iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Teltow-Fläming ist ein „Hot Spot“ für Investitionen

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) hat im vergangenen Jahr im Landkreis Teltow-Fläming gemeinsam mit ihren regionalen Partnern insgesamt 23 Unternehmensprojekte unterstützt. Damit sind 490 Arbeitsplätze und ein Investitionsvolumen von rund 208,7 Millionen Euro verbunden. Heute trifft sich die WFBB zu Gesprächen mit Landrätin Kornelia Wehlan und Siegmund Trebschuh, dem Amtsleiter für Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung.

„Teltow-Fläming ist ein ‚hot spot‘ – ein Brennpunkt – für Investitionen im Land Brandenburg“, erklärte Dr. Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB), bei seinem Besuch im Landkreis. „Unternehmen aus dem In- und Ausland schätzen den Standort und die Wirtschaftsfreundlichkeit der Region. Beste Beispiele sind das kontinuierlich wachsende Weltunternehmen Rolls-Royce in Dahlewitz, die Erweiterung des britischen Biotech-Unternehmens LGC im Biotechnologiepark Luckenwalde oder die Entscheidung der Deutschen Post DHL Group zur Errichtung des Mega-Paketzentrums in Ludwigsfelde. Das Güterverkehrszentrum Großbeeren zählt zu den besten in Deutschland und Europas. Und das Holzkompetenzzentrum Baruth steht für eine erfolgreiche integrierte Standortentwicklung.“

Auch die weitere Entwicklungsperspektive schätzt Dr. Kammradt positiv ein: „Das Interesse an Investitionen ist ungebrochen. Wichtig ist eine kontinuierliche Entwicklung der Industrie- und Gewerbeflächen. Auch hier sind Landkreis und Kommunen weitsichtig unterwegs. Hinzu kommt eine enge Kooperation zwischen der kreislichen Wirtschaftsförderung und der WFBB.“

Hierzu führt Siegmund Trebschuh, amtierender Wirtschaftsdezernent des Landkreises aus: „Nach sehr erfolgreichen Jahren 2016 und 2017 entwickelt sich die Investitionstätigkeit auch 2018 hervorragend! So wurden im ersten Halbjahr seitens der Wirtschaftsförderung des Landkreises 13 Investitionsvorhaben, vorrangig von kleinen und mittelständischen Unternehmen gemeinsam mit der WFBB und den regionalen Partnern begleitet.“

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 hat die Wirtschaftsförderung Brandenburg gemeinsam mit ihren Partnern im Landkreis Teltow-Fläming insgesamt 469 Unternehmensprojekte unterstützt. Damit sind 8.224 Arbeitsplätze und ein Investitionsvolumen von fast 2,4 Milliarden Euro verbunden. Bei den Projekten handelt es sich um Neuansiedlungen, Erweiterungsinvestitionen, Innovationsprojekte und technologieorientierte Existenzgründungen.

Posted by on 12. Juli 2018.

Tags: , , , ,

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten