iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Von Bergfreunden für Bergfreunde

 

Mit einem neuen Fünf-Sterne-Haus in Südtirol kehren die Falkensteiner Hotels & Residences zu ihren Wurzeln zurück. Ab 22. Januar begrüßt das ganzjährig geöffnete Falkensteiner Hotel Kronplatz seine Gäste in unmittelbarer Nähe zur gleichnamigen Talstation. Für den ebenfalls aus Südtirol stammenden Stararchitekten Matteo Thun diente die heimische Gipfelwelt als Inspirationsquelle. Bei der Umsetzung interpretierte er Traditionen auf zeitgemäße Weise und legte ein besonderes Augenmerk auf natürliche und hochwertige Materialien. In vier Gebäudeblöcken, die sich farblich an die Jahreszeiten anlehnen, finden sich 97 lichtdurchflutete Zimmer und Suiten. Stoffe, Vorhänge und Kissen bilden dabei ein harmonisches Gesamtbild und schlichte Erdtöne werden durch Farbakzente ergänzt. Kulinarisch steht das Adults Only Hotel mit seinem 7Summit Slow Food-Konzept ganz im Zeichen der höchsten Berge der sieben Kontinente. Das Acquapura Mountain SPA komplettiert das Angebot und ist auf 1.400 Quadratmetern der ideale Ort zum Abschalten. Eine Übernachtung in einem Deluxe Doppelzimmer inklusive 7Summit-Halbpension für zwei Personen ist ab 349 Euro buchbar. Weitere Informationen finden sich unter www.falkensteiner.com/hotel-kronplatz.

Getreu dem Motto „Von Bergfreunden für Bergfreunde“ soll der Gast die einmalige Möglichkeit bekommen, zusammen mit namenhaften Bergsteigern, Skifahrern oder Biathleten die jeweilige Sportart persönlich auszuüben. Zudem berät der erste Experience Concierge der Hotelgruppe in allen Fragen zu Aktivitäten rund um das Hotel und offeriert maßgeschneiderte Touren sowie Expertenvorträge. Höhenliebhaber kommen außerdem an der Indoor-Kletterwand auf ihre Kosten, während für Sportbegeisterte in allen Zimmern Utensilien zum Eigengewichtstraining angebracht wurden. Sie finden dort unter anderem eine Sprossenwand, ein Medizinball sowie Hanteln.

In der Küche vermischt sich die heimische Slow Food-Gastronomie mit den kulinarischen Besonderheiten all jener Länder, die die höchsten Gipfel der Welt vorzuweisen haben wie beispielsweise Tibet, Peru, Alaska, Argentinien und Tansania. Das Sharing-Konzept sieht zudem eine offene Küchenkultur mit Fusion-Elementen, eigener Brotphilosophie sowie handverlesenen Käse- und Weinverkostungen und einem hauseigenen Perma-Kräutergarten vor.

Das Acquapura Mountain SPA nutzt die Kraft der vier Bergelemente der Dolomiten Gestein, Quellwasser, Höhensonne und Bergluft im Einklang mit den Jahreszeiten zur Steigerung der Vitalität. Auf mehreren Etagen begeistert der Wellnessbereich mit einem Rooftop Pool mit Panorama-Liegefläche und Kronplatzblick, einem 25 Meter langem Außensportpool sowie diversen Saunen, einem Hamam und einem Yogaraum.

Posted by on 11. Januar 2021.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Hotel & Gaststätten

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten