iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Verwendung und Funktion von Klebebändern

Wenn Sie das Wort Klebeband hören, dann denken die meisten von Ihnen sicherlich an das klassische Büro-Klebeband oder Verpackungsklebeband zum Verschluss von Versandkartons. Richtig gedacht. Denn das sind die Anwendungen, die uns gefühlt am häufigsten in unserem Alltag begegnen.

Bei diesen Klebebändern kommt es darauf an, dass sie gut auf der beklebten Oberfläche haften. Meist müssen sie nur für einen kurzen Zeitraum ihre Funktion erfüllen: Das befüllte Paket wird verschlossen, versendet und beim Empfänger geöffnet. Auftrag erfüllt! Daher werden an solche Klebebänder keine allzu grossen Anforderungen gestellt und verhältnismässig preiswerte Trägerfolien und Klebstoffe verwendet.

Das alltagstaugliche Malerabdeckband

Höhere Anforderungen dagegen werden an ablösbare Klebebänder gestellt. Ein Beispiel aus unserem Alltag sind die klassischen Malerabdeckbänder. Wenn Sie zu Hause schon selbst Malerarbeiten ausgeführt haben, dann wissen Sie, wie wichtig es ist, das richtige Abdeckband zu verwenden. Denn hier muss das Klebeband gleich mehrere Anforderungen erfüllen:

Es muss auf dem zu beklebenden Untergrund gut haften

Es darf beim Überstreichen mit Farbe nicht weich werden

Es darf nur so stark haften, dass es sich sauber und rückstandsfrei vom beklebten Untergrund ablösen lässt

Erfüllt es diese Anforderungen nicht, kann Folgendes passieren:

Die Kanten lösen sich ab und es läuft Farbe dahinter oder es fällt komplett ab

Das weiche Band reisst beim Entfernen

Bei zu starker Haftung lässt es sich nicht vom beklebten Untergrund entfernen oder reisst den Untergrund auf

Hier kommt es also auf das richtige Zusammenspiel aller Komponenten ? Obermaterial, Klebstoff, Untergrund ? an.

Dies sind nur zwei Anwendungsbeispiele aus unserem Verbraucher-Alltag. Aber Klebebänder werden in noch viel grösserem Mass und mit deutlich höheren Anforderungen eingesetzt. Auch in Produkten, an die wir gar nicht denken.

Anwendung von Klebebändern in Fahrzeugen

In unseren Fahrzeugen beispielsweise werden viele Meter Klebeband verwendet. Ganze Kabelbäume werden mit Klebeband umwickelt, damit sie handlicher beim Einbau sind. Es werden auch viele geschäumte Klebebänder verwendet. Das Klebeband dient in diesem Fall als Dämpfung und gleicht Oberflächenunebenheiten aus. Diese Klebebänder werden mit hochwertigen Lösemittelklebstoffen ausgerüstet, da sie ihre Funktion über viele Jahre aufrecht erhalten und in den verschiedenen Jahreszeiten sehr unterschiedlichen Witterungsbedingungen – von tropischer Hitze bis sibirischer Kälte – standhalten müssen.

Ein Klebeband für den Personentransport

Im Bereich Personentransport werden sehr hohe Anforderungen an die Brennbarkeit gestellt. Dort müssen Klebebänder, ob sie nun als doppelseitiges Klebeband zur Fixierung von Teppichböden oder als Klettband zur Befestigung von Kopfteilen an Flugzeug- oder Bahnsitzen dienen, flammhemmend ausgerüstet sein. So müssen auch das Trägerband und der Klebstoff mit flammhemmenden Zusatzkomponenten, welche im Idealfall dafür sorgen, dass die Flamme von selbst erlischt, ausgerüstet sein. Dies bedingt ein extrem hohes Formulierungs-Know-How des Klebstoffherstellers, denn neben der klassischen Klebstoffeigenschaft, nämlich zwei Materialien miteinander zu verbinden, muss er noch eine extrem wichtige Zusatzfunktion erfüllen. Das Finden der richtigen Formulierung ist mit hohem Entwicklungsaufwand verbunden.

Klebebänder und die Elektronik

Auch in unseren treuen Begleitern, den Smartphones, werden Klebebänder, beispielweise zur Fixierung des Displays verwendet. Daneben kommen auch elektrisch leitfähige Klebebänder, die für die Erdung konzipiert wurden, zum Einsatz. So gibt es noch viele weitere Elektronikanwendungen, wie z.B. Tablets, Fernsehgeräte, etc. in denen Klebebänder benötigt werden.

Einsatz von Klebebändern auf dem Bau

Auch auf dem Bau wird viel geklebt. In den vergangenen Jahren wird viel vom ?luftdichten Bauen? gesprochen. Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass bei geschlossenen Türen und Fenstern keine Luft durch das Gebäude ziehen darf. Damit wird eine verbesserte Wärmedämmung erreicht, und es entstehen keine Wärmebrücken, an denen sich Feuchtigkeit und letzten Endes Schimmel bilden kann. Bei Passivhäusern ist ?luftdichtes Bauen? heute Standard. Dieser wird u.a. mit Hilfe von Klebebändern erreicht. Dachunterspannbahnen, die als Membrane für den Feuchtigkeitsaustausch zuständig sind, müssen so miteinander verbunden werden, dass sie luftdicht sind. Das wird durch entsprechende Klebebänder erreicht, welche die Bahnen dauerhaft miteinander verbinden. Diese Bänder sind zum Teil bereits in die Unterspannbahn integriert, was das Verlegen und Verbinden für den Handwerker deutlich vereinfacht. Da ja nicht nur bei schönen Wetter gearbeitet wird, müssen sich die Bahnen auch bei Regen und Kälte verkleben lassen. Weiterhin müssen die Klebebänder über mehrere Dekaden eine luftdichte Verklebung der Bahnen gewährleisten. Gut, dass es hochwertige Klebstoffe gibt, welche diese Anforderungen erfüllen! Darüber hinaus werden im Innenbereich Dampfbremsen unter dem Dach installiert. Das sind Kunststoffbahnen, welche ebenfalls mit Klebebändern dauerhaft und über Jahre hinweg sicher miteinander verbunden werden müssen.

Verschiedene Anwendungen bedeuten unterschiedliche Anforderungen

Alle diese Anwendungen stellen unterschiedliche Anforderungen an das Bandmaterial und vor allem an den Klebstoff. Für einfache Anwendungen, wie z.B. Paket-Klebebänder, kann Kautschuk-hot melt verwendet werden. Für Anwendungen, in denen extreme Langlebigkeit, hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit im Vordergrund steht, sind Acrylatklebstoffe die richtige Wahl.

Zusammenfassung

Ich fasse zusammen:

Klebebänder werden in vielen Bereichen unseres Alltags eingesetzt; teilweise von uns selbst oder in den von uns verwendeten Gerätschaften

Klebebänder müssen die unterschiedlichsten Anforderungen erfüllen ? stark haften, leicht wiederablösbar sein, äusseren Umgebungseinflüssen standhalten, flammhemmend sein

Für kurzzeitige und einfache Anwendungen können kautschukbasierte Klebstoffe verwendet werden; für High-End Anwendungen sind Acrylatklebstoffe zu bevorzugen

Sprechen Sie mit unseren Klebstoffexperten, um den richtigen Klebstoff für Ihre Anwendung zu finden.

Übrigens: Wussten Sie auch, dass ein Klebeband ein hervorragender Werbeträger sein kann? Auf dem Band kann Ihr Firmenlogo oder eine andere Werbebotschaft aufgedruckt sein. Dank der heutigen Digitaldruck-Technologie ist auch das Erstellen von Kleinserien, also wenigen Rollen, mit verhältnismässig geringen Kosten möglich!

http://blog.artimelt.com/deutsch/verwendung-und-funktion-von-klebeb%C3%A4ndern

Posted by on 17. Juni 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten