iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Treasury Metals meldet weitere Bohrergebnisse, darunter auch einen 3 Meter breiten Abschnitt mit 65 g/t Au im hochgradigen Erzfall der C Zone

Treasury Metals meldet weitere Bohrergebnisse, darunter auch einen 3 Meter breiten Abschnitt mit 65 g/t Au im hochgradigen Erzfall der C Zone

TORONTO, 30. Mai 2018 – Treasury Metals Inc. (TSX: TML) (Treasury oder das Unternehmen – https://www.youtube.com/watch?v=amakzGVQXlg&t=4s) freut sich, weitere Analyseergebnisse aus seinen aktiven Ergänzungs- und Ressourcenerweiterungs-/-explorationsbohrungen in Treasurys Vorzeigeprojekt, dem Goldprojekt Goliath im Nordwesten der Provinz Ontario, bekannt zu geben.
Das Unternehmen verfolgt im Rahmen dieses Bohrprogramms drei Ziele: 1) Explorationsbohrungen zur möglichen Erweiterung des hochgradigen Erzfalls in der C Zone im Fallwinkel; 2) Ergänzungsbohrungen (Infill) zur Umwandlung der Ressourcen und Erhöhung der Konfidenz in Zielgebieten innerhalb der Hautzone; und 3) Explorationsbohrungen entlang des Streichens und nordöstlich des geplanten Tagebaubetriebs. Es handelt sich hier um die Fortsetzung des Bohrprogramms, das zu Beginn des Jahres 2018 eingeleitet wurde. Bis zum Zeitpunkt dieser Meldung wurden 17 Bohrlöcher mit einem Bohrvolumen von 11.591 Meter absolviert. Sollten diese Ziele erfolgreiche Ergebnisse liefern, dann könnten die aktuellen Ressourcen im Rahmen des Minenplans für die bevorstehenden Planungsstudien zur Machbarkeit erweitert und Ziele für die künftige Exploration definiert werden.

Ein Lageplan mit den Standorten der Bohrlöcher und Längsschnitten der Hauptzone und C Zone finden Sie am Ende dieser Meldung.

Das Unternehmen hat mit den Ressourcenerweiterungs-/-explorationsbohrungen über 5.000 Bohrmeter in Treasury Metals East Resource Target begonnen. Dieses Gebiet ist im aktuellen Minenplan nicht enthalten. Erste Bohrergebnisse aus dem Programm werden im Juni 2018 veröffentlicht.

Die Goldlagerstätte Goliath ist in der Tiefe nach wie vor offen und birgt umfangreiches Potenzial, wie anhand der jüngsten Durchschneidungen einer hochgradigen Goldmineralisierung in mehr als 500 Metern Tiefe gezeigt werden konnte. Während wir unsere Vormachbarkeitsstudie fortsetzen und deren Veröffentlichung im Juli planen, erweitern wir unser Explorationsprogramm laufend, um eine möglichst solide Ressource für die bevorstehende Machbarkeitsstudie bereitstellen und das Wachstumspotenzial von Goliath in der Tiefe und entlang des Streichens in nordöstlicher Richtung nachweisen zu können, meint Chris Stewart, President und Chief Executive Officer von Treasury Metals. Das Bohrprogramm im East Resource Target macht gute Fortschritte und wir planen in diesem Sommer auch diverse Oberflächenarbeiten rund um die gebänderte Eisenerzformation und Verwerfungsstruktur in unserem Konzessionsgebiet, da wir glauben, dass dieses Gebiet sehr viel Potenzial hat. Unser Ziel ist hier, ein regionales Explorationsprogramm für 2019 zusammenzustellen.

Wichtigste Ergebnisse der Bohrungen
C Zone:
– TL18-489: 65,78 g/t auf 3,00 m einschließlich 1,00 m mit 196,00 g/t

In Bohrloch TL18-489, das im Titel dieser Pressemeldung erwähnt wird, wurden 65,78 g/t auf 3,00 m durchteuft; es handelt sich um eine Folgebohrung mit Bezug zu den nahegelegenen historischen Löchern TL161-14RE (5,47 g/t auf 4,00 m), TL17-422 (4,10 g/t auf 5,00 m) und TL16-420 (2,72 g/t auf 6,00 m) (siehe beiliegendes Bild der C Zone). Das Unternehmen findet es äußerst positiv, dass am Boden des Erzfalls in der C Zone, die hinter der Hauptzone liegt, eine Mineralisierung entdeckt wurde. Weitere Bohrungen in diesem Gebiet könnten zur Abgrenzung neuer Goldunzen und deren Einstufung als abgeleitete Ressourcen sowie zur genaueren Skizzierung des Minenplans führen.

Erweiterung/Infill-Bohrungen Hauptzone:

Die jüngsten Bohrungen des Unternehmens in der Hauptzone sind auf wichtige Standorte gerichtet, die im Minenplan enthalten sind. Ziel ist hier, die Ressourcen von der abgeleiteten in die angezeigte Kategorie hochzustufen. Bohrloch TL18-474 befindet sich im westlich gelegenen hochgradigen Erzfall, in dem die wenigsten Bohrungen niedergebracht wurden. Hier wurden auf 7,00 Meter 7,56 g/t durchteuft.

– TL18-474: 7,56 g/t auf 7,00 m, einschließlich 1,00 m mit 44,10 g/t und 1,00 m mit 5,14 g/t
– TL18-471A: 1,91 g/t auf 13,30 m, einschließlich 6,00 m mit 2,96 g/t
– TL18-478: In drei Abschnitten in unmittelbarer Nähe zueinander wurde eine Goldmineralisierung durchteuft: 5,26 g/t auf 2,00 m, einschließlich 1,00 m mit 9,93 g/t, 4,77 g/t auf 3,40 m, einschließlich 1,00 m mit 15,10 g/t, und 0,82 g/t auf 6,00 m.

Zu den weiteren Höhepunkten zählen Bohrloch TL18-471A (vom Boden des östlich gelegenen Erzfalls ausgehend), in dem 1,91 g/t auf 13,30 m durchteuft wurden, sowie Bohrloch TL18-478 (am westlichen Rand des zentralen Erzfalls), wo mehrere Goldabschnitte quer über die Hauptzone durchörtert wurden, einschließlich 5,26 g/t auf 2,00 m, 4,77 g/t auf 3,40 m und 0,82 g/t auf 6,00 m.
—–Tabelle 1: Abschnitte Infill-Bohrloch

BohrlocZiel Zone von bis ProbenlängeErzgehalg/t Ag
h (m) (m) (m) t (g/t
Au)

TL18470HauptzoneHauptzo546,00548,002,00 0,78 1,70
A ne

C 704,00706,002,00 1,24 1,70
TL18471HauptzoneHauptzo696,70710,0013,30 1,91* 5,53
A ne

einschl704,00710,006,00 2,96* 8,14
.

TL18472HauptzoneM1 476,00478,002,00 1,05* 6,40
M2 495,00498,003,00 1,20* 3,60
TL18473HauptzoneM1 722,00727,005,00 1,32* 6,03
A

M2 739,00741,002,00 0,96 6,40
C 804,00806,002,00 0,87* 10,75
TL18474HauptzoneHauptzo445,00452,007,00 7,56 P
ne

einschl451,00452,001,00 44,10 P
.

TL18475HauptzoneHauptzo384,00389,005,00 0,38 P
n
e
C 475,00477,002,00 0,56 P
TL18476HauptzoneM1 671,00679,408,40 0,77 P
B

M2 684,00691,007,00 0,67 P
TL18477HauptzoneM1 462,40465,002,60 0,71 P
M2 492,00496,004,00 1,44 P
TL18478HauptzoneM1 413,00415,002,00 5,26 P
einschl414,00415,001,00 9,93 P
.

M2 424,00430,006,00 0,82 P
M2 437,70441,103,40 4,77 P
einschl437,70438,701,00 15,10 P
.

C1 509,50511,502,00 3,02 P
einschl510,50511,501,00 5,73 P
.

C2 520,00527,007,00 0,92 P
TL18479HauptzoneM1 633,40639,005,60 1,02 P
M2 654,20656,001,80 1,25 P
TL18482C Zone HW 402,00404,002,00 3,57 P
Hauptzo466,00468,002,00 1,29 P
ne

C1 547,50551,504,00 1,14 P
C2 562,00567,005,00 0,97 P
TL18489C Zone C1 528,40531,002,60 3,47 P
einschl528,40529,401,00 6,10 P
.

C2 542,00545,003,00 65,78 P
einschl543,00544,001,00 196,00 P
.

Bei Doppelproben wird zur Berechnung des Gehalts in diesem Abschnitt ein Durchschnitt der zwei Goldwerte herangezogen; alle Gehalte sind ungeschnitten und nicht gedeckelt.
Die Bohrungen wurden generell entlang eines Azimuts von 350-0 Grad und mit einer Neigung von -65 bis -80 Grad niedergebracht.
Alle Analyseergebnisse wurden auf zwei Dezimalstellen gerundet.
Abschnitte entsprechen nicht der wahren Mächtigkeit.
**Ergebnisse einer Brandprobe mit metallischer Siebung.
P – Analyseergebnisse stehen aus
Die vollständige Tabelle der Analyseergebnisse wird auf der Website des Unternehmens bereitgestellt werden.

Das Unternehmen hat für das enthaltene Silber zum Zwecke dieser Pressemeldung keinen Goldäquivalent-Wert (Au-Äqu.) berechnet, geht jedoch davon aus, dass die Silbergewinnung den enthaltenen Goldäquivalentwert in zukünftigen Studien leicht erhöhen wird.

Abbildung 1: Längsschnitt C Zone (Zum Vergrößern hier klicken)

Abbildung 2: Längsschnitt Hauptzone (Zum Vergrößern hier klicken)

Abbildung 3: Lageplan mit Standorten der Aufschlagspunkte der Bohrungen (Zum Vergrößern hier klicken)

Qualifizierte Sachverständige
Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Adam Larsen, P.Geo, einem qualifizierten Sachverständigen im Sinne der in National Instrument 43-101 festgelegten Definition, geprüft und genehmigt. Alle Ergebnisse des Programms werden in einer vollständigen Übersichtstabelle auf der Website des Unternehmens zur Einsicht verfügbar gemacht werden.
Weitere Informationen über das Goldprojekt Goliath finden Sie auf der Webseite des Unternehmens unter www.treasurymetals.com.

Ansprechpartner:-

Chris Stewart
President und CEO
T: 1.416.214.4654
cstewart@treasurymetals.com

Greg Ferron
Vice President, Corporate Development
T: 1.416.214.4654
greg@treasurymetals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Besuchen Sie uns auch auf Twitter @TreasuryMetals

Über Treasury Metals Inc.

Treasury Metals Inc. ist ein Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Goldprojekten in Kanada spezialisiert hat und dessen Aktien an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel TML (TSX: TML) sowie im OTCQX® Best Market unter dem Kürzel TSRMF gehandelt werden. Das Goldprojekt Goliath im Nordwesten der Provinz Ontario, an dem Treasury Metals Inc. sämtliche Beteiligungsrechte besitzt, ist auf bestem Weg, einer der nächsten Goldproduktionsbetriebe Kanadas zu werden. Nachdem bereits eine erstklassige Infrastruktur vorhanden ist und sich die Goldmineralisierung bis an die Oberfläche ausdehnt, will Treasury Metals im Rahmen der ersten Erschließungsphase einen Tagebaubetrieb zur Förderung von Erz für die Beschickung einer Verarbeitungsanlage mit einer Durchsatzleistung von 2.500 Tonnen pro Tag errichten. In einer späteren Phase des Bergbaubetriebs soll dann der Abbau unter Tage erfolgen.

Qualitätskontrolle:
Das Unternehmen hat ein Qualitätssicherungs- und Qualitätskontroll-(QA/QC) -Programm durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Probenahmen und die Analyse sämtlicher Explorationsarbeiten im Einklang mit den CIM Exploration Best Practices Guidelines erfolgen. Der Bohrkern wird in zwei Hälften gesägt, wobei eine Hälfte der Kernprobe an die Einrichtung von Actlabs in Dryden (Ontario) überstellt wird. Die andere Bohrkernhälfte wird für zukünftige Nachweiszwecke und/oder metallurgische Tests aufbewahrt. Andere QA/QC-Maßnahmen bestanden darin, alle 10 Proben etwa Leerproben und kanadischen Referenzstandardproben in jede Probencharge hinzuzufügen. Eine Doppelprobe (Kernviertel) wird alle 20 Proben analysiert. Das Labor verfolgt eigene QA/QC-Protokolle, die die Hinzugabe von Standard-, Leer- und Doppelproben in jede Probencharge umfasst. Anomale Werte werden routinemäßig überprüft, u.a. anhand einer gravimetrischen Analyse und einer Brandprobe mit metallischer Siebung. Die Goldanalyse erfolgt anhand einer Brandprobe an einer 50-Gramm-Probe mit abschließendem Atomabsorptions- und/oder gravimetrischem Verfahren. Die Kontrollanalyse findet in einem zweiten gemäß ISO zertifizierten Labor – in diesem Fall AGAT Laboratories in Mississauga (Ontario) – statt. Die Brandprobe mit metallischer Siebung an einer 2,0 Kilogramm schweren Probe und vier 50-Gramm-Brandproben des gesiebten (-100 Mesh) pulverisierten Materials sind jetzt abgeschlossen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen – mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können sich erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden. Treasury Metals hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Posted by on 30. Mai 2018.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten