iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Von “Click to Skip” zu “Click to Watch”: Outbrain launcht 100% Opt-in Video-Angebot für Werbekunden und Agenturen

 

Viele Nutzer fühlen sich von Instream- oder Autoplay-Videos auf gängigen Paid-Kanälen gestört und strafen diese mit immer geringerer Aufmerksamkeit ab. In Zeiten zunehmender Video-Advertising-Blindness ist es notwendig, die Art und Weise wie Videos verbreitet und angesehen werden, zu ändern. Mit Click-to-Play Video präsentiert Outbrain einen neuen Engagement-Ansatz, der Usern keine Video-Inhalte aufzwingt, sondern sie dazu bewegt, Videos aktiv anzuklicken und anzusehen.

In Kombination mit interessenbasiertem Targeting bewirkt Outbrain Click-to-Play Video, dass die volle Aufmerksamkeit der Zielgruppe erreicht wird. Dem Video-View geht ein aktives Anklicken zum Abspielen des Videos voraus. Dieser Opt-in eines jeden Users garantiert eine hundertprozentige Sichtbarkeit. User, die sich bewusst für das Ansehen eines Videos entschieden haben und nicht in ihrer vorherigen Aktivität unterbrochen wurden, weisen ein besonders großes Engagement auf. Zudem sehen sie sich Videos mit einer weit höheren Wahrscheinlichkeit komplett an. Marketer können User so mit ihrer Story gezielt und skalierbar auf Premium-Umfeldern im Outbrain-Netzwerk abholen und an sich binden.

„Die Werbebranche investiert viel in die Produktion von qualitativ hochwertigen Videos. In den meisten Fällen schenken User diesen allerdings nur wenig Aufmerksamkeit”, sagt Alexander Erlmeier, Managing Director Central Europe von Outbrain. „Durch die native Einbettung von Click-to-Play Videos im oder am Ende von redaktionellen Artikeln können Werbetreibende ihre Story der gewünschten Zielgruppe vermitteln. Brands erreichen so mit ihren Videos überdurchschnittlich interessierte Nutzer und das ausschließlich auf Premium-Umfeldern – das ist eine echte Revolution im Video-Werbemarkt.”

Hohe Betrachtungszeit und Completion Rate durch Video Discovery

Bei Video Advertising spielt neben der Sichtbarkeit auch die tatsächliche Betrachtungszeit und die Completion Rate eine wichtige Rolle. Erste Ergebnisse mit führenden Marken liegen weit über den Benchmarks der Branche. GSK nutzte die neue Video-Lösung von Outbrain für das Seeding eines unterhaltsamen Kurzfilms über extreme Kälte für die Zahnpasta Sensodyne, ohne dabei das Produkt für schmerzempfindliche Zähne in den Vordergrund zu stellen, und erreichte damit überdurchschnittliche Ergebnisse. Die durchschnittliche Betrachtungszeit des Videos lag bei 37 Sekunden. Die Completion Rate betrug 49 Prozent. Dieser Wert übertrifft den weltweiten Benchmark für Video Completions inklusive Ton, der bei 29,5 Prozent (Desktop) beziehungsweise 14,8 Prozent (Mobile)* liegt, um ein Vielfaches.

Zusätzlich zu hohen Engagement-Raten bietet Outbrain Werbetreibenden mit Click-to-Play Video weitere innovative Wege, um mit Nutzern in Kontakt zu treten. Eine Kooperation mit der Videomarketing-Plattform Innovid hilft Werbern beispielsweise dabei, interaktive Video-Anzeigen zu erstellen und diese auch über einen Branded Player auszuspielen.

*MOAT, August 2017

Posted by on 28. Juni 2018.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten