iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Universität Kassel eröffnet Studienstandort in Berlin (VIDEO)

Steigende Nachfrage nach dem \“Master of Public Administration\“ /
UNIKIMS expandiert mit dem größten und erfolgreichsten
berufsbegleitenden Masterstudiengang

Der größte und erfolgreichste berufsbegleitende Masterstudiengang
der Universität Kassel, der \“Master of Public Administration\“ (MPA),
kommt seinen Studierenden entgegen. Darum eröffnet die UNIKIMS, die
Management School der Universität Kassel, in Berlin einen weiteren
Studienstandort für dieses Angebot. Schon seit vielen Jahren wird der
Studiengang nicht nur in Kassel, sondern auch in Gelsenkirchen
angeboten. Damit liegen die Studienorte des MPA-Studiengangs mit
Kassel zentral in Deutschland und mit Gelsenkirchen zentral in
Nordrhein-Westfalen als dem bevölkerungsreichsten Bundesland. Mit dem
Ausbau des Präsenzangebots in Berlin soll der Studiengang auch für
Bewerber aus der Hauptstadt und Ostdeutschland noch interessanter
werden. Die Zahl der Neueinschreibungen in diesem Studiengang von
gegenwärtig 250 im Jahr könnte sich damit auf etwa 350 zum Anfang der
2020er Jahre erhöhen, erwartet Dr. Jochen Dittmar, Geschäftsführer
der UNIKIMS.

UNIKIMS organisiert als Spezialistin für die berufsbegleitende,
universitäre Qualifikation neun Masterstudiengänge in den
Ingenieur-, Human- und Wirtschaftswissenschaften

Die UNIKIMS mit ihren Studiengangmanagern organisiert für die
Universität Kassel den Ablauf des Studiums mit Präsenzphasen, Phasen
des Selbstlernens und der Online-Seminare auf dem eigenen e-campus.
Die Universität Kassel ist mit neun Masterstudiengängen in den
Ingenieur-, Human-, und Wirtschaftswissenschaften einer der größten
Anbieter berufsbegleitender universitärer Masterstudiengänge in
Deutschland. Binnen fünf Jahren hat sich die Zahl der Studierenden,
die sich für ein berufsbegleitendes Masterstudium an der Universität
Kassel nicht nur in Deutschland, sondern international entschieden
haben, auf heute mehr als 1200 im Jahr verdreifacht. Die Studierenden
entscheiden sich nach eigenen Angaben für die Masterstudiengänge,
weil die Präsenzphasen vor Ort auf zwei bis vier Wochenenden im
Semester reduziert sind und weil die Studiengangmanager die
Studierenden vom ersten Kontakt an durch das gesamte Studium in allen
Phasen begleiten und damit dazu beitragen, dass – bei aller
Anstrengung, die eine berufsbegleitende universitäre Qualifizierung
erfordert, – Studium, Privatleben und Beruf vereinbar bleiben. Mit
dem Mastertitel, der auch den Weg für eine Promotion eröffnen kann,
steigen die meisten Absolventen im Beruf auf. In der öffentlichen
Verwaltung ist der Masterabschluss die Voraussetzung für den Aufstieg
in den höheren Dienst.

\“Der Kasseler-MPA hat in der öffentlichen Verwaltung einen sehr
guten Ruf\“

Das sagt Dr. Sylvia Veit, Professorin für Public Management an der
Universität Kassel und akademische Leiterin des Studiengangs. Die
Nachfrage nach Studienplätzen sei stetig steigend, weil die im
MPA-Studium vermittelten Inhalte passgenau auf die sich verändernden
Anforderungen im höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung
zugeschnitten seien. \“Wer eine Führungsposition in der Verwaltung
anstrebt, der benötigt nicht nur Fachwissen, sondern auch fundierte
Managementkenntnisse und ein solides Methodenwissen\“, so Veit.
Aktuelle Herausforderungen wie die digitale Transformation der
Verwaltung werden im Studiengang aufgegriffen. In Modulen wie
e-Government oder Change Management lernen die Studierenden, wie sie
praktische Lösungsansätze hierfür entwickeln können. \“Der Transfer
wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis wird im Studiengang
groß geschrieben. So wird beispielsweise Projektmanagement nicht nur
theoretisch gelehrt, sondern im Rahmen eines Projektseminars auch
praktisch geübt. Neue Entwicklungen werden regelmäßig durch die
Konzipierung neuer Wahlpflichtmodule aufgegriffen\“, sagt Veit.

Die Studierenden aus ganz Deutschland entscheiden sich nach
eigenem Bekunden häufig aufgrund der Empfehlung von Kollegen für den
MPA-Studiengang der UNIKIMS. Nur vier Präsenzworkshops im Jahr
erleichtern die Entscheidung für den Studiengang, dessen Inhalte vor
allem in wöchentlichen Online-Seminaren vermittelt werden. Neben den
Workshops und den Online-Seminaren erhalten die Studierenden zu jedem
Modul Unterlagen, die das umfangreiche Wissen kompakt zusammenfassen.

\“Unschlagbar für Berufstätige\“

Florian Pfeifer, Absolvent des Studiengangs Master of Public
Administration, beschreibt das Studienangebot der UNIKIMS als
\“unschlagbar für Berufstätige wegen der Online-Vorlesungen durch
Dozenten, die universitäres Niveau haben\“. Die gesamte
Studienorganisation und -beratung, der Bibliothekszugang und der
Austausch mit Studierenden, Dozenten und dem Management der UNIKIMS
laufe online, und die Antworten kommen schnell: \“Mit Frau Dr. Silke
Vergara, die die Studierenden in den Abläufen an der UNIKIMS betreut,
läuft einfach alles sehr gut.\“

MPA-Studium schärft den Blick auf den öffentlichen Dienst

Florian Gilbert, ebenfalls Absolvent des Studiengangs Master of
Public Administration, verweist auf die \“hervorragende\“ Organisation
und die Qualität der Studieninhalte: \“Die Themen waren passgenau auf
den öffentlichen Dienst zugeschnitten, boten aber trotzdem intensive
Einblicke auch in eher verwaltungsfremde Themen wie das Marketing.
Diese Einblicke in neue Themenstellungen haben meinen Blick auf den
öffentlichen Dienst und seine Funktionsweisen nochmals deutlich
geschärft und mir Potentiale aufgezeigt, wo ,wir\’\’\’\‘ als Dienstleister
noch besser werden können. Die Inhalte waren so praxisrelevant, dass
ich diese direkt in meiner Tätigkeit im Personalmanagement
verschiedener NRW-Landesbehörden einsetzen konnte.\“

Die Attraktivität des Studiengangs nehme weiter zu, sagt Dittmar.
Darum werde das Angebot ausgebaut. Die Erfahrung mit dem
Studienstandort Gelsenkirchen zeige, dass im Umfeld der jeweiligen
Studienorte für die Präsenzphasen die Nachfrage nach der
universitären Qualifizierung steige.

Studienangebot beginnt in Berlin mit je 20 Studierenden

Am Studienstandort Berlin wird die UNIKIMS den MPA zum
Wintersemester 2019/2020 mit einer Gruppe von 20-25 Studierenden
beginnen. Die Plätze seien schon belegt, sagt Dittmar. Meist seien
die Studienplätze ein halbes Jahr vor Semesterbeginn ausgebucht. Mit
Beginn des Sommersemesters 2020 folge der nächste Studienbeginn. Bald
schon solle das Studienangebot mit jedem Studienbeginn in Berlin auf
zwei Gruppen mit jeweils 20-25 Studierenden ausgebaut werden.

Der MPA-Studiengang umfasst sechs Semester und schließt mit der
Masterthesis ab. Über die Inhalte und Ziele des Studiums informiert
die UNIKIMS auf ihrer Website: www.unikims.de/mpa

Dort finden sich auch weitere Informationen sowie die Aussagen von
Absolventen des Masterstudiengangs. Das berufsbegleitende Studium zum
MPA kostet eine Gebühr von EUR 7200.- für alle sechs Semester.

Pressekontakt:
UNIKIMS – die Management School der Universität Kassel
Universitätsplatz 12
34127 Kassel
Dr. Silke Vergara
Leitung Studiengangsmanagement

Tel.: 0561-804-7468
Email: vergara@uni-kassel.de
Internet: www.unikims.de/mpa

Original-Content von: UNIKIMS GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 25. Juni 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten