iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Stühlerücken: Bischoff wird neuer VW-Konzerndesignchef, Vorgänger Mauer konzentriert sich künftig auf Porsche

it 2015 zusätzlich trug, übernimmt ab Januar Klaus Bischoff, bisheriger Chefdesigner der Marke VW. ?Bischoff gilt als sehr guter Stratege, der darauf achten soll, dass die Marken sich untereinander stilistisch unterscheiden?, schreibt AUTO MOTOR UND SPORT zur Personalrochade.
Auf Bischoff als VW-Gestalter folgt Jozef Kaban, der nach einem nur sechsmonatigen Gastspiel bei BMW-Tochter Rolls-Royce in den VW-Konzern zurückkehrt. Davor war der Slowake Designchef der tschechischen VW-Marke ?koda. Sein dortiger Nachfolger Oliver Stefani behält ebenso seine Position wie sein Audi-Kollege Marc Lichte.
Lichte ist damit weiter für die Linie verantwortlich, mit der die Premium-Marke in eine bessere Zukunft fahren soll. Einen Erfolg kann er dabei bereits verbuchen: ?Der als Studie gezeigte Q4 e-tron und der e-tron GT rollen nahezu unverändert in die Serie?, so AUTO MOTOR UND SPORT. Diese beide E-Autos von Audi gehören zu den Hoffnungsträgern für den Erfolg der Elektrifizierungsstrategie der Marke.

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN\’\’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit. Alleininhaber der MOTOR PRESSE STUTTGART sind die Gründerfamilien Pietsch und Scholten zusammen mit Herrn Dr. Hermann Dietrich-Troeltsch.

Posted by on 4. Dezember 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten