iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Taekwondo Poomsae Seminar nach dem Lockdown

Mit einem großen Poomsae-Seminar für alle Trainer startete die Kampfkunstschule Fichtner am vergangenen Samstag nach dem langen Lockdown.

Ab dem 07. Juni hat die Kampfkunstschule Fichtner wieder ihre Pforten geöffnet und es kann an allen Standorten wieder in allen Gruppen Taekwondo, Jiu-Jitsu und Kickboxen trainiert werden.

Erwachsene und Kinder haben sich sehr über die Lockerungen gefreut und besuchen die Kurse vor Ort wieder mit Begeisterung. Sie freuen sich einfach mal wieder als Gruppe zu trainieren und sich austauschen zu können.

Auch nach der langen Pause sind alle Mitglieder immer noch sehr fit und bei Weitem nicht aus der Übung gekommen, da die meisten regelmäßig an den angebotenen Online Trainings der Schule teilgenommen haben.

Um mit allen Trainern und den fortgeschrittenen Erwachsenen nach dem langen Lockdown endlich wieder einmal zusammen zu trainieren , hielt Großmeister Josef Fichtner (5. Dan Jiu-Jitsu, 6. Dan Taekwondo) am Standort Holzkichen/Valley am vergangenen Samstag ein großes Poomsae-Seminar ab. Gelaufen wurden die Bewegungsformen bis hoch zur 15. Poomsae.

Alle waren sehr motiviert dabei und haben sich nun wieder auf aktuellen Stand gebracht!

Danach fand bei strahlendem Sonnenschein noch ein reger Austausch im Biergarten statt.

Wer sich für Kampfkunst interessiert, kann gerne unserer Webseite www.taekwondo-schule-fichtner.de einen Besuch abstatten.

Posted by on 29. Juni 2021.

Tags: , , ,

Categories: Sport

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten