iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

U.S. Gold Corp. berichtet die Ergebnisse des Erkundungsbohrprogramms im Herbst 2017 auf dem Projekt Keystone, Cortez Gold Trend, Nevada

US Gold Corp. (NASDAQ: USAU – https://www.youtube.com/…) berichtete heute den Abschluss des Herbstbohrprogramms 2017 und den Erhalt aller zertifizierten Analysenergebnisse. Der primäre Zweck dieses Erkundungsbohrprogramms war der Erhalt weiterer Informationen über wichtige Wirtsgesteinseigenschaften einschließlich des Vorkommens, der Verteilung, der Tiefe und des Vorhandenseins eines Hydrothermalsystems sowie Alterationseffekte in den Gesteinen. Dieses Programm umfasste acht Rückspül-Bohrungen in großen Abständen einschließlich einer Bohrung auf Gold Bar North. Die acht Bohrungen hatten eine Gesamtlänge von 14.720 Fuß (4.487m). In der Vergangenheit hat Keystone keine modernen systematischen Explorationsarbeiten gesehen und sehr wenig ist über dieses bezirksumfassende Projekt bekannt.

Die wichtigsten Punkte dieses Programms sind:

– die Bohrungen haben nachgewiesen, dass die Wirtsgesteine auf Keystone die gleichen sind oder den Gesteinseinheiten sehr ähnlich sind, die die primären Wirtsgesteinseinheiten innerhalb des Cortex Districts im Norden umfassen. Ferner haben U.S. Gold Corps geologische Studien das Vorkommen eines sehr komplexen intrusiven/extrusiven magmatischen Milieus des Frühtertiärs gezeigt. Aussichtsreiche Gesteine auf Keystone umfassen die devonischen Formationen Horse Canyon, Wenban und Upper Roberts Mountains sowie die Formation Roberts Mountains aus dem unteren Silur. Die Mächtigkeit dieser Wirtsgesteinseinheiten liegt bei über 2.000 Fuß. Diese Einheiten sind an der Oberfläche unterschiedlich aufgeschlossen und liegen im District im Allgemeinen in geringer Tiefe.

– das Erkundungsbohrprogramm zeigt ebenfalls, dass mehrere Zielbereiche für Goldlagerstätten des Carlin-Typs innerhalb des 20 Quadratmeilen großen Gebiets des Keystone District vorkommen, der vollständig von U.S. Gold Corp. kontrolliert wird. Diese Ziele werden jetzt unter Verwendung interner detaillierter Gravitationsdaten, laufender geologischer Kartierungen und neuer übertägiger Geochemie in Verbindung mit historischen Explorationsdaten weiter ausgebaut.

– im Laufe des Jahres 2017 wurden sowohl Kernbohrungen als auch Rückspül-Bohrungen niedergebracht, um die Eigenschaften der Wirtsgesteinseinheiten und die voraussichtliche Tiefe, in der Goldlagerstätten möglicherweise auftreten, besser zu verstehen sowie um eine frühzeitige und umfassende geografische Bewertung eines sehr großen erkennbaren bezirksumfassenden Goldsystems des Carlin-Typs zu liefern. Fast alle bis dato niedergebrachten Bohrungen trafen auf mächtige Zonen mit anomalen Goldgehalten und lokal sehr starken Gehalten an damit vergesellschafteten Pfadfinderelementen Arsen, Antimon, Quecksilber und Zink. Einige Bohrungen durchteuften ebenfalls geringmächtige Zonen mit wirtschaftlichen Goldgehalten, siehe Tabelle 1.

– der Keystone District liegt entlang des südöstlichen Ausläufers des Pipeline-Cortez District Corridor wie bestätigt durch das Vorkommen eines frühtertiären komplexen Intrusionszentrum, das Vorkommen von permissiven paläozoischen Karbonatübergangsgesteinen, das Vorkommen eines starken nach Nordnordwest streichenden Gravitations- und Magnetik-Linears und der räumlich zusammenfallenden Strontium 86/87 (,706)-Daten, die ein Anzeichen für eine Herkunft des Goldes aus ozeanischer Kruste sind.

Dave Mathewson, Vice President, Leiter der Exploration, sagte: ?Ich bin mit der wichtigen für die Exploration geeigneten Information sehr zufrieden, die wir bis dato durch die Bohrprogramme erhalten haben. Alle im Herbst 2017 niedergebrachten Bohrungen durchteuften mächtige Abschnitte mit anomaler Goldvererzung und damit in Zusammenhang stehender Pfadfinderelemente Arsen, Antimon, Quecksilber und Zink. Arsen, das Element mit dem Gold am stärksten vergesellschaftet ist, ist stellenweise als Arsenkies sichtbar, Realgar und Auripigment sind ebenfalls sehr stark geochemisch vertreten. Diese Information kombiniert alles, um unsere Einschätzung zu qualifizieren, dass wir uns in einem Weltklasse-Milieu für sehr große Goldlagerstätten befinden.?

?Während der Geländesaison 2017 hat unser Geologenteam den gesamten Bezirks-/Liegenschaftsanteil detailliert kartiert und was ebenfalls sehr wichtig ist, den übertägigen geochemischen Datenbestand beachtlich erweitert sowohl durch zusätzliche detaillierte Probennahmen als auch einer umfassenderen geografischen Abdeckung.?

Dave Mathewson sagte weiter: ?Mit all den neuen zur Verfügung stehenden Informationen ist das Explorationsteam jetzt dabei und in der Ausgangslage, sich auf die vielen ortsspezifischen Zielmöglichkeiten zu konzentrieren, die sich aus den von uns bis dato niedergebrachten Bohrungen in Verbindung mit den jüngst erhaltenen und bewerteten geochemischen Daten entwickelt haben. Der Schlüssel zum letztendlichen Erfolg bei der Jagd nach Gold in Nevada ist die Lokalisierung und Qualifizierung der Kanäle für die Gold führenden fluiden Phasen, die das Gold zum Gold führenden Mineralsystem transportiert haben, was im Falle von Keystone deutlich sichtbar ist. Nachdem Ziele identifiziert und qualifiziert wurden, werden die Bohrungen zum leitenden Verfahren, um Bohrungen in diese strukturellen Gold führenden Kanäle niederzubringen und um die Stellen genauer zu lokalisieren, wo die Kanäle die permissiven Wirtsgesteine kreuzen. Zum jetzigen Zeitpunkt des Explorationsprogramms auf Keystone gab es Probleme mit dem Zugang zu den Bohrstellen aufgrund von Beschränkungen auf den Straßen und Oberflächenbeeinträchtigungen an den Bohrstellen. In Vorbereitung des diesjährigen Bohrprogramms, ein Jahr das speziell für konzentriertere Zielüberprüfungen und damit zusammenhängende nachfolgende Abgrenzung der Goldlagerstätte geplant wurde, werden wir ebenfalls eine EA (Environmental Assessment, Umweltprüfung) zum Zweck einer beachtlichen Zugangserweiterung mittels eines Bohrplans durchführen. Wir erwarten, mit den Bohrungen auf den ortsspezifischen Zielen zu beginnen, sobald es die Geländebedingungen in 2018 zulassen.?

Edward Karr, President und CEO von U.S. Gold Corp., sagte: ?Wir sind weiterhin von den sehr mächtigen permissiven Wirtsgesteinspaketen begeistert, die wir auf Keystone angetroffen haben. Das Herbstbohrprogramm markiert den Abschluss der Frühphase unserer systematischen Explorationsarbeiten auf dem Projekt. Dies fällt ebenfalls mit dem bevorstehenden Abschluss der EA zusammen, die ein ungehindertes Bohrprogramm im Jahr 2018 gewährleisten wird sowie mit dem Abschluss unserer jüngsten Finanzierung in Höhe von 5 Millionen Dollar. U.S. Gold Corp ist gut finanziert und in einer starken Ausgangslage, in diesem Jahr eine signifikante Entdeckung auf Keystone zu machen.?

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes Explorations- und -erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf die Goldexploration gerichtet ist. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio an Erschließungs- und Explorationskonzessionsgebieten. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming; für das Projekt hat Mine Development Associates einen technischen Bericht mit einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung (Preliminary Economic Assessment, PEA) erstellt. Keystone ist ein Explorationskonzessionsgebiet im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Weitere Informationen über US Gold Corp. erhalten Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Vorsorglicher Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, unterliegen den ?Safe-Harbor?-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen sind mit Faktoren, Risiken und Unwägbarkeiten verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse wesentlich von diesen Aussagen abweichen. Eine Reihe von Faktoren könnte dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich davon abweichen, was in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Diese Faktoren umfassen unter anderem die Risiken aus folgenden Umständen: der Fähigkeit von U.S. Gold Corp., durch dieses Emissionsangebot Kapital zu beschaffen bzw. dieses Emissionsangebot abzuschließen, der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen, den herrschenden Marktbedingungen, der geplanten Verwendung des Erlöses aus dem Emissionsangebot und den Auswirkungen der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in der Branche oder der politischen Bedingungen in den Vereinigten Staaten oder weltweit. Eine Auflistung und Beschreibung dieser und anderer Risikofaktoren ist im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens über Formular 10-K, den Quartalsberichten über Formular 10-Q und den aktuellen Berichten über Formular 8-K enthalten, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unterwww.sec.gov eingesehen werden können. Wir geben keine Erklärung oder Garantie ab, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen vollständig oder richtig sind, und haben keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu berichtigen oder zu aktualisieren.

Für weitere Informationen:

U.S. Gold Corp. Investor Relations:

+1 800 557 4550

ir@usgoldcorp.gold

www.usgoldcorp.gold

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oderzusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov ,www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 15. Februar 2018.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten