iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Welttag der seelischen Gesundheit 2018 / Burnout, Depression oder doch Schizophrenie – Was steckt hinter den Symptomen? (FOTO)

 


Die Anzeichen sind zunächst denkbar unspezifisch: innere Unruhe,
Anspannung, aber auch sozialer Rückzug, Niedergeschlagenheit,
Konzentrationsprobleme und Energielosigkeit. Laut einer aktuellen
forsa-Umfrage* denkt auch die Mehrheit der Befragten bei diesen
Symptomen eher an Burnout (66%) oder eine Depression (55%).
Tatsächlich kann dies auf eine Schizophrenie hindeuten. Doch was
genau ist Schizophrenie und wo finden Betroffene Hilfe?

Weltweit ist ein Prozent der Bevölkerung, in Deutschland rund
800.000 Menschen, an Schizophrenie erkrankt. Jedes Jahr erhalten ca.
15.000 Menschen die Diagnose Schizophrenie. Es ist eine Krankheit,
die schon in frühen Jahren auftritt. Zu den ersten Symptomen kommt es
meist im Alter zwischen 15 und 35 Jahren – einer Lebensphase, in der
man normalerweise seine Zukunftsplanung in Angriff nimmt. Dabei kann
eine frühe Erkennung und Behandlung helfen, den Verlauf der Krankheit
günstig zu beeinflussen.

Frühwarnzeichen erkennen

Menschen mit Schizophrenie leiden nicht, wie 70% der Befragten
glauben, an einer gespaltenen Persönlichkeit. Erkrankte nehmen zwei
Wirklichkeiten wahr. Sie erleben eine Realität, die Gesunde ebenfalls
erleben und eine Wirklichkeit, die nur der Erkrankte erlebt. Bei der
Erkrankung sind auch das Denken, das Fühlen und die Stimmung
verändert. Die Krankheit macht sich sehr unspezifisch bemerkbar.
Häufig sind auch die Symptome nicht bekannt und lassen nicht
automatisch an eine psychische Erkrankung denken. Daher vergehen
manchmal Jahre, bis die Erkrankung erkannt und angemessen behandelt
wird.

Vorurteile abbauen

Unwissenheit alleine ist aber nicht der einzige Grund, warum sich
Betroffene erst spät Hilfe suchen. Psychische Erkrankungen sind auch
heute noch weitgehend ein Tabuthema. Häufig führen Ängste und
Vorurteile dazu, dass psychische Erkrankungen verschwiegen und
Personen mit Schizophrenie ausgegrenzt werden. So können sich 71% der
Befragten keinen Partner mit Schizophrenie vorstellen und rund ein
Drittel hätte Probleme damit, einen Betroffenen im Bekanntenkreis zu
haben. Dabei können eine frühe Erkennung und Behandlung helfen, den
Verlauf der Krankheit günstig zu beeinflussen. Hilfe finden
Betroffene in speziellen Frühinterventions- und Therapiezentren für
psychische Erkrankungen, wie z. B. dem FRITZ am Vivantes Klinikum am
Urban, Berlin. Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge
Erwachsene mit beginnenden psychischen Störungen. Durch die
Früherkennung und -behandlung können die Chancen auf ein Leben so
normal wie möglich erhöht werden.

Früherkennung bietet Chancen

Anlässlich des Welttages der seelischen Gesundheit am 10. Oktober
2018 machen die beiden Pharmaunternehmen Otsuka Pharma und Lundbeck
GmbH auf die Chancen einer Früherkennung der Schizophrenie aufmerksam
und möchten Betroffenen Mut machen. Denn moderne Medikamente sind nur
ein Baustein der Behandlung der Schizophrenie. Durch
Aufklärungsarbeit und Förderung der Früherkennung psychischer
Erkrankungen setzen sich die beiden Unternehmen für eine bessere
Versorgung der Patienten ein. Dabei zeigt eine aktuelle
forsa-Befragung* den hohen Aufklärungsbedarf.

*Die Daten zum Thema Schizophrenie wurden von forsa im Auftrag von
signum [ pr vom 9. bis 16. August 2018 mithilfe des repräsentativen
Panels forsa.omninet erhoben. Datenbasis: 303 Befragte. Statistische
Fehlertoleranz: +/- 5,5 Prozentpunkte auf die Gesamtheit der
Bürgerinnen und Bürger von 18 bis 35 Jahren in Deutschland.

Über Otsuka Pharmaceutical Co., Ltd.

Otsuka Pharmaceutical Company ist ein globales Unternehmen auf dem
Pharma- und Gesundheitsmarkt, geleitet von der Philosophie:
\“Otsuka-people creating new products for better health worldwide\“.
Otsuka erforscht und entwickelt, produziert und vertreibt innovative
Produkte. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Arzneimitteln für Bereiche,
in denen ein hoher medizinischer Bedarf besteht, sowie auf
Nahrungsergänzungsmitteln zur Erhaltung der Gesundheit im täglichen
Leben. Die Konzerngesellschaften von Otsuka beschäftigen insgesamt
rund 45.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielten 2016 einen
Gesamtumsatz von etwa 9,9 Mrd. Euro. Die deutsche Vertriebs- und
Vermarktungsniederlassung, Otsuka Pharma GmbH, befindet sich in
Frankfurt

Über H. Lundbeck A/S

Lundbeck ist ein international tätiges Pharmaunternehmen, das 1915
in Dänemark gegründet wurde. Das \“Unternehmen ZNS\“ hat sich auf die
Entwicklung und den Vertrieb innovativer Medikamente zur Behandlung
von psychischen und neurologischen Erkrankungen spezialisiert. Es
beschäftigt heute etwa 5.800 Mitarbeiter in 57 Ländern. Der deutsche
Firmensitz, Lundbeck GmbH, ist in Hamburg.

Pressekontakt:
Anja Lübke
signum [ pr GmbH
Im Mediapark 6c
50670 Köln
T +49 (0)221 569 104-24
F +49 (0)221 569 104-29
a.luebke@signumpr.de

Original-Content von: Otsuka Pharma GmbH/Lundbeck GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 26. September 2018.

Tags:

Categories: Bilder, Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten