlehen verhält es sich mittlerweile fast genau so.
Viele angehende Kreditnehmer sind ständig auf der Suche nach dem besten Zinssatz.
Parallel dazu wollen sie Sicherheit, daß dieser Zins so lange wie nötig festgeschrieben ist.“

Ralf Schütt kommt ursprünglich aus der Immobilienfinanzierung mit mehr als 28 Jahren Praxis.
„Sicherheit bei der Darlehensvermittlung ist das Hauptargument, und das wird verkauft über einen niedrigen Zins und eine möglichst lange Zinsbindung“, so der Experte und meint weiter:
„Parallel ist es in unseren Köpfen fest verankert, daß wir alles vergleichen müssen.
Also müssen mehrere Angebote her. Viele Klienten kommen dann zu mir und bitten mich, diese Angebote zur vergleichen.
Meine Antwort dazu: Man kann diese nicht vergleichen. Meine nächste Frage ist dann: Was ist für Sie wichtig?
Ein Beispiel: Meine Partnerin und ich wollten einen neuen Kühlschrank. Wir haben uns genau überlegt, wofür wir ihn brauchen, was er unbedingt haben muß, wie er aussehen soll und wie groß er sein soll (und nicht welcher am wenigsten verbraucht oder welcher am Billigsten ist).
Meine Freundin zog los in einen großen Mediasupermarkt, und dort standen 5 Reihen solcher Kühlschränke, und wir waren kein Stück weiter.
Jetzt am Wochenende waren wir in einem Möbelhaus. Dort standen 3 solcher Kühlschränke und gleich der erste ist es geworden – ohne zu vergleichen – er hatte alle Eigenschaften, die wir brauchten und auf unserer Liste standen – und wir sind mega happy.“

Mehr zum Thema Zins, Angebotsvergleich und warum es sogar schädlich sein kann, mehrere Angebote einzuholen in diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=GNIHW5Fxwck&list=PL8KJkfqJGcPuuFhmE6_jlc7ihjtrzv9Rp

Der Experte meinte weiter dazu: „Warum machen Sie es bei einer Finanzierung nicht genau so?
Ich verstehe diesen Drang nach Planungssicherheit. Wenn ich weiß, daß ich in den nächsten 20 Jahren immer die gleiche Rate habe, gibt mir das ein gewisses Maß an Sicherheit.

Aber, eine falsche Bank, ein falscher Zinssatz kann einen unter Umständen ein kleines Vermögen über die Dauer der Finanzierung kosten. Das muß nicht sein.
Machen Sie sich schlau! Erstellen Sie sich eine Liste der für Sie wichtigen Dinge bei einem Immobiliendarlehen und der dazugehörigen Bank und gehen Sie gezielt vor.
Eventuell ist ein unabhängiger Berater auf Honorarbasis sogar eine Investition, die sich für ihre Zukunft lohnt.
Wenn er gut ist, wird er Ihnen die für Sie richtigen Fragen stellen, damit Sie erkennen, was für Sie wichtig ist – meistens ist es nämlich gar nicht der Zinssatz.“

Ralf Schütt hat noch einen Tipp: „Wie erkennen Sie einen guten Berater? Fragen Sie ihn wie viele eigene Immobilien er besitzt und auch finanziert hat.“

Aber es muß ja nicht gleich ein Berater sein.
Für Interessierte bietet Ralf Schütt Seminare zum Thema „Baufinanzierung Insidertipps“ an den Volkshochschulen Schenefeld, Barsbüttel, Kaltenkirchen, Henstedt-Ulzburg, Uetersen-Tornesch an. Das Herbstsemester startet im September 2019.

Posted by on 23. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten