iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

V PLUS FONDS 2 – GESELLSCHAFTERVERSAMMLUNG VOM 20.02.2018

Die mit der Führung der BSZ e.V. Interessengemeinschaft V Plus Fonds betraute BSZ e.V. Anlegerschutzkanzlei berichtet über dir Gesellschafterversammlung der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG vom 20.02.2018.

Die ordentliche Gesellschafterversammlung der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG am 20.02.2018 in München war notwendig geworden, da die im Dezember 2017 initiierte Beschlussfassung im schriftlichen Umlaufverfahren am erforderlichen Quorum (Mindestteilnahme der Gesellschafter) gescheitert war.

Auf der ordentlichen Gesellschafterversammlung waren nur wenige Anleger persönlich anwesend. Trotzdem konnten die in der Einladung aufgeführten Beschlüsse gefasst werden. Insbesondere wurde der Jahresabschluss zum 31.12.2016 festgestellt. Ferner wurden der geschäftsführenden Kommanditistin, der Komplementärin und der Treuhänderin für das Geschäftsjahr 2016 von den Anlegern – wie von der Geschäftsführung des Fonds vorgeschlagen – jeweils die Entlastung versagt. Hintergrund ist, dass – so die neue Fondsgeschäftsführung – staatsanwaltschaftliche Ermittlungen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das KAGB zu laufen scheinen.

Interessant für die Anleger dürfte u.a. sein, dass die V + GmbH & Co. Fonds 1 bis 3 KGs nach Auskunft von Herrn Klaile von der Xolaris Service KVG ein Angebot für den Erwerb des gesamten Portfolios des Venture Plus 4 Fonds (dieser befindet sich in Liquidation) abgegeben haben.

Ferner wurde von der neuen Fondsgeschäftsführung mitgeteilt, dass die M1 Factoring GmbH mit den Raten betreffend die Schuldverschreibungen in Zahlungsverzug ist. Sollte die M1 Factoring GmbH die vereinbarten Raten nicht mehr zahlen können, dürfte dies die V + GmbH & Co. Fonds 2 KG wirtschaftlich weiter belasten. Laut Jahresabschluss zum 31.12.2016 ist ein Fondsanteil in Höhe von € 100 an der V + GmbH & Co. Fonds 2 KG ohnehin nur noch € 16,14 (NAV) wert. Hinsichtlich der V + GmbH & Co. Fonds 1 KG, bei der ebenfalls noch Zahlungen der M 1 Factoring GmbH ausstehen, teilte Herr Klaile sogar mit, dass dann „wenn die M1 Factoring GmbH weiter nicht zahlen sollte (…), sogar über eine Liquidation der V + GmbH & Co. Fonds 1 KG ernsthaft nachgedacht werden müsse“.

Die BSZ e. Anlegerschutzanwälte empfehlen Anlegern der V Plus Fonds, die sich schlecht beraten fühlen und sich von dem Fonds trennen wollen, die Kontaktaufnahme zu einer spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei, um sich hinsichtlich möglicher Optionen zur Durchsetzung von Ansprüchen und auch im Hinblick auf einen Ausstieg aus dem Fonds qualifizierten Rat einzuholen. Dies insbesondere deshalb, weil neben der Möglichkeit der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen auch die Möglichkeit der Kündigung oder Stilllegung bestehen kann. Dies dürfte vor allem für Ratenzahler interessant sein. In vielen Fällen dürften überdies eventuell vorhandene Rechtschutzversicherungen der betroffenen Anleger die Kosten eines anwaltlichen Tätigwerdens und eines ggf. erforderlichen Klageverfahrens übernehmen. Diese BSZ e.V. Anlegerschutzkanzlei bietet den Betroffenen an, für sie kostenlos eine Deckungsanfrage bei der entsprechenden Rechtsschutzversicherung zu stellen.

Auch Sie wollen Ihre rechtlichen und steuerrechtlichen Möglichkeiten professionell durch BSZ® e.V. Vertrauensanwälte überprüfen lassen und sich auch auf den letzten Stand der Dinge bringen lassen?

Für die kostenlose Erstberatung durch mit dem BSZ e.V. verbundene Vertrauensanwälte vermittelt der BSZ e.V. seinen Fördermitgliedern bereits seit dem Jahr 1998 entsprechende Anwälte. Sie können gerne Fördermitglied des BSZ e.V. werden und sich kostenlos der BSZ e.V. Interessengemeinschaft V PLUS FONDS anschließen.

Ein Antrag zur Aufnahme in die BSZ e.V. Interessengemeinschaft V PLUS FONDS kann kostenlos und unverbindlich mittels Online-Kontaktformular, Mail, Fax oder auch per Briefpost bei dem BSZ e.V. angefordert werden.

Direkter Link zum Kontaktformular:

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
Groß-Zimmerner-Str. 36a
64807 Dieburg
Telefon: 06071-9816810
Telefax: 06071-9816829
E-Mail: bsz-ev@t-online.de
Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu www.anwalts-toplisten.de

cllbakaiz

Rechtshinweis
Der BSZ® e.V. sorgt mit der Veröffentlichung und Verbreitung aktueller Anlegerschutz Nachrichten seit 1998 für aktiven Anlegerschutz. Der BSZ e.V. sammelt und veröffentlicht entsprechende Informationen die über das Internet jedermann kostenlos zur Verfügung stehen. Rechtsberatung wird vom BSZ e.V. nicht durchgeführt. Fördermitglieder des BSZ e.V. können eine erste rechtliche Einschätzung kostenlos durch BSZ e.V. Vertragsanwälte vornehmen lassen.

Für Unternehmen die in unseren Berichten erwähnt werden und glauben, dass ein geschilderter Sachverhalt unrichtig sei, veröffentlichen wir gerne eine entsprechende Gegendarstellung. Damit wird gezeigt, dass hier aktiver Anlegerschutz betrieben wird.

\’\’\’\’\’\’\’\’RECHT § BILLIG\’\’\’\’\’\’\’\‘ DER NEWSLETTER DES BSZ E.V. JETZT ABO SICHERN.

Anmeldung zum Newsletter

Rechtsanwälte die sich in einem ausgesuchten kleinen Kreis spezialisierter Kollegen einem interessierten Publikum vorstellen möchten, können sich hier in die Anwaltssuche eintragen lassen und danach u.a. auch auf dieser Seite Beiträge kostenlos einstellen lassen. www.anwalts-toplisten.de

Posted by on 24. Februar 2018.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten