iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Urzeitattraktionen für die ganze Familie: Dinos und ein Stein aus dem Weltraum auf der 55. \“Munich Show – Mineralientage München\“ (FOTO)

 


Wie sieht eigentlich ein echter Meteorit aus und was haben
Mineralien mit dem Periodensystem zu tun? Die 55. \“Munich Show –
Mineralientage München\“ bietet am 27. und 28. Oktober 2018 als größte
Mineralienmesse Europas ein Eldorado für Schatzsucher, eine
Erlebniswelt für die ganze Familie und Informationen rund um die
Naturschätze unserer Erde. Zu bestaunen gibt es neben Dinos unter
anderem den \“Mauerkirchener Meteoriten\“ und die Ausstellung \“Elemente
als Mineralien\“.

Wer am ersten Wochenende der bayerischen Herbstferien noch ein
Ausflugsziel sucht, findet auf dem Messegelände in München-Riem ein
tolles Programm für die ganze Familie. Für Kinder werden zahlreiche
Mitmach-Aktionen angeboten und es gibt naturgetreue und lebensgroße,
nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gebaute Dino-Modelle zu
bestaunen, wie zum Beispiel einen Stegosaurus oder einen Oviraptor.
Die Besucher erwartet eine Vielzahl an einzigartigen Schätzen unserer
Erde und die größte Auswahl in ganz Europa an Mineralien, Fossilien
und Edelsteinen aus aller Welt. Die schönsten, teuersten und
seltensten Steine sind hier zu finden.

Erlebniswelt für die ganze Familie

An verschiedenen Erlebnisstationen auf der Messe erfahren Kinder,
wie spannend die Entdeckung der Natur ist und wie viel Spaß
Wissenschaft machen kann. Im Angebot sind Gold waschen, Edelsteine
sieben, Geoden knacken, Speckstein schnitzen, Fossilienplatten
spalten, Edelsteine schleifen, Schmuck selber basteln, Steine
begreifen und Vieles mehr. Ein kostenfreier Kindergarten für Kinder
ab 3 Jahren ermöglicht den Eltern für bis zu eineinhalb Stunden einen
entspannten Bummel über die Messe. Oder sie werden selbst aktiv und
nehmen an einem Workshop zur individuellen Schmuckgestaltung teil.
Schmuck- und Edelsteinfans finden auf der Messe ein Einkaufsparadies
mit einer breiten Auswahl an Neuheiten, Trends und Geschenkideen aus
aller Welt.

Der Stein, der aus der Luft fiel

Der Meteorit von Mauerkirchen ist der größte Steinmeteorit, der
auf ehemals bayerischem Territorium niedergegangen ist. Das war vor
250 Jahren, am 20. November 1768. Damals rätselten die Gelehrten,
woher dieser aus der Luft gefallene Stein wohl kam und stellten
verschiedene Theorien dazu auf. Der Stein wurde regelrecht zum
Zankapfel unter den Gelehrten. So kam man zum Beispiel zu der
Überzeugung, dass sich der Brocken aus steinartiger Materie in der
Luft zusammengesetzt haben musste, ähnlich wie Hagel oder
Schneeflocken. Dem widersprach eine andere Behauptung, die besagte,
dass der Stein vermutlich locker auf einem Berg gelegen sei, bis ihn
ein heftiger Wirbelwind mit sich führte. Auch weitere Möglichkeiten
wie Vulkane, Erdbeben oder Blitz und Donner wurden als Erklärung ins
Spiel gebracht. An einen kosmischen Ursprung des Meteoriten dachte
damals noch niemand. Erst der Physiker Ernst Flores Friedrich Chladni
stellte in seinem Werk diese Theorie auf und schuf damit die
Grundlage der modernen Meteoritenkunde.

\“Der Meteorit von Mauerkirchen zählt zu den ältesten
dokumentierten Meteoritenfällen, von denen heute noch Material
erhalten ist. Umso mehr freut es mich, dass wir die beiden größten
der auf über 70 Sammlungen und Museen in der ganzen Welt verteilten
Stücke hier zeigen können\“, so Christoph Keilmann, Geschäftsführer
der \“Munich Show – Mineralientage München\“. Ergänzt wird die
Ausstellung durch historische Literatur zum Meteoritenfall.

Die Schönheit des Periodensystems

Viele Schüler kennen es aus dem Chemieunterricht: das
Periodensystem, das alle chemischen Elemente mit steigender
Kernladung (Ordnungszahl) und entsprechend ihren chemischen
Eigenschaften eingeteilt in Perioden sowie Haupt- und Nebengruppen
darstellt. Welche Schönheit der Elemente teilweise hinter diesen
Abkürzungen und Zahlen steckt, zeigt die Munich Show – Mineralientage
München dieses Jahr in einer Sonderschau \“Elemente als Mineralien\“.
So kommt zum Beispiel das Element Beryllium in rund 120 Mineralien
vor. Die schönsten und wertvollsten beryllhaltigen Mineralien sind
die Schmuck- und Edelsteine der Beryll-Familie (Aquamarin, Smaragd,
Morganit, Goshenit, roter Beryll), Euklas, Gadolinit, Hambergit,
Chrysoberyll (und seine Edelstein-Variante Alexandrit), Herderit und
Phenakit. Vorträge im Forum Minerale bieten die Möglichkeit, sich
über die Ausstellung hinaus zu informieren.

Über die Munich Show – Mineralientage München

Die Munich Show – Mineralientage München wird von der
Mineralientage München Fachmesse GmbH veranstaltet und findet dieses
Jahr zum 55. Mal statt. Mit rund 1.250 Ausstellern aus der ganzen
Welt, bietet die Veranstaltung nicht nur eine Informations- und
Handelsplattform für Händler, Interessierte und Laien. Aufwendige
Sonderschauen, ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm, Events und
zahlreiche Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder sind auf
insgesamt über 50.000 qm Ausstellungsfläche in fünf Hallen geboten.

Die Messe richtet sich am ersten Veranstaltungstag ausschließlich
an registrierte Fachbesucher, an den beiden anderen Tagen auch an die
breite Öffentlichkeit. Eintrittskarten sind ab September unter
www.munichshow.com zu erhalten.

Pressekontakt:
Birgit Kuhn
Tel.: 0171 / 318 31 26
Fax: 089 / 613 54 00
E-Mail: pr@munichshow.com

Original-Content von: The Munich Show – Mineralientage München, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. September 2018.

Tags: ,

Categories: Bilder, Freizeit & Hobby

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten