iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Stärkung von Frauen in einer aufstrebenden Branche

Die international bekannte elektronische Vaping-Marke Vaporesso veranstaltete kürzlich anlässlich des Internationalen Frauentags eine Community-Diskussion über die wachsende Anzahl von Frauen in ihrem Geschäftsumfeld. Die Ergebnisse unterstreichen die wichtige Rolle, die Frauen beim Wachstum lokaler Unternehmen, bei der Förderung der Raucherentwöhnung und bei der Schaffung von Gemeinschaften rund um E-Zigaretten spielen. Vaporesso wurde auf die positiven Auswirkungen der Stärkung von Frauen in dieser aufstrebenden und männerdominierten Branche aufmerksam und nahm dabei insbesondere den Anteil von Frauen im französischen Vaping-Bereich unter die Lupe.

Während der Online-Diskussionen erkannte Vaporesso, dass Frauen in der Vaping-Branche wesentlich zur Zugänglichkeit und Legitimität des Raums beitragen. Rauchen kann als eine Lifestyle-Entscheidung betrachtet werden, die Freunde und Familie beeinflusst; daher betrifft die Entscheidung von Einzelpersonen, mit dem Zigarettenrauchen aufzuhören und sich stattdessen E-Zigaretten zuzuwenden, trotz einer überwiegend männlichen Konsumentenbasis ganze Familien. Die französischen Frauen, deren Geschichten erzählt wurden, heben hervor, wie E-Zigaretten ihnen und ihren Angehörigen ermöglicht haben, mit dem Rauchen aufzuhören, ein gesundes Geschäft aufzubauen und eine lokale Gemeinschaft rund um E-Zigaretten zu fördern.

Zum Thema Frauenförderung durch Vaping sagte Vaporesso, Director of Marketing, Thalia Cheng: \“Vaping, also der Genuss von E-Zigaretten, ist nicht nur ein Lebensstil, sondern vielmehr eine Kultur, die viele Menschen beeinflusst. Als Tochter, Mutter und Frau in der Vaping-Branche bin ich stolz darauf, dass Vaporesso Alternativen zum Rauchen bietet. Es geht um das Streben nach Lebensqualität und das Gleichgewicht von Vergnügen und Verantwortung.\“

Unter den zahlreichen Geschichten, die geteilt wurden, teilte auch Stephanie, die Besitzerin des wachsenden Kleinunternehmens Vapotime, ihre Geschichte mit der Gemeinschaft. Nachdem sie zuvor Mobiltelefonläden betrieben hatte, zog sie zunächst in Erwägung, einen Vape-Store zu eröffnen, da ihr die Vaping-Branche ähnlich erschien, weil sie ebenfalls auf einer schnell wachsenden Technologie basiert. Als sie 2013 mit ihrem Partner ihren ersten Laden eröffnete, begann Stephanie auch mit dem Vaping, um mit dem Rauchen aufzuhören und mehr über die Produkte zu erfahren, die sie verkaufte. Heute, im Jahr 2021, ist Stephanie seit sechs Jahren komplett von normalen Zigaretten weg und hat vier Läden mit sieben Mitarbeitern. Sie ist mehr denn je davon beseelt, Rauchern dabei zu helfen, endgültig mit dem Rauchen von Zigaretten aufzuhören.

Ähnliche Geschichten über den Umstieg auf das Vaping, um mit dem Rauchen aufzuhören, wurden in der Community erzählt, darunter auch von Fanny von Vapecity, die sich daran erinnerte, dass sie während ihrer 15-jährigen Sucht viele Male versucht hatte, mit dem Rauchen aufzuhören, bevor sie vor fünf Jahren das Vaping entdeckte. Seitdem ist sie in der Lage, ihre Nikotinzufuhr zu kontrollieren und langsam herunterzufahren. E-Zigaretten genießt sie jedoch nach wie vor und ist sehr dankbar für die Gemeinschaft, die sich um ihren Laden herum gebildet hat. Die Mitarbeiterin des Econo Close Shops, Emilie, erzählte auch von ihrer Erfahrung, wie sie ihren Nikotinkonsum durch das Vaping innerhalb eines Monats von einer Schachtel Zigaretten pro Tag auf 3 mg Nikotin verringern konnte. Für sie ist die Unterstützung anderer bei der Raucherentwöhnung ein erfreulicher Bestandteil ihrer Arbeit. Sie unterhält sich gerne mit der wachsenden Zahl von Kunden in dem Laden und gibt ihnen hilfreiche Tipps.

Der Anteil der Frauen im Vaporesso-Ökosystem steht im Mittelpunkt von zwei führenden unternehmensweiten Initiativen, die einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten wollen. Beide wurden 2020 als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie ins Leben gerufen; Vaporesso Care ist eine Dachkampagne zur Unterstützung lokaler Gemeinschaften weltweit. Power Shop ist ein Vorstoß, um wachsende Unternehmen zu unterstützen, indem die Zusammenarbeit zwischen Herstellern und Shops sowie Verbrauchern verbessert wird und gleichzeitig Vape-Shops mit Marketing und Verkauf unterstützt werden. Bei beiden Initiativen war und ist die Rolle der Frauen ein Schwerpunkt für das Team. 2021 soll noch mehr getan werden, um die Beteiligung von Frauen am Wachstum dieser spannenden und aufstrebenden Branche zu fördern.

Um mehr über Vaporesso Cares zu erfahren oder wie Sie mit uns zusammenarbeiten können, besuchen Sie bitte https://www.vaporesso.com/vaporessocare-events

Pressekontakt:

Vanessa Mancha
+86-18926421375

Original-Content von: VAPORESSO, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 2. April 2021.

Tags: ,

Categories: Handel

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten