iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Travel-Netto weitet Ostsee-Angebot aus

 

Ein langer, heißer Sommer bescherte auch den Hotels an Polens Ostseeküste volle Betten. Travel-Netto, Marktführer für Reisen von Deutschland an die polnische Ostsee, rechnet für dieses Jahr mit einem neuerlichen Zuwachs auf 28.000 Gäste. Zum Wachstum trägt besonders das steigende Angebot an Kurzreisen bei. In seinem Katalog für 2019 präsentiert der Veranstalter eine ganze Reihe von neuen Hotels der Luxusklasse. Gestiegen ist das Angebot vor allem im westlichsten Seebad Świnoujście (Swinemünde), das sich immer mehr an die Spitze der Beliebtheitsskala bei deutschen Gästen vorkämpft. Als neuen Service bietet Travel-Netto seinen Gästen das Zahlen mit Kreditkarte an.
Um insgesamt vier neue Hotels erweitert Travel-Netto 2019 sein Portfolio in Swinemünde. Insgesamt stehen Gästen dort 25 Häuser von der Mittel- bis zur Luxusklasse zur Verfügung. Zu den Neuheiten zählt das am Rande des Kurviertels gelegene Hotel Hamilton SPA & Wellness, das Ende 2018 eröffnet werden soll. Swinemündes zweites 5-Sterne-Haus verfügt über 270 sehr geräumige Zimmer, einen großen Pool sowie einen großen Bereich für Kur- und Wellnessanwendungen. Ebenfalls neu im Angebot sind zwei komfortable Appartementhäuser, die in direkter Nachbarschaft des 5-Sterne-Hotels Radisson Blu entstanden sind. Gäste übernachten dort in komfortablen 2-Zimmer-Appartements und können Angebote des Hotels mitnutzen. Voraussichtlich Ende April 2019 soll zudem das Kurhotel Henryk zur Verfügung stehen. Das neue Mittelklassehaus wurde von der Swinemünder Kurgesellschaft errichtet und verfügt über 74 Zimmer sowie einen SPA-Bereich mit Hallenbad und Sauna.
„Swinemünde ist die neue Boomtown an der Ostsee“, meint Carsten Wolf, Geschäftsführer von Travel-Netto. Nirgends seien in den vergangenen fünf Jahren so viele neue Hotels und Appartementanlagen entstanden betont er. Die größte Stadt auf der Insel Usedom holt damit eine Entwicklung nach, die das benachbarte Kołobrzeg (Kolberg) schon einige Jahre zuvor erlebte. Auch dort waren innerhalb weniger Jahre mehrere neue Hotels, vor allem in der 4- und 5-Sterne-Kategorie, entstanden. Beide Orte wandelten sich von traditionellen Kurorten zu Wellness-Destinationen, die immer mehr jüngere und besser betuchtere Schichten ansprechen. Entsprechend ändert sich dort auch das Freizeit- und Gastronomieangebot.
Tourismus-Experte Wolf sieht diese Entwicklung durchaus mit gemischten Gefühlen. „Einerseits ist es unübersehbar, dass sich die Qualität des Angebots deutlich verbessert hat, andererseits geraten die bekannten polnischen Seebäder langsam aber sicher an ihre Kapazitätsgrenzen“, betont er. So werde es für die Hotels und die Gastronomie zunehmend schwerer, qualifiziertes Personal zu finden und nicht immer halte die Entwicklung der Qualität mit den steigenden Preisen mit. Man nehme deshalb das Feed-back seiner Kunden sehr ernst. Deren Weiterempfehlungsraten werden im gedruckten Katalog veröffentlicht und im Internet durch detaillierte Gästebewertungen ergänzt. Darüber hinaus soll ein neues Beratungsangebot den Partnerhotels bei der Verbesserung ihrer Qualität helfen.
Insgesamt umfasst der neue 124 Seiten starke Katalog von Travel-Netto fast 100 Hotels zwischen Swinemünde und dem Seebad Łeba (Leba) am Rande des Slowinzischen Nationalparks. Zu den Neuheiten gehören zum Beispiel die erst in diesem Jahr eröffneten Wellnesshotels Baltin und Baltivia im Seebad Mielno (Groß-Möllen) sowie das ebenfalls erst 2018 eröffnete Wydma Resort&SPA im kleinen Ferienort Mrzeżyno (Treptower Deep) – einst bevorzugte Sommerfrische des Malers Lyonel Feiniger.
Gegenüber dem vergangenen Jahr wurde das Angebot an Kurzurlauben deutlich ausgeweitet. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Nachfrage nach Aufenthalten für eine oder zwei Wochen zumindest außerhalb der Haupt-Ferienzeit immer mehr zurückgeht. Viele Gäste verreisen gerne häufiger im Jahr nur für ein paar Tage“, so Carsten Wolf. So sind die meisten Hotels und Pensionen im neuen Katalog auch für drei bis fünf Nächte erhältlich.
Mit seinem neuen Katalog möchte Travel-Netto potenziellen Gästen auch die Region ein wenig näherbringen. So enthält dieser detaillierte Stadtpläne und Landkarten sowie umfangreiche Tipps für die Reise. Vorgestellt werden beispielsweise interessante Rad- oder Wanderstrecken, Ausflugsziele in der Umgebung, Attraktionen für Kinder oder beliebte Cafés. Auf der Website des Unternehmens, im eigenen Online-Reiseführer und auf einem Youtube-Kanal finden Interessierte zahlreiche weiterführende Informationen.
Unter der kostenfreien deutschsprachigen Hotline 0800-31 31 31 7 können sich Gäste über die Angebote informieren, Unterkünfte buchen oder den neuen Katalog bestellen. Weitere Informationen unter www.travelnetto.de

Posted by on 30. September 2018.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Urlaub & Reisen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten