iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Weltrekordversuch beim Sportabzeichen-Tag am 4. Juni in Eberswalde

 

ndet für alle Schüler und Lehrer die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens des Olympischen Sportbundes (DOSB) statt. Zwischendrin wird ab 10:45 Uhr ein origineller Weltrekordversuch stattfinden: Ziel ist es, innerhalb von 20 Minuten mindestens 163 absoluten Anfängern (Schüler und Lehrer) das Jonglieren mit drei Bällen beizubringen.
Familien- und Kinderfest am Montag, 3. Juni von 16-20 Uhr im Fritz-Lesch-Stadion
Bereits einen Tag vorher, am Montag 3. Juni können alle Unternehmen und Bürger von Eberswalde ins Fritz-Lesch-Stadion kommen und beim Deutschen Sportabzeichen mitmachen? oder beim großen Kinder- und Familienfest dabei sein. Eberswalder Kinder und Erwachsene können  Bungee Run, Kletterwand, Quartertramp, Minigolf, Familiensport-Module, Kletterwand, Street-Soccer, Hüpfburgen, Großschach, Torwand, Riesendart, Teppich-Curling, Cornhole, Laser-Biathlon, Paargolfen, Menschenkicker, Soccer-Ramp, Airtrack und Kickertisch ausprobieren.
Jonglieren lernen in 20 Minuten
Ein besonderes Highlight gibt es am Dienstag 4. Juni um 10.45 Uhr. Bei einem originellen Jonglier-Schnellkurs werden bis zu 480 Eberswalder Kinder (ab 10 Jahre) und Erwachsene gleichzeitig (!) versuchen, in nur 20 Minuten das Jonglieren mit drei Bällen zu lernen. Hierzu kommt Moderator und Jonglator Stephan Ehlers aus München, der mit den Eberswaldern den bestehenden  Weltrekord von 2017 übertreffen möchte. Mitmachen kann jeder, der nicht 3 Bälle jonglieren kann und mindestens 10 Jahre alt ist. Der Clou: Jeder, der mitmacht, bekommt drei Jonglierbälle und eine Jonglier-Anleitung geschenkt. Wer dabei sein möchte, sollte spätestens um 10:30 Uhr im Fritz-Lesch-Stadion sein und eine von den begehrten Startnummern ergattert haben. Alle weiteren Details zu diesem außergewöhnlichen Weltrekordversuch findet man bei www.20-Min.Jonglierschule.de
Mit 3 Bällen zum Weltrekord
Er kann jonglieren – und er kann es anderen Menschen in Windeseile beibringen: Motivationstrainer Stephan Ehlers aus München und sein Jongliertrainer-Team kommen für diesen neuen Weltrekordversuch am 4. Juni nach Eberswalde. Der aktuell gültige Weltrekord liegt bei 162 Anfängern, die beim Weltkindertag im September 2017 in nur 20 Minuten das Jonglieren mit 3 Bällen gelernt haben (www.weltkindertag.jonglierschule.de). In Eberswalde wird das Gleiche nun mit etwa der gleichen Teilnehmerzahl stattfinden. Die Teilnahme ist Dank des Sponsorings der Partner für Gesundheit e.V. kostenfrei. Einzelpersonen, Gruppen oder Firmen können sich auch direkt anmelden bei info@jonglier-fix.de, um sich die Teilnahme vorab zu sichern. Allerdings müssen alle, die sich vorher per Mail angemeldet haben, bis spätestens 10:00 Uhr an der Haupt-Bühne ihre Startnummern abholen. Bis dahin kann die Teilnahme reserviert werden. 
Gehirn?Training und jede Menge SpaßEs gibt viele gute Gründe am Weltrekordversuch teilzunehmen:
Jeder wird sehr viel Spaß haben!
Man lernt in verblüffend kurzer Zeit das Jonglieren mit 3 Bällen.
Es dauert nur 20 Minuten!
Jeder bekommt 3 professionelle Jonglierbälle geschenkt!
Es sind keinerlei Voraussetzungen erforderlich. Wirklich nicht!
Sie werden Teilnehmer eines besonderes Erlebnisses, das lange in Erinnerung bleiben wird. – Man kann Weltrekordhalter werden!
So eine Chance bekommt man so schnell nicht noch einmal.
Schöner Nebeneffekt: Jeder trainiert sein Gehirn. Egal in welchem Alter: Jonglieren ist wirksames Gehirntraining.
Vorher und nachher kann man Hüpfburg, Laser-Biathlon, Torwand-Schießen, Menschen-Kicker und viele viele andere Sportarten und Geräte/Spiele ausprobieren
Helfer gesucht, die drei Bälle jonglieren können
Jongliertrainer Stephan Ehlers sucht noch Lehrer, Schüler, Sportler oder andere Männer und Frauen aus Eberswalde, die ihn bzw. den Kreissportbund Eberswalde bei diesem Weltrekordversuch unterstützen. Einzige Voraussetzung ist, dass der-/diejenige 3 Bälle jonglieren können muss und am Dienstag, 4. Juni Zeit hat, von 9:00 bis 11:30 Uhr ins Fritz-Lesch-Stadion zu kommen. Umso mehr Helfer vor Ort sind, desto wahrscheinlicher wird es, den Weltrekord von Minden nach Eberswalde zu holen. Wer Interesse hat, schreibt bitte eine Mail an info@jonglier-fix.de oder schaut sich dieses Video an: https://youtu.be/SkHkuiyY7NQ

Stephan Ehlers hatte 1998 eine Idee für ein Jonglier-Lernsystem, das absoluten Anfängern in verblüffend kurzer Zeit das Werfen und Fangen mit drei Bällen ermöglichen sollte. Gemeinsam mit seiner Frau Gabriele entwickelte er REHORULI® zum mittlerweile erfolgreichsten und meist genutzten Jonglier-Lernsystem in Deutschland. 2003 lernten beim ersten öffentlichen REHORULI®-Weltrekordversuch 54 Anfänger in 60 Minuten gleichzeitig das Jonglieren mit drei Bällen. Die aktuelle Bestmarke liegt zur Zeit bei 445 Anfängern, die in nur 30 Minuten (!) mit REHORULI® das Werfen und Fangen mit drei Bällen gelernt haben.
2005 erschien die erste Ausgabe des Buches \“REHORULI® – Jonglieren lernen mit Erfolgsgarantie\“ (auch in engl. und ital. erhältlich), das eine 100% Geld-zurück-Garantie anbietet, wenn man mit diesem Buch nicht das Jonglieren mit 3 Bällen schafft. Die REHORULI®-Jonglier-Anleitung mit allen 34 Wurf- und Fangübungen des Jonglier-Lernsystems REHORULI® sind aktuell in acht Sprachen verfügbar. Auch im Internet können unter www.jonglier-fix.de kostenfrei alle Wurf- und Fangübungen abgerufen werden. Die Jonglier-Fix-App ist ebenfalls kostenfrei bei Google-Play und AppStore erhältlich.
Darüber hinaus bieten Gabriele und Stephan Ehlers das Jonglieren-Lernen überaus erfolgreich in verschiedenen Eventformaten an (mit oder ohne Vortrag – mit oder ohne Moderation – für internationale Führungskräfte in englisch oder französisch – als Teamevent oder um Motivation und Begeisterung erlebbar zu machen). Zahlreiche Unternehmen von A wie adidas bis Z wie Zurich Versicherungen gehören zu den Auftraggebern. Seit 2006 bieten Gabriele und Stephan Ehlers Train-the-Trainer-Workshops an, um ihr Wissen an andere Trainer/Weiterbildner weiterzugeben. Zur Zeit gibt es 60 zertifizierte REHORULI®-Trainer in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, England und Russland.

Posted by on 31. Mai 2019.

Categories: Bilder, Sport

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten