iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

SPERRFRIST rbb-exklusiv: Schon 9.000 E-Scooter in Berlin, Großteil in der Stadtmitte

Sperrfrist: 30.08.2019 06:00
Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der
Sperrfrist zur Veröffentlichung freigegeben ist.

In Berlin stehen bereits rund 9.050 Leih-Tretroller zum Ausleihen
bereit. Das hat eine Datenanalyse des Beratungsunternehmens Civity
exklusiv für rbb|24 ergeben. Seit der ersten rbb-Datenanalyse Anfang
Juli hat sich die Zahl der E-Scooter damit fast verdoppelt. Nach wie
vor stehen jedoch 66 Prozent der E-Scooter in den Bezirken Mitte und
Friedrichshain-Kreuzberg.

\“Die Scooter-Revolution für die ganze Stadt bleibt aus. Die
Analyse zeigt eindeutig, dass außerhalb des S-Bahn-Bereichs fast gar
keine E-Scooter unterwegs sind\“, fasst Datenanalyst Benno Bock von
Civity das Ergebnis zusammen. Am 7. August hatten die
E-Scooter-Verleiher mit Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne)
vereinbart, dass sie ihre Verleihgebiete sukzessive über die
Innenstadt-Areale hinaus vergrößern. Diese Verabredung basiert aber
auf Freiwilligkeit – schriftliche Vereinbarungen wurden nicht
getroffen.

Senatsverwaltung ging bis vor kurzem von 5.000 E-Scootern aus

Auch was die Flottengröße betrifft, haben die Anbieter die
Verkehrsverwaltung offenbar im Unklaren über ihr dynamisches Wachstum
gelassen. Die Verwaltung kommunizierte bis vor kurzem, dass lediglich
5.000 E-Scooter in Berlin unterwegs seien.

Die neuen Zahlen zeigen: Allein der größte Anbieter Lime kommt in
Berlin auf eine Flottengröße von 3190 Stück, danach folgen TIER mit
2540 Stück, Circ mit 2400 Stück und VOI mit 920 Stück. Die Anbieter
widersprachen den Zahlen auf Anfrage nicht oder bestätigten diese.
Der neu gestartete Anbieter BIRD war im Auswertungszeitraum (12. Bis
20. August) noch gar nicht in Berlin präsent.

München und Hamburg hatten Obergrenze mit Anbietern vereinbart

Hamburg und München hatten – anders als Berlin – schon vor dem
Start der Verleihsysteme schriftliche Vereinbarungen mit den
Anbietern getroffen. In München verpflichteten die Anbieter sich
beispielsweise, nicht mehr als 1.000 E-Scooter innerhalb des
mittleren Autobahn-Rings aufzustellen. Auf dieser Fläche leben nach
Auskunft der Stadt München rund 520.000 Menschen.

Diese Zahlen lassen sich nur bedingt auf Berlin übertragen, denn
innerhalb des S-Bahn-Rings leben mit 1,1 Millionen Menschen rund
doppelt so viele Menschen wie innerhalb des Münchner Autobahn-Rings.
Aber selbst wenn Berlin eine im Vergleich zu München doppelt so hohe
Obergrenze von 2.000 E-Scootern innerhalb des S-Bahn-Rings definiert
hätte, wäre diese von drei der vier Anbieter mittlerweile deutlich
überschritten.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion rbb24
Tel.: +49 (0)30 97993-37950
Fax: +49 (0)30 97993-37909
internet@rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten