iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Verleihung des Medienpreises HIV/Aids in Hamburg / Schauspielerin Jessica Stockmann hält die Laudatio

Schauspielerin Jessica Stockmann verlieh am
Freitagabend in Hamburg den Medienpreis HIV/Aids. Der Preis der
Deutschen AIDS-Stiftung ist seit 32 Jahren der einzige Medienpreis
zum Thema HIV/Aids im deutschsprachigen Raum. Auf dem
Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongress zeichnete die Stiftung vier
herausragende Beiträge aus den Jahren 2017 und 2018 aus.

Das Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro stellen die Förderer des
Preises Gilead Sciences GmbH und der Verband forschender
Pharma-Unternehmen (vfa). Sie unterstützen den Preis gemeinsam seit
2013.

Die Stiftung zeichnete vier Beiträge mit dem Medienpreis HIV/Aids
2017/2018 aus. Sie wurden von einer unabhängigen Jury aus Medizinern,
Journalisten und Aids-Aktivisten ausgewählt. Den Preis erhielten:

– Birgit Wittstock für ihre Langzeitrecherche, die in zwei Teilen
in der Wiener Wochenzeitung Falter erschien: \“Philipp, 35,
positiv\“ (Falter 17/18) und \“Philipp, A. und ich\“ (Falter 22/18)
– Florian Winkler-Ohm für seinen Blog flosithiv.com
– Martin Reichert für seine Publikation \“Die Kapsel. AIDS in der
Bundesrepublik\“, Suhrkamp Verlag Berlin 2018

Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von je 5.000 Euro
verbunden. Die Urkunden übergaben Laudatorin Jessica Stockmann,
Kristel Degener vom Vorstand der Stiftung, Martin Flörkemeier von
Gilead Sciences und Claudia Frese vom Verband forschender
Pharma-Unternehmen.

– Der JUGEND-Medienpreis HIV/AIDS wurde vergeben für das
Theaterstück \“Under Control\“.

Die Auszeichnung, verbunden mit einem Preisgeld von 3.000 Euro,
erhielt eine Projektgruppe aus 14 Jugendlichen des Jugendzentrums GAP
der Aids-Hilfe Bonn und des LBST*-Referates der Universität Bonn. Das
Theaterstück wurde am 29. November 2018 in der Brotfabrik Bonn
aufgeführt.

Seit 1987 hat die Deutsche AIDS-Stiftung 77 Medienschaffende aus
Print, Hörfunk, TV und Online-Medien ausgezeichnet. Künstlerische
Beiträge sind seit 1997 zugelassen. Im Ausschreibungsjahr 2009/2010
wurde der JUGEND-Medienpreis ins Leben gerufen.

Druckfähige Fotos können heruntergeladen werden unter:
http://aids.st/foto

Pressekontakt:
Pressestelle der Deutschen AIDS-Stiftung
Dr. Volker Mertens (Pressesprecher)
Sebastian Zimer (Pressereferent)

Telefon: 0228 60469-31 und -33
Fax: 0228 60469-99
E-Mail: presse@aids-stiftung.de

Münsterstraße 18
53111 Bonn
www.aids-stiftung.de

Original-Content von: Deutsche AIDS-Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 15. Juni 2019.

Tags: , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten