iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Vorreiterrolle beim Thema Sicherheit im Holzbau

Ob Digitalisierung oder soziodemographischer Wandel – der Holzbau wird von zahlreichen Megatrends beeinflusst. Letztere spielen sowohl für Hersteller als auch für Betriebe eine wichtige Rolle. Eine Tagung zum Thema \“Zukunft im Holzbau\“ veranstaltete die Sihga GmbH am 22. März. Dazu konnte der Hersteller für sichere und innovative Befestigungstechnik zahlreiche holzverarbeitende Betriebe aus Deutschland und Österreich am Unternehmenssitz in Ohlsdorf begrüßen. Neben informativen Vorträgen und einer angeregten Podiumsdiskussion bot die Veranstaltung den Teilnehmern viel Raum für den gemeinsamen Austausch.

Der Holzbau bewegt sich zwischen Tradition und Vision -Megatrends wie die fortschreitende Digitalisierung und der soziodemographische Wandel bringen weitreichende Veränderungen und neue Herausforderungen mit sich. Diese erfordern innovative Lösungsansätze. Zugleich gewinnen Themen wie Nachhaltigkeit und Sicherheit immer mehr an Bedeutung.
Als Innovationsführer für Befestigungstechnik im Holzbau ist es der Sihga GmbH ein Anliegen, diese Themen und die damit verbundenen Chancen und Potenziale immer wieder in den Fokus zu rücken. Jüngst wurde das Unternehmen mit dem Österreichischen Staatswappen geehrt – eine Anerkennung der Republik Österreich für Betriebe, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die Wirtschaft verdient gemacht haben. Mit dem Ziel, den Dialog zwischen Herstellern, Betrieben und Geschäftspartnern zu intensivieren sowie aktuelle Trends und Entwicklungen aufzuzeigen, lud die Sihga GmbH zu einer Tagung nach Oberösterreich ein. Die Veranstaltung mit dem Motto \“Zukunft im Holzbau\“ stieß auf großes Interesse: Holzverarbeitende Betriebe, Holzbauer und Zimmereien – darunter auch zahlreiche deutsche Unternehmen – waren der Einladung in die Sihga-Zentrale in Ohlsdorf gefolgt. Dort erwartete die Teilnehmer ein hochkarätiges Vortrags- und Rahmenprogramm.

Nach begrüßenden Worten von Jane-Beryl Simmer, Inhaberin und Geschäftsführerin der Sihga GmbH, sowie namhafter Gäste aus Politik und Wirtschaft gratulierte Georg Adam Fürst Starhemberg, Obmann von proHolz, zur Auszeichnung mit dem Österreichischen Staatswappen. Als erster Redner trat Univ.-Prof. DDipl.-Ing. Michael Flach vom Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften/Arbeitsbereich Holzbau an der Universität Innsbruck auf. In seinem Kurzvortrag über die Zukunft im Holzbau schilderte er seine Eindrücke vom derzeit weltgrößten Holzhochhaus in Norwegen, das er im Rahmen einer CEN 250 Normenkommission erleben durfte. Im Anschluss informierte die Trendforscherin und Autorin des \“Homereport 2019\“ Oona Horx-Strathern das Publikum über \“Die Macht der Megatrends – Future Living\“. Erörtert wurden insbesondere die Auswirkungen auf Design, Architektur, Hausbau, Arbeits- und Alltagsleben. Dass ein großes Interesse an diesem Thema besteht, belegte die anschließende Podiumsdiskussion. Der nachfolgende Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Marco E. Einhaus, Sachgebietsleiter Hochbau im Fachbereich Bauwesen der DGUV, widmete sich einer weiteren aktuellen Herausforderung: Der Sicherheit im Holzbau. Bei jeder Baumaßnahme sollte der Schutz der Mitarbeiter im Vordergrund stehen. Die Kampagne \“Absichern statt abstürzen\“ soll in diesem Kontext Arbeitsunfälle vermeiden beziehungsweise reduzieren.

Mit der gelungen Veranstaltung unterstreicht die Sihga GmbH ihre Vorreiterrolle beim Thema Sicherheit im Holzbau. \“Wir freuen uns sehr über die positive Resonanz auf unsere Tagung. Dies zeigt uns, wie groß das Interesse am gemeinsamen Austausch über Zukunftsthemen, Sicherheit und die Entwicklung innovativer und zukunftsfähiger Technologien und Konstruktionen ist\“, erklärt Simmer.

Posted by on 26. Juni 2019.

Tags: , , ,

Categories: Haus & Garten

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten