iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ungenutzte Leistungs-Potenziale in Haus- und Facharztpraxen: Kennen Sie die Wirkung Ihrer Führung?

 

Erfolgsprinzip Führung
Führung bezeichnet das Einwirken des oder der Praxisinhaber auf die Fähigkeiten, das Engagement, das Verhalten und die Leistung ihrer Mitarbeiterinnen in der Form, dass die Praxisziele bestmöglich erreicht und der Praxiserfolg optimiert wird. Der Nutzen, der durch eine professionelle Mitarbeiter- und Teamführung erreichbar ist, ist – wie eine umfangreiche Meta-Analyse zeigte – vielfältig. Führungsaktive – im Gegensatz zu führungspassiven – Praxen
– weisen eine höhere Arbeitsproduktivität auf,
– haben deutlich zufriedenere Patienten,
– haben zufriedenere Kooperationspartner,
– binden ihre Stammpatienten besser und gewinnen mehr Neupatienten,
– reagieren schneller auf Veränderungen ihrer Umfeldbedingungen,
– besitzen die Fähigkeit, aus sich selbst heraus kontinuierlich angelegte Verbesserungsprozesse in Gang zu setzen,
– sind durch einen geringeren Führungs-Zeitaufwand skizziert,
– leiden unter einer deutlich geringeren Stressbelastung bei Ärzten und Mitarbeiterinnen,
– haben zufriedenere Mitarbeiterinnen und ein besseres Betriebsklima,
– können mit einer höheren Mitarbeiter-Identifikation bezüglich der Praxis und der Arbeit aufwarten,
– sind mit ihrer Praxisorganisation besser aufgestellt und
– erzielen ein besseres Betriebsergebnis.

Der Wirkungsintensität auf der Spur
Im Idealfall realisieren Ärzte eine Führung mit überproportionaler Wirkung. Hierbei ist der Führungseinsatz deutlich geringer als die Führungszufriedenheit der Mitarbeiterinnen. In dieser Konstellation gelingt es also, mit der Art des Führungsmanagements eine hohe Wirkung zu erreichen. Noch tolerabel ist eine proportionale Beziehung, problematisch wird es im Fall eines unterproportionalen Verhältnis.
Ebenso muss bei der Bewertung aber auch das Einsatz- bzw. Ergebnis-Niveau betrachtet werden, d. h. es ist zu klären, ob (a) nur einzelne Instrumente eingesetzt werden oder das gesamte Instrumentarium und (b) welches Level der Führungswirkung hierdurch erzielt wird (gering, mittel, hoch). Hieraus lassen sich dann mögliche Verbesserungsmaßnahmen und der Grad ihrer Dringlichkeit bestimmen.

Einfach zu effektiverer Führung
Praxisinhaber, die neben der Zusammenarbeit auch alle anderen Aktionsbereiche ihres Praxisbetriebes optimieren möchten, können hierfür den Valetudo Check-up© „Praxismanagement“ nutzen. Die Analyse für Haus- und Fachärzte mit Best Practice- und Fachgruppen-Benchmarking ermittelt ohne die Notwendigkeit eines Vor-Ort-Beraters durchschnittlich knapp 38 Verbesserungsmöglichkeiten für die Praxisarbeit. Alle Informationen im Überblick über den Link…

Posted by on 30. März 2019.

Tags: , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten