iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

WAZ: Essener Sicherheitsfirma Kötter plant Übernahme des Rivalen Arndt aus Fürth

Der Konzentrationsprozess in der deutschen
Sicherheitsbranche schreitet voran. Der zweitgrößte Dienstleister,
die Kötter-Gruppe aus Essen, plant, die Arndt-Gruppe aus Fürth zu
übernehmen. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ,
Samstagsausgabe). Mit mehr als 1000 Mitarbeitern und einem
Jahresumsatz von rund 40 Millionen Euro belegt die Arndt-Gruppe Platz
22 auf der Liste der größten deutschen Sicherheitsanbieter. Das
bayerische Unternehmen ist an bundesweit zehn Standorten vertreten
und ist auf den Feldern Objekt- und Werkschutz, Wachdienste,
Zu¬trittskontrollen, Einbruchmeldeanlagen, Videotechnik und
Brandschutz tätig.

\“Die Partnerschaft wird uns wichtigen Rückenwind beim weiteren
Ausbau unserer Marktposition speziell in Süd- und Ostdeutschland
verleihen\“, sagte Friedrich P. Kötter, Verwaltungsrat des Essener
Familienunternehmens. \“Wir wollen die bewährte Zusammenarbeit mit den
Kunden und Mitarbeitern fortsetzen\“, kündigte der Mit-Inhaber ein.
Die Kötter-Gruppe er¬wirt¬schaftete im vergangenen Jahr mit ihren
rund 18.600 Mitarbeitern an den mehr als 50 Standorten in Deutschland
einen Umsatz von 549 Millionen Euro. Die Übernahme der Arndt-Gruppe
steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamts.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. September 2018.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten