iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Weidel: CDU hat Rückhalt in den Sicherheitsbehörden bereits verloren

Friedrich Merz hat davor gewarnt, dass die CDU
\“Teile der Bundeswehr und der Bundespolizei an die AfD\“ verlieren
könnte.

Dazu teilt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen
Bundestag, Alice Weidel, mit:

\“Es ist entlarvend, dass Politiker der Union ausgerechnet in dem
Augenblick ihr Interesse für unsere Polizisten und Soldaten
wiederentdecken, in dem sie merken, dass sich diese enttäuscht und
verbittert von der CDU abwenden.

Jahrzehntelang wurden Polizei und Bundeswehr unter maßgeblicher
Verantwortung der Union kaputtgespart und ins gesellschaftliche
Abseits gedrängt. Es ist daher kein Wunder, dass die Betroffenen, die
tagtäglich ihr Leben und ihre Gesundheit für uns alle einsetzen, in
großer Zahl den hierfür verantwortlichen Politikern und Parteien den
Rücken kehren.

Viele Soldaten und Polizisten registrieren aufmerksam, dass die
AfD-Fraktion auch bei diesem Thema ganz genau weiß, wovon sie
spricht. Denn in unseren Reihen haben wir zahlreiche erfahrene
Polizisten und Soldaten, die die unverantwortliche Vernachlässigung
von Polizei und Bundeswehr durch die Altparteien aus nächster Nähe
miterlebt und -erlitten haben und aus diesem Grund in die Politik und
zur AfD gewechselt sind. Daher liegt Friedrich Merz falsch: Die Union
droht nicht den Rückhalt in den Sicherheitsbehörden zu verlieren –
sie hat ihn bereits verloren.

Die AfD-Fraktion setzt sich für die bestmögliche Ausstattung
unserer Sicherheitsbehörden ein, weil für uns die Sicherheit
Deutschlands und seiner Bürger im Mittelpunkt steht – und nicht, weil
wir um Wählerstimmen betteln.\“

Pressekontakt:
Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 24. Juni 2019.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten