iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Unternehmensnachfolge – ein emotionales Thema

 

Beim Thema Unternehmensnachfolge haben sich die Zeiten geändert. War es früher ausgemacht, dass Sohn oder Tochter den Betrieb übernehmen, ist das heute keinesfalls eine Selbstverständlichkeit. \“Die Leidenschaft spielt in vielerlei Hinsicht mit, wenn es um die Suche nach einer Nachfolgeregelung geht – und sie kann ein Hemmschuh sein. Wenn Sohn oder Tochter nicht wollen, ist das schon ein sehr emotionaler Aspekt. Wenn der Sohn möchte, die Tochter aber auch, können sich daraus weitere Schwierigkeiten und Emotionen ergeben, die es in der Waage zu halten gilt. Es ist mehr als verständlich, dass ein Unternehmer in seiner solchen Situation dicht macht und menschlich reagiert: Die Nachfolgeregelung wird auf die lange Bank geschoben und notwendige Entscheidungen vertagt\“, beschreibt Thomas Salzmann, der auf 20 Jahre in der Begleitung von betrieblichen Nachfolgergelungen zurückblickt.

Eine Unternehmensnachfolge braucht einen Ausgleich zwischen Rationalität und Emotion

Wenn eine Nachfolgeregelung gefunden werden soll, sind davon meist viele Personen betroffen: Mitarbeiter, Kunden, Dienstleister und vor allem die Familie des Senior-Chefs. Externer Sachverstand ist in dieser meist emotionalen Situation wichtig und unerlässlich. Für Thomas Salzmann ist eine Hauptaufgabe des Unternehmensberaters bei der Suche nach einer geeigneten betrieblichen Nachfolgeregelung, einen Ausgleich zwischen der gebotenen Rationalität im Prozess und der emotionalen Seite zu finden. Moderations- und Kommunikationstalent ist also gefragt.

Bei der Unternehmensnachfolge wird nach wie vor die familieninterne Lösung bevorzugt

Dem Nachfolgereport der niedersächsischen Industrie- und Handelskammern zufolge wünschen sich rund zwei Drittel der Senior-Chefs eine familieninterne Lösung bei der Nachfolge. Keine Frage also: Die Regelung innerhalb der Familie steht hoch im Kurs. Für die Mehrheit der Unternehmer geht es im Kontext einer Nachfolgeregelung um die Sicherung von Arbeitsplätzen und den Fortbestand des Unternehmens. \“Das Ziel unserer Arbeit ist es, die Optionen zu skizzieren, die als eine tragfähige Nachfolgeregelung in Betracht kommen. Erbrechtliche wie steuerrechtliche Fragen gilt es transparent zu machen, sodass eine gute Abwägung von Vor- und Nachteilen jeder in Frage kommenden Option möglich ist. Zugleich sind wir für den Unternehmer ein neutraler Ansprechpartner\“, stellt Thomas Salzmann heraus. Everto Consulting arbeitet auch im Bereich der Unternehmensnachfolge mit der Zufriedenheitsgarantie: Kunden der Beratungsgesellschaft können monatlich die Arbeit überprüfen. Sind sie nicht zufrieden, wird keine Rechnung gestellt.

Posted by on 24. Juni 2018.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten