iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Space.Cloud.Unit: Ausschüttung an Seed-Investoren hat begonnen

Die SCU GmbH hat wie geplant mit der Ausschüttung der SCU-Tokens für die Seed-Investoren der Space.Cloud.Unit begonnen. Insgesamt werden dabei 13 Millionen der im Sommer 2017 im Rahmen des Token Generation Events (TGE) generierten 150 Millionen SCU-Token nach und nach verteilt.  

Ende 2017 hatten zahlreiche Seed-Investoren das zukunftsweisende Projekt ?Space.Cloud.Unit? durch den Kauf von SCU-Token unterstützt. Da dies zu einer Zeit geschah, als der Bitcoin-Kurs auf Rekordniveau lag, gab es für einen Bitcoin eine Million SCU-Token. Inzwischen hat die SCU GmbH wie geplant mit der Ausschüttung der SCU-Tokens begonnen. Die 13 Millionen Token ? die für das Seed-Investment reserviert worden waren – werden dazu treuhänderisch auf der Blockchain hinterlegt und stückweise monatlich an die Seed-Investoren ausgegeben; nach 25 Monaten wird der Prozess dann termingerecht abgeschlossen sein.

Was ist die Space.Cloud.Unit (SCU)?

Mit dem weltweit ersten Cloud-Vergleichsportal können sich die Nutzer ihre Cloud nach ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammenstellen. Herzstück von SCU ist dabei ein virtueller Marktplatz, auf dem Cloud-Speicher-Anbieter und Cloud-Speicher-Suchende zusammengeführt werden. Entwickelt wird das Blockchain-Projekt vom File Sync&Share-Spezialisten dal33t GmbH, von dem auch das seit mehr als zehn Jahren bewährte PowerFolder stammt. Finanziert wurde SCU über einen mehrstufigen ICO, einem ?Initial Coin Offering?, bei dem selbstgenerierte Tokens – die ?SCU-Token? – zum Verkauf angeboten wurden.

Die Arbeiten an SCU laufen weiter

Der Main-Sale der Space.Cloud.Unit war Anfang des Jahres abgeschlossen worden. Nun laufen die Arbeiten an der Space.Cloud.Unit unter der Federführung von PowerFolder aber natürlich weiter. Der Fokus liegt derzeit auf der weiteren Verbesserung des schon existierenden SCU-Prototypen, im Lauf des Jahres soll auch ein Pilot fertig gestellt werden. Gesucht werden daher auch weiterhin sowohl zusätzliche Entwickler, aber auch allgemeine Unterstützer des Projekts und Cloud-Anbieter;  auch weitere private Investoren sind jederzeit willkommen. Interessenten melden sich entweder über das Kontaktformular der Space.Cloud.Unit (https://space-cloud-unit.io/de/kontakt/) oder per Mail (mail@space-cloud-unit.io).

Das deutsche Unternehmen dal33t GmbH mit Sitz in Düsseldorf entwickelt und vertreibt seit 2007 unter dem Markennamen PowerFolder erfolgreich Datei Sync&Share-Lösungen. Das Angebot umfasst sowohl öffentliche, aber auch integrierte Private Cloud-Lösungen (EFSS) als individualisierte On-Premise-Dienste. Über dreieinhalb Millionen User weltweit, die meisten der deutschen Hochschulen und tausende Unternehmen nutzen PowerFolder. PowerFolder-Nutzer können von überall auf ihre Dateien zugreifen und diese auch gemeinsam bearbeiten und teilen ? auch mobil über die PowerFolder-App. Sicherheit hat dabei absolute Priorität: Die Daten werden stets verschlüsselt und konform zur Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) auf ISO 27001 zertifizierten Servern in Deutschland gespeichert. PowerFolder wird vom Bundesministerium für Wirtschaft gefördert und ist Träger des Siegels ?IT Security Made in Germany?.

Posted by on 24. April 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten