iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

TOMIA stellt neue, von Microsoft Azure betriebene Blockchain-Abrechnungsplattform vor

TOMIA gab heute eine neue,
optimierte Blockchain-Lösung für den Telekommunikationsmarkt bekannt.
Damit baut TOMIA seine marktführenden Lösungen für den
Inter-Carrier-Markt, d. h. die Netzdienste zwischen den Betreibern,
weiter aus, damit Blockchain-basierende Abrechnungen in
Zwischenverbindungs- und Roaming-Systemen erfolgen können.

In Zusammenhang mit dem digitalen Umbruch auf dem
Telekommunikationsmarkt, bei dem es auch um die Optimierung der
Abrechnungen geht, konnte TOMIA rasante Veränderungen beobachten. Die
neue Lösung von TOMIA verändert die Verwaltung von Abrechnungen und
Streitfällen unter den Zwischenverbindungs- und Roaming-Betreibern.

Um eine allumfassende Lösung anbieten zu können, arbeitet TOMIA
mit führenden Blockchain-Plattformen und Experten zusammen, u. a.
Microsoft und seinem Azure Blockchain Service, KPMG und R3. Die neue
Plattform wird auf R3s Corda gebaut.

Marco Limena, CEO von TOMIA sagt: \”Es ist ein Privileg, mit
Microsoft, dem führenden Unternehmen der digitalen Transformation,
zusammenzuarbeiten. Es spricht für den unübertroffenen Wert unserer
technischen Innovation, aber auch für unseren über 25 Jahre
anhaltenden Ruf eines exzellenten Serviceanbieters, der verlässlich
die Leistungsziele erfüllt, sowie unsere marktführenden
Fachkenntnisse im Roaming und den Zwischenverbindungen.\”

\”Microsoft Azure und Azure Blockchain Service helfen TOMIA,
Lösungen bereitzustellen, die es Kommunikations-Serviceanbietern
ermöglichen, sich mehr auf das Kundenerlebnis zu konzentrieren und
weniger auf die Serververwaltung und den täglichen Betrieb,\” sagt
Marc Mercuri, Principal Program Manager, Blockchain Engineering bei
der Microsoft Corp. \”Die Blockchain-Abrechnungslösung geht auf eine
Vielzahl von Problemfällen in der Telekommunikation ein und
ermöglicht es Serviceanbietern, die Flexibilität und Zuverlässigkeit
der Unternehmensklasse von Azure zu nutzen.\”

\”Blockchain kann potenziell Transparenz und Sichtbarkeit liefern
und ebnet damit den Weg hin zu Abgleichen und erhöhter Effizienz in
Verbindung mit herkömmlichen Zwischenverbindungsabrechnungen,
Roaming- und Partnerabrechnungsprozessen. KPMG ist über die
Zusammenarbeit mit TOMIA sehr erfreut,\” sagt Arun Ghosh, KPMGs Leiter
von National Blockchain.

David E. Rutter, CEO von R3, sagt: \”Mit steigender Digitalisierung
des Telekommunikationsmarkts entsteht die beachtliche Gelegenheit,
die Effizienz der Abrechnungs- und Streitschlichtungsverfahren zu
verbessern, was Zeit- und Kosteneinsparungen bedeutet. Wir sind der
Auffassung, dass die Corda Blockchain mit ihrem Fokus auf Sicherheit,
Skalierbarkeit und Leistung, wie sie von Großunternehmen genutzt
wird, die ideale Technologieplattform zur Entwicklung neuer Lösungen
bietet. Wir freuen uns, gemeinsam mit einigen der erfahrungsreichsten
und renommiertesten Namen der Branche – TOMIA, KPMG und Microsoft –
an der Arbeit an diesem Projekt beteiligt zu sein.\”

Pressekontakt:
Pressesprecher: Hazel-Jasmine Pace
Account Director
Liberty Comms
TOMIA@libertycomms.com
+44-(0)207-751-4444

Original-Content von: TOMIA Global, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. Juni 2019.

Tags:

Categories: Computer, Telekommunikation, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten