iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Wer gewinnt einen WEISSEN ELEFANTEN? Der Kinder-Medien-Preis 2018 am 1. Juli – diese Produktionen haben die Chance auf einen WEISSEN ELEFANTEN:

– Je vier TV-Produktionen, Kinofilme und Apps/Games/Internetmodule
gehen in das Rennen um den Kinder-Medien Preis DER WEISSE ELEFANT
– Kultusstaatssekretärin Carolina Trautner kürt die Kurzfilme der
Schüler und Schülergruppen des Publikumspreis DER WEISSE ELEFANT

Bereits zum 18. Mal ist es am kommenden Sonntag wieder soweit: Im
Rahmen des Filmfest München wird am 1. Juli ab 11 Uhr der
Kinder-Medien-Preis WEISSER ELEFANT im Carl-Orff-Saal verliehen.
Ausgezeichnet werden herausragende Film- und TV-Produktionen,
Internetangebote sowie Games und Apps für Kinder und Jugendliche.
\“Der WEISSE ELEFANT soll Lust auf für und von Jugendlichen gestaltete
Medien machen und Jugendliche für Medienberufe begeistern\“, so
Eberhard Sinner, Vorsitzender des Medien-Club München e.V.

Außerdem dürfen sich zum 8. Mal vier der insgesamt 30
Schülergruppen aus Bayern über den Publikumspreis des WEISSEN
ELEFANTEN freuen. Überreicht wird der Publikumspreis in diesem Jahr
von der Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für
Unterricht und Kultus Carolina Trautner. Bereits vorab betont die
Kultusstaatssekretärin: \“Der Kinder-Medien-Publikumspreis eröffnet
Schülerinnen und Schülern besondere Möglichkeiten, kreativ und
nachhaltig den Umgang mit den modernen Medien zu erlernen. Ich bin
sehr gespannt auf die Kurzfilme der jungen Talente und freue mich auf
ein abwechslungsreiches Programm.\“

Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 11.000 EUR wird durch die VFF
Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zur
Verfügung gestellt. Davon sind 8.000 EUR für die Jurypreise, 3.000
EUR für die Publikumspreise vorgesehen. Schirmherren des
Kinder-Medien-Preises sind Medienminister Georg Eisenreich und
Kultusminister Bernd Sibler.

Die Nominierten (Jurypreis)

TV-Produktionen: \“Dschermeni\“ (Serie, Tellux-Film, KiKA/ZDF),
\“fragFINN\“ (Wissensmagazin, SUPER RTL, M.E. Works), \“Schrott or not?\“
(Dokutainmentreihe, Wellenreiter.tv GmbH, Bavaria Entertainment,
KiKA/WDR) und \“Nicht zu stoppen\“ (Doku-Reihe, Caligari Entertainment,
KiKA/ZDF)

Kinofilme: \“Die kleine Hexe\“ (Claussen + Putz Filmproduktion),
\“Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft\“ (Blue Eyes Fiction), \“Jim
Knopf und Lukas der Lokomotivführer\“ (Rat Pack Filmproduktion) und
\“Königin von Niendorf\“ (Joya Thome Filmproduktion)

Apps/ Games/ Internetmodule: \“App Camps\“ (App Camps gemeinnützige
Unternehmensgesellschaft), \“Lazuli\“ (funline Media), \“MeisterPOWER\“
(Gentle Troll Entertainment) und \“The Inner World – Der Letzte
Windmönch\“ (Studio Fizbin)

Der Publikumspreis

Insgesamt haben sich 30 Schülergruppen aus ganz Bayern um den mit
insgesamt 3.000 EUR dotierten Publikumspreis beworben, der mit
Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und
Kultus durchgeführt wird. Wer hier das Rennen in den Kategorien \“bis
6. Klasse\“ und \“ab 7. Klasse\“ gemacht hat, wurde per Voting auf
YouTube entschieden. Verraten werden die Gewinner jedoch erst am
kommenden Sonntag.

Förderer und Sponsoren des Kinder-Medien-Preises sind: VFF
Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, Bayerische
Staatskanzlei, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und
Kultus, ProSiebenSat.1 Media SE, Thomas Kaliebe, Müller Medien,
Kaissar Film, Bayerische Landeszentrale für neue Medien, SUPER RTL,
LfA Bayern, Sat.1 Bayern, Bavaria Film, Verband Bayerischer
Zeitungsverleger, FFF Bayern und das Filmfest München.

Die Jury: Barbara Schardt (Juryvorsitz), Petra Fink-Wuest (Burda
und Fink), Christine Hartmann (Regisseurin), Sabine Kreft (SuperRTL),
Astrid Küffner, Gabriele Pfennigsdorf (FFF Bayern), Inga Pudenz
(scenario), Dr. Cornelia Ackers (BR), Beatrice Sonhüter
(Journalistin), Hendrik Lesser (GF remote control productions) und
Dr. Astrid Plenk (KiKA).

Sie teilen die Anliegen des Medien-Club München e.V.? Dann sind
Sie als Mitglied herzlich Willkommen!

Weitere Informationen zum Beitritt oder bei Rückfragen:

Pressekontakt:
Medien-Club München e.V.
Petra Fink-Wuest
Mitglied des Vorstandes
Tel: 089-68999190
pf@burda-fink.de

Original-Content von: Medien-Club München e.V., übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Juni 2018.

Tags:

Categories: Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten