iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

?Vier Best Practices aus der Intralogistik mit SAP ? The Fantastic Supply Chain Heroes? | Neues Web-Seminar von LogiPlus

Am 16. September 2021 veranstalten die SAP-Logistik-Experten von LogiPlus ein neues Online-Seminar. Anhand von 4 Kundenbeispielen zeigen die Referenten, wie sie ganz konkrete intralogistische Herausforderungen gelöst haben. Diese reichen von der Anbindung von AutoStore an SAP EWM über innovative Picking-Lösungen bis hin zur Schließung von Gaps im SAP Standard.

Für Produktions- und Distributionslager sind mehr denn je maximale Flexibilität, zielgerichtete Automatisierung, integrierte Prozesse und intelligente Daten erfolgsentscheidend. Wichtig ist dabei vor allem die ganzheitliche Betrachtung aller Abläufe im Lager.

In Anlehnung an die Realverfilmung der Marvel-Comicreihe ?Fantastic Four?, in dem vier Wissenschaftler mit unterschiedlichen Superkräften gegen das Böse kämpfen, zeigen die Supply Chain Helden von LogiPlus, wie sie unterschiedliche Herausforderungen im Lager eindrucksvoll ?besiegt? haben. Anhand von vier Kundenbeispielen werden ganz konkrete Prozesse und Erfolgsrezepte beleuchtet.

Im Rahmen des Web-Seminars wird die Bandbreite unterschiedlichster logistischer Herausforderungen aufgezeigt. ?Uns ist es wichtig, ein breites Spektrum an Problemstellungen, die wir tagtäglich in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden ganz real erfahren, zu beleuchten.?, erläutert LogiPlus Geschäftsführer Thilo Matheis. Und ergänzt: ?Denn gerade ganz konkrete, auch kleinere Pain Points im Lager führen häufig zu ineffizienten Prozessen. Und diese zu lösen und die Effizienz unserer Kunden im Lager zu steigern, sehen wir als unsere Aufgabe an.?

Im ersten Vortrag stellt LogiPlus Consultant Felix Wunder vor, wie die Bestandsverwaltung von Leihgut im SAP EWM automatisiert werden kann. Denn noch immer erfolgt die Verwaltung tauschfähiger Packmittel, von der Europalette bis zum Kleinladungsträger, häufig manuell und erzeugt erhebliche Zusatzaufwände. Anschließend zeigt Lukas Rose, wie der Einsatz innovativer Hands-Free-Picking Lösungen die Kommissionierung vereinfacht.

Ein ebenfalls sehr spannendes und aktuelles Thema ist die Nutzung von AutoStore und dessen intelligente Anbindung an SAP EWM. Denn um die größtmöglichen Effekte zu erzielen, ist eine zum eigenen Unternehmen passende Anbindung erforderlich. Ob dies ein Blackbox-Ansatz oder eine nahtlose Integration ist, gilt es immer wieder aufs Neue herauszuarbeiten, wie SAP Senior Berater Marco Guckenburg zeigt.

Im abschließenden Vortrag stellt dann Katharina Harms vor, wie die SAP EWM Spezialisten eine Lücke im SAP Standard bei der Kapazitätsprüfung geschlossen haben.

?Uns ist es ein Anliegen, deutlich zu machen, wie wichtig die vielen Facetten und Herausforderungen im Lager für die Logistikeffizienz sind. Und welche Chancen sich eröffnen, wenn wir diese Painpoints mit zielgerichteten und pragmatischen Lösungen eliminieren.?, fasst Matheis zusammen.

Interessierte können sich kostenlos auf https://logiplus.de/web-seminar-anmeldung-the-fantastic-4-of-the-supply-chain-vier-prozesse-vier-best-practices/ anmelden.

 

Im Jahr 1999 von ehemaligen Mitarbeitern der SAP gegründet bietet das in Ludwigshafen am Rhein ansässige SAP Beratungshaus passgenaue Konzepte und Lösungen zur Optimierung und Digitalisierung der Supply Chain. Als SAP Silver Partner und ausgezeichnet mit der SAP Recognized Expertise in Supply Chain Management liegt der Fokus unter anderem auf den Lösungen SAP EWM, SAP MFS, SAP Stockroom Management, SAP TM sowie SAP S/4HANA.

Die End-to-End Services reichen von der Strategie- und Prozessberatung über die Entwicklung, Integration und Implementierung der Lösungen bis hin zum Betrieb und Support.

Posted by on 8. Juli 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten