iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Tiny Houses immer beliebter / NEW HOUSING – Tiny House Festival in der Messe Karlsruhe (FOTO)

 


Dass sich der alternative Wohntrend Tiny Houses immer größerer
Beliebtheit erfreut, beweist am kommenden Wochenende (24. bis 26.
Mai) das NEW HOUSING – Tiny House Festival. Nach der erfolgreichen
Premiere im vergangenen Juni findet das Treffen der Tiny
House-Community erneut in der Messe Karlsruhe statt. Über zwanzig
Tiny Houses und ein umfangreiches Vortragsprogramm bietet den
Besuchern einen optimalen Einblick in das mobile Wohnen auf kleinem
Raum. Insgesamt werden 22 Tiny Houses ausgestellt, die von außen und
innen besichtigt und auch bestellt werden können. Hersteller,
Architekten, Handwerker und Selbstbauer sowie Fans der mobilen Häuser
tauschen sich auf dem deutschlandweit einmaligen Format aus. Das
Atrium der Messe dient als Ausstellungsfläche für die mobilen Häuser
und bietet mit Foodtrucks und Lounges die optimale Festivalstimmung.
Das im Vergleich zum Vorjahr erweiterte Vortragsprogramm diskutiert
dringliche Fragen der Bewegung und stellt außergewöhnliche Projekte
vor. Parallel zum Tiny House Festival steht die Messe Karlsruhe ganz
im Zeichen einzigartigen Designs, hochwertiger Gestaltung und mobilen
Wohnens. Auf 15.000 Quadratmetern präsentieren rund 200 Aussteller
Design aus den Bereichen Mode, Accessoires, Wohnen und Lifestyle.

Kleine Häuser auf Rädern sind für viele Singles, Paare und
Individualisten die Erfüllung des langersehnten Eigenheims und der
Unabhängigkeit. Inspiriert von der Tiny House Szene in den USA hat
die Bewegung auch Deutschland erreicht. Obwohl gesetzliche
Bestimmungen das Leben in Tiny Houses in Deutschland vor
Herausforderungen stellen, boomt eine Branche, an die vor zehn Jahren
wohl niemand gedacht hätte. Mit Kaufpreisen ab 25.000 Euro kann man
die eigenen vier Wände vergleichsweise günstig erwerben. Die neue
Wohnform stellt sowohl Behörden als auch Tiny House-Besitzer vor
Herausforderungen. Der Verein Tiny Houses für Karlsruhe e.V. greift
Themen rund um Tiny Houses auf und engagiert sich in der
Stellplatzsuche in und um Karlsruhe. Der junge Verein stellt auf dem
Tiny House Festival in der \“Wohnmaschine\“, einem von Architekt Van Bo
Le-Mentzel entworfenen und im Zuge des Bauhaus-Jubiläums entstandenen
Tiny House, aus. Einen Blick in den Rohbau eines Tiny Houses können
Besucher am Stand von The Tiny Difference werfen. Tiny Houses nach
Ingenieursart baut die Firma TechTinyHouse aus Stuttgart. Am Stand
präsentiert der Hersteller mit über zehn Metern Länge eines der
größten Tiny Houses, dessen Innenraum durch die Verwendung von
Lichtbauelementen besonders hell wirkt.

Von der Stellplatzsuche über Tiny House-Mythen bis zu
gemeinschaftlicher Ressourcennutzung stellen die Experten im
Vortragsprogramm des Tiny House Festivals unterschiedliche
Herausforderungen vor, die das Leben im Tiny House mit sich bringt.
Auf der Konferenzebene der Messe tauschen sich die Tiny House
Experten über verschiedene Fragestellungen aus. Vera Lindenbauer von
Tiny House Diekmann hält ein Plädoyer für mehr Stellplätze in
Deutschland, während Andreas Hildebrandt sein Projekt zur Integration
von Geflüchteten durch den Tiny House-Bau in Heidelberg vorstellt.
Dem \“Konzept einer gemeinschaftlichen Ressourcennutzung\“ widmet sich
Kay Stülpenagel von KMS Tiny House Manufacture. Vom Leben auf wenig
Raum kann Lisa Maria Koßmann ausführlich berichten. Sie lebt bereits
in ihrem selbstgebauten Tiny House, dessen Entstehung sie auf ihrem
YouTube-Kanal \“Nessa goes wild\“ Schritt für Schritt eingefangen hat.
In ihrem Vortrag \“Lektionen aus dem Tiny House Bau\“ blickt sie zurück
auf die Bauphasen ihres neuen Zuhauses. Auch Philipp Sanders und
Stefanie Beck von Tiny House Village im Fichtelgebirge vermitteln in
\“Leben im Tiny House – Erfahrungsberichte\“ einen realistischen
Eindruck vom Wohnen im Tiny House. Besucher des Festivals können
zwischen insgesamt 19 Vorträge und zwei Workshops auf der
Konferenzebene der Messe wählen.

Dass sich der neue Wohntrend Tiny Houses und innovatives Design
bestens ergänzen, beweisen sowohl die Aussteller der LOFT als auch
des Tiny House Festivals. Am Stand von Ökofaktum können Besucher
faltbare Möbel erwerben, während die flix GmbH mobile Mini-Küchen
präsentiert. Wie unterschiedlich die kleinen Häuser auf Rädern
gestaltet sein können, zeigt Deutschlands größter Hersteller Tiny
House Diekmann. Mit fünf der kleinen Häuser, die er auf der Messe
zeigt, präsentiert er verschiedene Einrichtungsstile: New Modern,
Hampton Beach, English Cottage, Wild Life sowie Nordic Fjöll.

Weitere Informationen unter: www.new-housing.de und
www.loft-designkaufhaus.de

Pressekontakt:
Leonie Schlenker
Pressereferentin
Bereich Kommunikation
Tel.: +49 721 3720-2304
E-Mail: leonie.schlenker@messe-karlsruhe.de

KMK Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK)
Festplatz 9, 76137 Karlsruhe
http://www.messe-karlsruhe.de

Original-Content von: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. Mai 2019.

Tags: , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten