iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zuÖsterreich

Dass sich FPÖ und SPÖ zusammentun, um
ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz zu stürzen, könnte sich im September als
politischer Selbstmord erweisen. Dann soll in Österreich ein neuer
Nationalrat gewählt werden. Und man muss kein Prophet sein, um einen
Sieg des gestern gestürzten Kanzlers Sebastian Kurz und seiner ÖVP
vorherzusagen. Haushoch hat die Partei die Europawahl am Sonntag
gewonnen. Und selbst die Verluste der FPÖ halten sich derart in
Grenzen, dass ÖVP und FPÖ auf 52 Prozent der Stimmen kommen – trotz
des Ibiza-Videos, das eine Fortsetzung der Koalition unmöglich
gemacht hat. Die Europawahl war ein klares Votum für Kurz, und das
Misstrauensvotum dürfte ihn persönlich eher stärken als schwächen –
und SPÖ und FPÖ schaden. Mit einem Ergebnis um die 40 Prozent könnte
Kurz im Herbst eine neue Regierung bilden – idealerweise mit der
liberalen Neos-Partei.

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 – 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Mai 2019.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten