iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Verfügbarkeit von Wahldaten und -ergebnissen am Europawahlabend

Ein detaillierter Zeitplan erklärt, welche Daten
aus den EU-Staaten am Wahlabend zu welchem Zeitpunkt vorliegen. Gegen
20:15 Uhr wird die erste Prognose für die Sitzverteilung im nächsten
Europäischen Parlament veröffentlicht. Wahldaten und -ergebnisse
werden in Echtzeit veröffentlicht und sind als Grafiken in dritte
Webseiten einbettbar.

Zeitlicher Ablauf der Veröffentlichung von Nachwahlbefragungen,
Hochrechnungen und vorläufigen Wahlergebnisse am 26. Mai

Das Parlament wird ab 18:00 Uhr erste nationale Hochrechnungen und
Nachwahlbefragungen (Exit Polls) auf www.europawahlergebnis.eu
veröffentlichen. Gegen 20:15 Uhr wird die erste Prognose für die
Sitzverteilung im neuen Parlament präsentiert. Diese basiert auf
Hochrechnungen oder Nachwahlbefragungen aus 12 EU-Staaten und
Wahlabsichtsbefragungen aus 16 weiteren Mitgliedstaaten. Die
Prognosen zur Sitzverteilung werden im Laufe des Abends ständig
aktualisiert, sobald neue Nachwahlbefragungen, Hochrechnungen und ab
23 Uhr offizielle vorläufige Ergebnisse aus den Mitgliedstaaten
eingehen.

Ein vorläufiges Gesamtergebnis für die Sitzverteilung im neuen
Parlament wird gegen 23:15 Uhr folgen. Zu diesem Zeitpunkt sollten
vorläufige Ergebnisse aus 18 EU-Staaten vorliegen, sowie Schätzungen
aus 8 weiteren Mitgliedstaaten. Die ersten vorläufigen Ergebnisse aus
dem Vereinigten Königreich und Lettland werden ab Mitternacht
erwartet.

Hier finden Sie den detaillierten Zeitplan für den Wahlabend
(Englisch) http://ots.de/L88tfu

Angebot für die audiovisuellen Medien

Ab Donnerstag, 23. Mai wird die Pressestelle des Parlaments
Medienvertreter*innen Videomaterial der Präsidenten von Parlament,
Kommission und Rat sowie der Fraktionsvorsitzenden, der
Spitzenkandidat*innen und EU-Bürger*innen bei der Abgabe ihrer Stimme
zur Verfügung stellen. Das Material kann im Multimedia-Center
(https://multimedia.europarl.europa.eu/de/home) und bei \”Europe by
Satellite\” (https://audiovisual.ec.europa.eu/en/topnews/M-001712)
abgerufen werden. Es wird ebenfalls auf den Bildschirmen des
Plenarsaals in Brüssel abgespielt.

Prognosen und Ergebnisse der Europawahl werden zur Nutzung durch
audiovisuelle Medien in Form von Grafik-Animationen in Sendequalität
ausgegeben. Die einbettbaren Grafiken können Sie auf der Webseite zu
den Ergebnissen der Europawahl konfigurieren
(https://europawahlergebnis.eu/tools/ihr-widget-erstellen/). Die
Grafiken werden in Echtzeit aktualisiert und stellen somit immer den
aktuellsten Stand der Wahlergebnisse dar.

Informationen zu den einzelnen EU-Ländern

Eine umfassende Zusammenstellung aller länderspezifischen
Bestimmungen, Abstimmungszeiten, Listen, Kandidaten und bisherigen
Ergebnisse steht hier auf Englisch zur Verfügung
(http://ots.de/vjvftZ). Die Länderprofile liefern auch Zahlen zu den
Wahlberechtigten und den nationalen (Spitzen-)Kandidat*innen. Für
Nachfragen finden Sie hier auch die Kontakte englischsprachiger
EP-Pressreferenten in den einzelnen EU-Staaten.

Ein täglicher Newsticker auf Englisch zur Europawahl
(http://ots.de/tg95dk) informiert Medienvertreter über den Wahlkampf
und den Verlauf der Europawahl in den 28 Mitgliedstaaten.

Überparteiliche Fernseh- und Radiospots

Öffentlich-rechtliche und private TV-Sender strahlen derzeit den
überparteilichen Wahlspot des Europäischen Parlaments aus. Die
Langversion mit deutschen Untertiteln auf Facebook
(https://www.facebook.com/watch/?v=416115432521831) und Youtube
(http://ots.de/x0b56u) sahen bereits mehr als 130 Millionen Menschen.
Der Film kann auch in Ihre Webseite eingebaut werden. Dieser
Kampagnenfilm existiert auch als 30-sekündiger Fernsehspot (Deutsch)
(http://ots.de/pOHyKp). Für Radiosender gibt es einen 15-sekündigen
Audiospot (Deutsch) (https://we.tl/t-Y9AtqSMSV9). Fernseh- und
Radiosender sind weiterhin herzlich eingeladen, die Spots im Vorfeld
der Europawahlen zu senden.

Akkreditierung

Journalist*innen, die während der Wahltage aus dem Europäischen
Parlament in Brüssel berichten möchten, benötigen eine
Sonderakkreditierung, die online beantragt werden kann
(http://ots.de/XlQwV8). Das gilt auch für die Inhaber*innen
interinstitutioneller Ausweise (Jahresakkreditierungen). Die
Sonderakkreditierung für den Wahlabend am 26. Mai gilt für den
gesamten Zeitraum vom 23. bis 27. Mai einschließlich.

Die Akkreditierungsfrist wurde verlängert. Alle bereits
eingereichten Anträge bleiben gültig. Alle Antragsteller*innen
erhalten rechtzeitig eine Bestätigung ihrer Anfrage per E-Mail und
können den Status der Anfrage online auf der Registrierungswebseite
(http://ots.de/tgWWEk) überprüfen.

Wenn Sie dazu Fragen haben oder Unterstützung benötigen, wenden
Sie sich bitte an unsere Akkreditierungsstelle
(https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/accreditation)
unter dieser Telefonnummer: +32 498 98 35 44

Um Warteschlangen am Sonntag, den 26. Mai zu vermeiden, können die
Sonderakkreditierungen ab dem 20. Mai bei der Akkreditierungsstelle
des Parlaments in Brüssel, Gebäude Paul-Henri Spaak, Rue Wiertz,
abgeholt werden.

Öffnungszeiten der Akkreditierungsstelle:

Montag, den 20. Mai bis Freitag, den 24. Mai von 08:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, den 25. Mai von 10:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, den 26. Mai von 10:00 bis 23:00 Uhr

Arbeitsplätze für Medienvertreter

Arbeitsräume (ca. 1000 Plätze): Plenarsaal (PHS3A50), Pressesaal
(PHS0B01), Anna-Politkovskaya-Saal (PHS0A50) und Anna-Lindh-Saal
(PHS1A02).

In allen Presse-Arbeitsbereichen werden die Ergebnisse in Echtzeit
auf Leinwände projiziert und auf der Website
https://europawahlergebnis.eu/ veröffentlicht.

Alle Pressereferenten werden in einem gesondert eingerichteten
Newsroom für Medienanfragen am Wahlabend (Yehudi Menuhin Space) zur
Verfügung stehen.

Weitere Informationen

Europawahl: Offizielle Webseite
https://www.europawahl.eu/
Online-Pressemappe zur Europawahl
https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/elections-press-kit
Länderbezogene Informationen http://ots.de/rNpanP
Veranstaltungen und Aktionen zur Europawahl (auf Englisch)
https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/20190516BKG51022
Informationen zur Akkreditierung
https://www.europarl.europa.eu/news/de/press-room/accreditation
Online-Akkreditierung http://ots.de/v2T1O0
Bestimmungen zur Akkreditierung http://ots.de/RWkcEl

Pressekontakt:
Judit HERCEGFALVI
Pressereferentin | Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in
Deutschland
+ 49 (0)30 2280 1080
+ 49 (0)177 323 5202
judit.hercegfalvi@ep.europa.eu
@EPinDeutschland

Philipp BAUER
Pressereferent | Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in
Deutschland
+ 49 (0)30 2280 1025
+ 49 (0)176 459 11952
philipp.bauer@ep.europa.eu
@EPinDeutschland

Thilo KUNZEMANN
Pressereferent | Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in
Deutschland
+ 49 (0)30 2280 1030
+ 49 (0)176 459 10841
thilo.kunzemann@ep.europa.eu
@EPinDeutschland

Original-Content von: Europäisches Parlament, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 21. Mai 2019.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten