iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Westfalen-Blatt: Kommunion auch für Protestanten: Erzbistum Paderborn öffnet sich

Das Erzbistum Paderborn (1,5 Millionen Gläubige
in 703 Gemeinden) erlaubt protestantischen Ehepartnern die Teilnahme
an der Kommunion. Gläubigen, die in einer konfessionsverbindenden
Ehe lebten, solle ein Weg pastoraler Begleitung offenstehen, \“auf dem
im Einzelfall ein Kommunionempfang möglich werden kann\“, sagte
Erzbischof Hans-Josef Becker (70) dem WESTFALEN-BLATT (Samstag).
Damit reagiert er auf den Kompromiss der katholischen Bischöfe im
Kommunionsstreit. Die Bischöfe hatten sich darauf verständigt, dass
die jetzt veröffentlichte Orientierungshilfe kein offizieller
Beschlusstext der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) ist. Jeder
einzelne Bischof entscheidet selbst, ob er die Handreichung in seiner
Diözese in Kraft setzt. Becker sagte, er habe in der jüngsten Sitzung
des Priesterrats des Erzbistums seine Einordnung vorgetragen und die
Erwartung formuliert, \“dass sich alle Seelsorger im Erzbistum
Paderborn mit der Orientierungshilfe intensiv vertraut machen und
entsprechend seelsorglich verantwortbar handeln\“. Becker sagte
weiter: »Konfessionsverbindende Ehepaare und Familien liegen uns
ebenso am Herzen wie die Ökumene.«

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Juni 2018.

Tags:

Categories: Kunst & Kultur

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten