iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Warum Mails neue Kunden ansprechen

Die E-Mail ist älter als das Internet und im Marketing beliebter denn je: Einfach planbar, kostengünstig und wirkungsvoll bietet sich das vielseitige Kommunikationsinstrument als Werbemittel der Wahl an. Corc Uysal, Geschäftsführer der Agentur Interactive One in Erlangen, erläutert, warum Mails auch bei der Gewinnung von Neukunden eine zentrale Rolle spielen können.

Seit der US-Informatiker Ray Tomlinson 1971 den ersten elektronischen Brief verschickt hat, ist die E-Mail ein wichtiger Bestandteil der modernen Kommunikation. Die Marktforscher von The Radicati Group schätzen, dass 2019 weltweit täglich rund 294 Milliarden digitale Nachrichten versendet und empfangen werden. Rund 84 Prozent der Deutschen sollen laut Branchenbeobachtern den Kanal nutzen. Die Wirtschaft hat das längst erkannt: Nach einer Studie von absolit Dr. Schwarz Consulting setzen 95 Prozent der Top-Unternehmen im deutschsprachigen Raum auf E-Mail im Kundendialog. So werden Statusbenachrichtigungen, Zugangsberechtigungen, Bestellbestätigungen und Rechnungen oftmals bereits routinemäßig per elektronischer Post verschickt.

Auch für die Ansprache von neuen, unbekannten Zielgruppen eignen sich Mails: ?Kampagnen können schnell und kostengünstig umgesetzt werden. Das schont die Ressourcen?, betont Corc Uysal. Ob einmalige Angebote, aktuelle Veranstaltungen oder situationsbezogene Werbebotschaften – die elektronischen Botschaften sind flexibel einsetzbar. Ändern sich beispielsweise die Zinsangebote, können Finanzdienstleister mit einem Stand-Alone Newsletter zeitnah auf die Marktentwicklung reagieren. Werden Marketingbudgets kurzfristig frei, spielt die Mail ebenfalls ihre Stärken aus: ?Kampagnen können beinahe über Nacht geplant und gestartet werden?, versichert Corc Uysal.

Das liegt vor allem am einfachen Handling des Werbemittels: Marketer benötigen kaum Kenntnisse, da Mails mit wenigen Klicks aus individualisierbaren Vorlagen generiert werden. Auch die Datenpflege ist simpel: Zum einen erlauben Schnittstellen den Import von Mail-Adressen und Daten, die dem Marketer zur Verfügung stehen. Zum anderen aktualisieren Konsumentinnen und Konsumenten ihre Angaben dank einfacher Formulare selbst. Allerdings müssen die Unternehmen unbedingt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und die damit einhergehende E-Privacy-Richtlinie beachten, um einen rechtskonformen Dialog mit Neukunden zu führen. Als versierte Partner der Werbekunden bieten sich dabei spezialisierte Dienstleister mit Gütesiegel der Certified Senders Alliance (CSA) an.

Der dynamische Kanal ist also hochgradig personalisierbar und gleichzeitig als Massenmedium steuerbar. Die direkte Zustellung in die Inbox der Empfänger verringert obendrein die Streuverluste. Mithilfe von A/B?Tests zeigt sich bereits während der aktiven Kampagne, welche Werbemotive erfolgversprechend sind. Der Clou: Die meisten Prozesse im E-Mailmarketing sind automatisiert. ?Welche Zielgruppen die Werbekunden auch ansprechen wollen ? mit einer Mail-Kampagne ist hohe Effizienz garantiert?, hebt Agentur-Geschäftsführer Corc Uysal hervor.

Der erfahrene Mail-Experte verweist dabei auf die Erfolgskontrolle in Echtzeit, die durch die exakte Messbarkeit der digitalen Nachrichten möglich wird. Werbungtreibende können so unmittelbar reagieren und ihre Kampagnen während der Laufzeit optimieren. Sehr genaue Trackingmöglichkeiten erlauben dabei sogar langfristige Tiefenanalysen, die zum Beispiel auch Branding-Effekte aufdecken. Beinahe einzigartig ist schließlich die explizite Erlaubnis für den Werbeempfang (Double-opt in), die für hohe Aufmerksamkeit bei den Neukunden sorgt. ?Diese Vielfalt an Vorzügen findet sich bei fast keinem anderen Werbemittel?, fasst Corc Uysal zusammen.

Die Interactive One GmbH wurde 2006 als Spezialagentur für E-Mail-Marketing im B2C-Bereich mit Firmensitz in Erlangen gegründet. Durch reichweitenstarke Standalone-Kampagnen unterstützt Interactive One Unternehmen verschiedener Branchen ganzheitlich bei der Neukundengewinnung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Know-how des 17-köpfigen Teams umfasst Beratung, Marketing, Technik, Projektmanagement, Service und Administration.

Posted by on 28. Mai 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten