iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Western Digital bietet für den Umgang mit Big-Data- und Fast-Data-Anwendungen in Rechenzentren eine Reihe von Innovationen

 

SAN JOSE, Kalifornien, 28. Juni 2018 – Die Western Digital Corporation (NASDAQ: WDC) baut ihren Mehrwert, ihre Innovationen und ihre Reichweite im Rechenzentrumsmarkt weiter aus und kündigte heute Erweiterungen ihres Portfolios an. Mit den neuen Produkten können Kunden flexibel moderne Infrastrukturen entwerfen und einen größeren Nutzen aus Daten ziehen. Zu den neuen Lösungen gehören das ActiveScale? 5.3 Objektspeichersystem, Erweiterungen der All-Flash-Arrays-Familie durch die IntelliFlash? N-Serie und die neue Ultrastar® Serv60+8 Hybrid-Storage-Server-Plattform. Dieses breite Portfolio bietet die Bausteine für eine schnelle Bereitstellung von Rechenzentrumslösungen. Dadurch werden eine höhere Leistung, bessere Effizienz und Kostenoptimierung ermöglicht. Zugleich eröffnet es neue Möglichkeiten, Daten zu erfassen, zu erhalten, auf sie zuzugreifen und sie auf eine Weise auszuwerten, die bisher nicht möglich war.

Angetrieben durch das Volumen, die Geschwindigkeit und die Vielfältigkeit der Daten vom Edge bis zum Core sind Rechenzentren einem enormen Wandel unterworfen, da Unternehmen versuchen, innovative Wege zu finden, um das Wachstum zu fördern und gleichzeitig jedoch die IT-Budgets nicht erhöhen möchten. Da ständig neue Applikationen und Anwendungsfälle entstehen, die durch das Internet of Things (IoT), maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz (KI) und Analyseverfahren vorangetrieben werden, müssen IT-Manager für die Zukunft planen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, schließt das neue Angebot von Western Digital unter anderem Folgendes ein:

ActiveScale? 5.3 Objektspeichersystem

Die ActiveScale P100- und X100-Systeme von Western Digital stellen die nächste Generation der Objektspeicherung für unstrukturierte Daten im Petabyte-Bereich dar. Mit ActiveScale 5.3, das jetzt eine bis zu 19-fach bessere Datenbeständigkeit unterstützt, ermöglicht das System eine \“Data Forever\“-Architektur, mit der Kunden Petabytes von Daten über mehrere Speichergenerationen hinweg sicher und wirtschaftlich speichern können. Neue ActiveScale-Erweiterungen sind mit Unified Data Access ausgestattet, einer NFS-Schnittstelle zum Einlesen und Verwalten von Daten im traditionellen Datei-Systemformat und zur Verbesserung der Speichernutzung in Umgebungen mit gemischten Datei- und Objektanwendungen. Die neue Hybrid-Cloud-Replikation bietet integrierte Bucket-Level-Replikation von einem lokalen ActiveScale-System zu einem Amazon® AWS?-Bucket. Darüber hinaus weist es eine um 20 Prozent höhere Speicherdichte für neue und bestehende Scale-Up- oder Scale-Out-Konfigurationen auf und sorgt für eine verbesserte Wirtschaftlichkeit und Flächennutzung im Rechenzentrum. Western Digital führt für ausgewählte Kunden außerdem den Container-Support Docker? ein, um eine effizientere Workload-Bereitstellung in der Nähe der Daten zu ermöglichen. Die jetzt verfügbare ActiveScale-Familie beginnt bei einer Rohkapazität von 864 TB und kann in einem einzigen Namespace auf 63 PB skaliert werden. Ideale Anwendungsfälle sind hier Datenkollaborationen, digitale Repositories für Medien-Workflows, Analysen, maschinelles Lernen, IoT sowie Band- und Legacy-NAS-Konsolidierungen bei Backup- und Archivierungs-Workloads.

IntelliFlash? NVMe-Flash-Arrays

Unternehmen müssen schneller und intelligenter sein, um in den von ihnen bedienten Märkten an der Transformation, Innovation und Entwicklung teilzuhaben. Eine immer kurzfristigere Entscheidungsfindung und schnelles Handeln sind entscheidend. Als eines der ersten Unified NVMe-Flash-Arrays auf dem Markt ist die IntelliFlash N-Serie von Western Digital speziell für Echtzeit-Transaktionsanwendungen, maschinelles Lernen, künstliche Intelligenz und Tiefenanalysen konzipiert. Western Digital stellt hierzu vier neue IntelliFlash-Systeme der N-Serie vor, die eine extreme Leistung bei außergewöhnlicher Wirtschaftlichkeit für ein breites Workload-Spektrum im Unternehmen bieten. Mit IntelliFlash OS 3.9 kann das Portfolio der N-Serie von 19 TB bis 1,3 TB Solid State Storage skaliert werden. Version 3.9 macht sich die Innovationen nahezu eines Jahrzehnts im Bereich Flash-Data-Management zunutze und verfügt über eine große Palette von Funktionen, darunter mehrere Protokolle, Datenreduktion, Datenschutz und automatisierte Daten-Heilung. Die neuen Systeme der IntelliFlash N-Serie werden noch in diesem Jahr verfügbar sein.

Ultrastar® Serv60+8 Hybride Storage-Server-Plattform

Aufbauend auf der bewährten Expertise im Bereich Software Defined Storage (SDS) und Big-Data-Umgebungen auf der ganzen Welt wurde die Ultrastar-Data- und Ultrastar-Serv-Plattform-Familie von Western Digital speziell für DIY, SDS und kostensensible Umgebungen entwickelt. Neu in der Familie ist der leistungsstarke und leistungsoptimierte Storage-Server Ultrastar Serv60+8, der einen Eckpfeiler beim Einstieg des Unternehmens in den SDS-Server-Markt darstellt. Konzipiert für SDS-Archivierung, Backup, Media-Streaming, Content-Repositories sowie Remote Office- und Private-Cloud-Umgebungen, bietet es zwei skalierbare Prozessoren von Intel in Kombination mit 60 Schächten für SSD-, HDD- oder Hybrid-Laufwerkskonfigurationen und eine dedizierte, leistungsstarke SSD-Sektion mit acht Schächten für SAS-, SATA- oder NVMe-SSDs zur zusätzlichen Datenbeschleunigung. Das Design basiert auf mehr als 60 Jahren Erfahrung im Bereich Speicherlösungen und patentierten Technologien, einschließlich der Technologien ArcticFlow? und IsoVibe?, die zur Verbesserung der Zuverlässigkeit, der stabilen Durchsatzleistung und der Energieeffizienz beitragen. Die Ultrastar Serv60+8 Storage Server-Plattformen beginnen bei 144 TB und sind ab sofort in verschiedenen Konfigurationen über das weltweite Vertriebs- und Partnernetzwerk des Unternehmens erhältlich.

ActiveScale 5.3, die IntelliFlash N-Serie und Ultrastar Serv60+8 sind natürliche Erweiterungen der führenden Datentechnologie von Western Digital. Die einzigartige Differenzierung und Wertschöpfung des Unternehmens beruht auf seiner Fähigkeit, ein komplettes Ökosystem von Technologien genau abzustimmen und zu optimieren – vom Silizium bis hin zu Vollsystemen -, damit den Kunden außerordentliche Wertschöpfungen und bahnbrechendes Leistungsvermögen geboten werden können. Durch die Erweiterung des Innovationsspektrums auf die Bereiche Software, Processing, Interconnect, Storage, Mechanik und Fertigung erzeugt dieser einzigartige Symbiotics Design?-Ansatz speziell entwickelte Produkte, die durch Leistung, Zuverlässigkeit, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit gekennzeichnet sind und den datenzentrischen Umgebungen von heute und morgen gerecht werden.

Angeführte Zitate

\“Unternehmen in der digitalen Transformation benötigen eine verbesserte Effizienz und konsolidierte Storage-Workloads auf weniger Plattformen bei gleichzeitiger Erfüllung der Anforderungen an Leistung, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit. Das sind die Themenfelder, über die CIOs heute intensiv nachdenken\“, sagt Eric Burgener, Research Vice President of Storage bei IDC. \“Mit dieser Ankündigung bietet Western Digital eine Reihe von Werkzeugen zur Modernisierung der Infrastruktur, die wichtige neue Technologien wie NVMe, hybride Cloud-Replikation und Software Defined Storage unterstützt. Diese Lösungen können die Anforderungen von Unternehmen und Cloud-Anbietern an Block-, Datei- und Objekt-basierte Workloads in primären und sekundären Speicherumgebungen kostengünstig erfüllen.\“

\“In dieser sich schnell verändernden, datenzentrischen Welt, die ohne Unterlass von neuen Technologien, Umgebungen, Anwendungen und Anwendungsfällen angetrieben wird, müssen IT-Manager Lösungen antizipieren und implementieren, die ihre zukünftige Produktivität und Wertschöpfung steigern\“, sagte Phil Bullinger, Senior Vice President und General Manager der Business Unit Data Center Systems von Western Digital. \“Mit diesen Neuzugängen wird unser Portfolio in der Breite und Tiefe ausgebaut, was unseren Rechenzentrumskunden ermöglicht, den Betrieb mit der Flexibilität von Komplettsystemen auszubauen und zu skalieren und für eine einfache Bereitstellung skalierbarer Storage-Server-Plattformen für DIY-SDS-Umgebungen zu sorgen. Diese neuen Funktionen und Angebote intensivieren unser Bemühen, die Betriebskosten für Rechenzentren zu senken und unseren Kunden mehr Nutzenvorteile zu bieten.\“

Live Webinar: Beyond Object Storage – Einrichtung einer Data-Forever-Architektur. Nehmen Sie am 28. Juni um 9 Uhr PDT oder um 17 Uhr BST oder am 29. Juni um 12 Uhr CST an diesem Live-Webinar mit Phil Bullinger und Stefaan Vervaet von Western Digital und Mark Peters von ESG teil, um zu erfahren, wie Sie den Umfang und die Wirtschaftlichkeit erhalten, die erforderlich sind, um das Potenzial unstrukturierter Daten zu kontrollieren und zu nutzen.

Werden Sie Enterprise Channel Partner: Value Added Reseller werden ermutigt, sich für das preisgekrönte Enterprise Partner Programm von Western Digital zu bewerben und Zugang zu einer umfassenden Auswahl an Ressourcen zu erhalten, mit denen auf spezifische Märkte und Kundenbedürfnisse ausgerichtete Lösungen entwickelt und zugleich das Geschäft gesteigert sowie die Rentabilität maximiert werden können.

Western Digital Blog:

Was ist Symbiotics Design??

Vom Silizium zum Vollsystem: Die Macht der Daten freisetzen

Nutzen Sie Ihre Daten immer im Ludicrous Mode?

Twittern Sie: @WesternDigiDC bietet die Flexibilität, um die Anforderungen von #BigData und Fast Data zu erfüllen und erweitert das Angebot um die nächste Generation von #Objektspeichern, #allflash #NVMe und DIY #SDS-Lösungen

Bleiben Sie mit Western Digital in Verbindung:

Twitter, LinkedIn, Blog, Facebook, YouTube

###

Über Western Digital

Western Digital schafft Umgebungen, in denen Ihre Daten gedeihen können. Das Unternehmen treibt die Innovationen voran, die erforderlich sind, damit seine Kunden auf die ständig wachsende Datenvielfalt und -menge zugreifen und sie erfassen, erhalten und verarbeiten können. Daten sind überall zu finden, ob in zukunftsweisenden Rechenzentren, mobilen Sensoren oder persönlichen Geräten – und unsere branchenführenden Lösungen eröffnen die Nutzungsmöglichkeiten dieser Daten. Die Datenspeicherlösungen von Western Digital werden unter den Marken G-Technology®, HGST, SanDisk®, Tegile?, Upthere? und WD® angeboten.

Forward-Looking Statements

This news release contains certain forward-looking statements, including the expected availability, applications, benefits, capabilities, capacities, development, features, market, and performance of Western Digital products. There are a number of risks and uncertainties that may cause these forward-looking statements to be inaccurate including, among others: volatility in global economic conditions; business conditions and growth in the storage ecosystem; impact of competitive products and pricing; market acceptance and cost of commodity materials and specialized product components; actions by competitors; unexpected advances in competing technologies; our development and introduction of products based on new technologies and expansion into new data storage markets; risks associated with acquisitions, mergers and joint ventures; difficulties or delays in manufacturing; and other risks and uncertainties listed in the company\’\’\’\’s filings with the Securities and Exchange Commission, including our most recently filed periodic report to which your attention is directed. The company undertakes no obligation to update the information in this release in the event facts or circumstances change after the date of this release.

© 2018 Western Digital Corporation or its affiliates. All rights reserved. Western Digital, the Western Digital logo, G-Technology, SanDisk, Tegile, Upthere, WD, ActiveScale, ArticFlow, HelioSeal, IntelliFlash, IsoVibe, Symbiotics Design and Ultrastar are registered trademarks or trademarks of Western Digital Corporation or its affiliates in the US and/or other countries. Amazon and AWS are trademarks of Amazon.com, Inc. or its affiliates in the United States and/or other countries. Docker is a trademark or registered trademark of Docker, Inc. in the United States and/or other countries. Intel and Xeon are trademarks of Intel Corporation or its subsidiaries in the U.S. and/or other countries. The NVMe word mark is a trademark of NVM Express, Inc. All other marks are the property of their respective owners.

As used for storage capacity, one terabyte (TB) = one trillion bytes. Total accessible capacity varies depending on operating environment. Product specifications subject to change without notice. Not all products are available in all regions of the world.

Posted by on 29. Juni 2018.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten