iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Westfalenpost: Zeitraum mit Symbolkraft — Zum neuen Terrorverdacht

Noch befinden sich die Ermittlungen in einem frühen
Stadium, noch können oder wollen die Behörden nicht sagen, wie
konkret die Terrorgefahr für unser Land war. Aber: Dass Islamisten in
der Vorweihnachtszeit einen Anschlag planen, liegt angesichts der
Symbolkraft dieses Zeitraums nahe. Es wäre ja auch nicht das erste
Mal. Und machen wir uns nichts vor: Fraglich ist nicht, ob die
Fanatiker wieder zuschlagen werden, sondern nur wann. Festzuhalten
bleibt, dass die Polizei und andere Staatsorgane in diesem Fall
offensichtlich gute Arbeit geleistet haben und so möglicherweise eine
schreckliche Tat verhindern konnten. Dafür gebührt ihnen höchste
Anerkennung. Die jüngsten Ereignisse belegen jedoch erneut, wie
unsicher unser Leben geworden ist. Bisher haben Islamisten in diesem
Jahr weltweit mehr als 80 Anschläge ausgeführt – mit Hunderten Toten.
Erreicht haben sie damit nichts, doch es fehlt ihnen die Einsicht,
dass Terror das falsche Mittel ist. Es wäre abscheulich, wenn
ausgerechnet jene unsere Hilfsbereitschaft mit Füßen getreten hätten,
die unter dem Vorwand zu uns kommen, Schutz vor Verfolgung zu suchen.
Es macht ein bisschen Hoffnung, dass andere Asylbewerber die Behörden
auf die Verdächtigen aufmerksam gemacht haben sollen.

Pressekontakt:
Westfalenpost
Redaktion

Telefon: 02331/9174160

Original-Content von: Westfalenpost, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 21. November 2017.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten