iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

\“Sport und Wirtschaft – Wie viel Glück steckt im Erfolg?\“ Spielmacher der Hauptstadt diskutieren in der Spielbank Berlin

Die Spielbank Berlin ist einer der größten
Sportförderer der Hauptstadt und als Veranstaltungsort ideal geeignet
für die 3. Runde der Spielmacher mit dem Thema \“Sport und Wirtschaft
– Wie viel Glück steckt im Erfolg?\“ Welche Gemeinsamkeiten
beziehungsweise Unterschiede haben Sport und Wirtschaft? Fest steht,
dass Sport nicht nur verbindet, sondern längst ein erheblicher
Wirtschaftsfaktor in der Hauptstadt ist. Dazu referierte Bob Hanning,
Vizepräsident des Deutschen Handballbundes und Geschäftsführer der
Berliner Füchse, und diskutierte im Anschluss mit Moderator Thomas
Klein, Journalist und Vorsitzender der Berliner Pressekonferenz, und
Jörg Wirtgen, Vizepräsident des Berliner Fußball-Verbandes, sowie
weiteren Mitgliedern des Boards der Spielmacher. Zu Gast waren neben
den Diskutanten zahlreiche namhafte Gäste aus Politik, Sport und
Wirtschaft. Dazu gehörten Spielbank-Chefin Christiane Brümmer, Frank
Bielka, Ex-Staatssekretär und Vorstandsmitglied der Berliner
Wohnungsbaugenossenschaft IDEAL, Christian Lewandowski,
Vorstandsvorsitzender der Gegenbauer Holding SE & Co. KG, Tanja
Wielgoß, Vorstandsvorsitzende der Vattenfall Wärme Berlin AG, Richard
Meng, Senatssprecher a.D., Moderatorin Gabi Papenburg, Thomas Härtel,
Präsident des Landessportbunds Berlin e.V., Angela Wiechula,
Herausgeberin der Hauptstadtmagazins BERLINboxx und Thomas Plößel,
Bronze-Olympiasieger im Segeln \“Sailing Team Germany\“.

\“Der vierte Platz bei der Handball-WM hat Hunger auf mehr gemacht.
Bis zu 15 Millionen Menschen haben die Spiele auf dem Bildschirm
verfolgt, es gab große Sympathien für die Mannschaft und den
Handballsport. Da geht sicher noch mehr, denn der Sport ist
emotional, ehrlich und unverstellt\“, so Bob Hanning. \“Ein guter
Trainer macht aus Einzelspielern ein Team, in dem die
Gesamtkomposition stimmen muss. In der Wirtschaft ist das nicht
anders, ein guter Unternehmer muss Talente und Potenziale fördern und
sich dem Wettbewerb stellen.\“

Die Runde der Spielmacher wird sich am 15. Mai wieder in der
Spielbank Berlin treffen und dann über das Thema \“Phänomen E-Gaming,
E-Soccer und Suchtgefahr\“ mit Ralf Reichert, CEO ESL (Electronic
Sports League), größte Gaming-Firma der Welt, sprechen.

Pressekontakt:
Business Network Marketing- und Verlagsgesellschaft mbH
Fasanenstraße 47, 10719 Berlin, +49 (0)30 – 81 46 46 – 027,
ak@businessnetwork-berlin.com

Original-Content von: Spielbank Berlin, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Februar 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten