iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ultra-Low PIM Cavity-Filter von Q Microwave

CompoTEK & Q Microwave präsentieren Ihnen neue Cavity-Filter mit hervorragend niedrigen PIM (passive intermodulation) Werten. Die Frequenzbereiche decken TETRA- und sämtliche LTE-Bänder von 300 bis 3600 MHz ab. Der typische PIM-Pegel entspricht dabei -163dBc, gemessen mit zwei CW-Tönen bei jeweils 43dBm.

Zudem steht eine weitere Filter-Reihe zur Verfügung mit noch niedrigeren PIM-Pegeln von weniger als -173dBc. Diese Filter sind perfekt für den Einsatz in Prüfanlagen sowie in zahlreichen anderen anspruchsvollen Test-Applikationen geeignet. Der insertion loss beträgt nur ca. 1dB bei 20dB return loss und 95-120dB Isolation zwischen den RX- und TX-Bändern. Die maximale Belastbarkeit beträgt 200W CW. Die genannten ?173dBc PIM werden mit quick-latch, blind-mate oder torque-matched Verbindern erreicht.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Die leistungsstarken low-PIM-Filter sind bestens geeignet für Anwendungen wie Small Cell Basisstationen, Combiner, verteilte Antennensysteme, Richtfunkstrecken und PIM Teststationen. Auch Duplexer-Applikationen können optimiert werden, indem statt eines Hybridkopplers ein Triplexer mit geringem insertion loss Sendeleistung auf zwei separaten Frequenzen bereitstellt. So können ca. 3dB Verlust des Hybridkopplers eingespart werden.

Möchten Sie mehr zu Q Microwave und deren Produkte erfahren? Kontaktieren Sie gerne Ihr CompoTEK-Team für weitere Informationen oder für eine persönliche Beratung!

Posted by on 31. Oktober 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten