iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Westfalen-Blatt: Kommentar zu Flixtrain

Die Macher von Flixtrain meinen es ernst. Seit
gestern sind die blau-grünen Züge auch auf der wichtigen Strecke von
Berlin nach Köln unterwegs. Mit Kampfpreisen ab 9,99 Euro wollen sie
der Deutschen Bahn Kunden abjagen. Wie das im Fluggeschäft
funktioniert, hat Ryanair vorgemacht. Besonders Schüler und Studenten
sowie junge Familien mit einem geringen Einkommen dürfte Flixtrain
als Zielgruppe im Auge haben. Sie verzichten für billige Preise auch
auf Komfort. Dafür wollen sie mobiles Internet und Strom für den
Laptop oder das Smartphone. Bei der Deutschen Bahn ist das 2019 immer
noch keine Selbstverständlichkeit. Dennoch muss sich der
Branchenriese im Bahngeschäft bei nur drei Strecken, die Flixtrain
im Angebot hat, wenig Sorgen machen. Der Marktanteil ist noch zu
gering und dürfte aufgrund hoher Trassengebühren für weitere Strecken
vorerst klein bleiben. Bahnreisende sollten dem neuen Konkurrenten
aber viel Erfolg wünschen. Wettbewerb belebt das Geschäft – und das
bedeutet für die Verbraucher am Ende niedrige Preise.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Dominik Rose
Telefon: 0521 585-261
d.rose@westfalen-blatt.de

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. Mai 2019.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten